Mehr

Finden Sie heraus, welche Breiten- und Längengrade in welche Rasterzellen fallen

Finden Sie heraus, welche Breiten- und Längengrade in welche Rasterzellen fallen


Ich bin ein absoluter Anfänger in der Analyse von geografischen Daten mit R.

Ich habe eine Datenbank mit Längen- und Breitengraden von etwa einer Million Gebäuden in einem Land. Ich möchte die durchschnittliche Dichte dieser Gebäude ermitteln. Dafür habe ich das ganze Land per Raster in mehrere Zellen unterteilt und die Projektion mit dem entsprechenden proj4-Profil angewendet. Jetzt möchte ich überprüfen, welche Gebäude unter welche Zelle fallen, um die Dichte zu ermitteln.

> meterCoordinates <- totalMeterDatabase[,c("longitude","latitude")] >Koordinaten(metersCoordinates) <- ~longitude+latitude > r <- raster(ncols=6000, nrows=2000) > r[] <- 0 > crs(r) <- "+proj=somerc +lat_0=46.95240555555556 +lon_0=7.43958333333333 +k_0=1 +x_0=6000 +y_0=2000 +ellps=bessel +towgs84=674.374,15.056,405.346,0,0,0 ,0 +Einheiten=m +no_defs" > Projektion(r)

Könnten Sie mir bitte sagen, wie ich es finden kann?


Wenn ich Ihre Frage verstehe, können Sie die Funktion extrahieren () verwenden. Geben Sie zunächst jeder Rasterzelle einen eindeutigen Wert, wenn Sie das Raster erstellen. Ich würde auch empfehlen, dem Raster die Ausdehnung Ihrer Koordinaten zu geben. So:

meterCoordinates <- totalMeterDatabase[,c("longitude","latitude")] Koordinaten(metersCoordinates) <- ~longitude+latitude r <- raster(matrix(seq(1,6000*2000), ncol=6000, nrow=2000 )

Und verwenden Sie dies, um Ihre Aggregation/Analyse durchzuführen.


Schau das Video: Atlasarbeit - Gradnetz - Lagebestimmung + Entfernung berechnen