Mehr

4.14: Leseempfehlung - Geowissenschaften

4.14: Leseempfehlung - Geowissenschaften


Leseempfehlung! Erfahren Sie mehr über die Theorie der Plattentektonik in diesen Online-Ressourcen, die von der Smithsonian Institution und dem U.S. Geological Survey erstellt wurden:

Diese dynamische Erde (Die Geschichte der Plattentektonik) - Diese Online-Broschüre wird für den Unterricht in Plattentektonik an Schulen und Universitäten auf der ganzen Welt verwendet. Es hat eine Begleitkarte:

Dieser dynamische Planet (Weltkarte von Vulkanen, Erdbeben, Einschlagkratern und Plattentektonik
(siehe Abbildung 4.66).

Krustenzeitalter der Meeresbodenkarte: National Oceanic and Atmospheric Administration, National Geophysical Data Center [großes Bild]


Hilft Vitamin C tatsächlich, wenn Sie krank sind?

Vitamin C hat unter den Drogerie-Ergänzungen einen fast legendären Status. Es ist üblich, ein paar Tabletten einzunehmen, wenn wir befürchten, krank zu werden, oder beim ersten Anzeichen einer Erkältung ein Glas Emergen-C zu vermischen. Es ist schön, es sich als Allheilmittel vorzustellen, aber die Realität entspricht nicht ganz unseren Hoffnungen.

Vitamin C wäre wahrscheinlich nicht dort, wo es heute ist, ohne dass sich Nobelpreisträger Linus Pauling wirklich darauf freut. (Seine Begeisterung war ironischerweise ansteckend.) Aber noch heute schreibt das Linus Pauling Institute an der Oregon State University: „In der breiten Öffentlichkeit wird allgemein angenommen, dass Vitamin C die Immunfunktion stärkt, doch bisher veröffentlichte Humanstudien sind widersprüchlich.“

Wenn Vitamin C hilft

Wie wir in einem früheren Beitrag zu immunstärkenden Nahrungsergänzungsmitteln festgestellt haben, sind die nachgewiesenen Vorteile von Vitamin C gering und treffen wahrscheinlich nicht auf die meisten von uns zu. Menschen, die aufgrund extremer körperlicher Betätigung starkem Stress ausgesetzt sind (wie Marathonläufer und Soldaten, die unter subarktischen Bedingungen trainieren), erkälten sich möglicherweise weniger, wenn sie Vitamin C einnehmen.

Einige Studien haben gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig große Mengen an Vitamin C einnehmen, an etwas kürzeren Erkältungen leiden können (einen Tag oder einen halben Tag früher abheilen), aber das Vitamin tat es nicht verhindern dass sie gar nicht erst krank werden. Ein Cochrane-Review aus dem Jahr 2013 kam jedoch zu dem Schluss, dass die Beweise gemischt sind und selbst die verkürzten Erkältungen in der Forschung nicht zuverlässig gesehen werden.

Die National Institutes of Health fassen die Forschung wie folgt zusammen:

Insgesamt deutet die bisherige Evidenz darauf hin, dass die regelmäßige Einnahme von Vitamin C in Dosen von mindestens 200 mg/Tag das Auftreten von Erkältungen in der Allgemeinbevölkerung nicht verringert, aber eine solche Einnahme könnte bei Personen, die extremer körperlicher Anstrengung ausgesetzt sind, hilfreich sein oder kalte Umgebungen und solche mit einem geringen Vitamin-C-Status, wie ältere Menschen und chronische Raucher.

Wenn nicht

„Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, sobald die Erkältungssymptome bereits begonnen haben, hat keine nachgewiesenen Vorteile“, sagt das Linus Pauling Institute. Wenn Sie bereits eine Erkältung haben, ist die Gelegenheit, die Dauer Ihrer Erkältung vielleicht – irgendwie – möglicherweise zu verkürzen, bereits vorbei.

Die Informationsseite des Instituts zu Vitamin C durchforstet die Forschung zu anderen Erkrankungen, und ich würde empfehlen, sie zu lesen, wenn Sie mehr wissen möchten. Menschen, die regelmäßig genug Vitamin C zu sich nehmen, haben ein geringeres Risiko für einige Gesundheitszustände, einschließlich Herzerkrankungen.

Glücklicherweise ist Vitamin C in Obst und Gemüse weit verbreitet, und wenn Sie sich insgesamt gesund ernähren, werden Sie wahrscheinlich keine Schwierigkeiten haben, Ihren Bedarf zu decken. Wenn Sie Ihre Wetten absichern möchten, indem Sie es in Tabletten- oder Pulverform einnehmen, gibt es nicht viele Nachteile. Hohe Dosen können manchmal Durchfall verursachen, aber Studien haben keine langfristigen oder schwerwiegenden Folgen einer Megadosierung des Vitamins zuverlässig identifiziert. Vorsichtshalber gelten jedoch maximal 2.000 mg pro Tag als sichere Obergrenze.


Diese Personen sollten geimpft werden müssen

Die Fälle steigen. Wir müssen die Zahl der geimpften Arbeiter und Studenten an vorderster Front maximieren.

Von Ezekiel J. Emanuel, Aaron Glickman und Amaya Diana

Dr. Emanuel ist Professor für Medizinethik und Gesundheitspolitik an der University of Pennsylvania, wo Herr Glickman und Frau Diana forschen.

Der nächste Anstieg des Coronavirus scheint im Gange zu sein. Maryland, Michigan, Minnesota und Wisconsin gehören zu den Bundesstaaten mit steigenden Fällen, Krankenhauseinweisungen und Intensivpflege, und die Krankenhauseinweisungsraten bei jüngeren Menschen steigen landesweit. Die Ursachen für diesen ausgeprägten Ansturm von Fällen – die Ausbreitung einer ansteckenderen B.1.1.7-Variante und die Lockdown-Müdigkeit – verschwinden nicht.

Wir müssen die Coronavirus-Infektionen stark reduzieren, um das Blatt zu wenden und die Pandemie einzudämmen. Die beste Hoffnung besteht darin, die Anzahl der geimpften Personen zu maximieren, insbesondere unter denen, die mit vielen anderen interagieren und das Virus wahrscheinlich übertragen.

Wie können wir die Impfungen erhöhen? Mandate.

Impfstoffe sollten für Mitarbeiter des Gesundheitswesens und für alle Schüler erforderlich sein, die diesen Herbst an Präsenzunterricht teilnehmen möchten – einschließlich jüngerer Kinder, sobald der Impfstoff von der Food and Drug Administration für sie zugelassen wurde.

Arbeitgeber sollten auch bereit sein, Impfstoffe für Gefängniswärter, Notaufnahmen, Polizisten, Feuerwehrleute und Lehrer obligatorisch zu machen, wenn die Gesamtimpfungen nicht das für die Herdenimmunität erforderliche Niveau erreichen. Ohne ein Mandat sollten diese Arbeitnehmer daran erinnert werden, dass sich diese Impfstoffe als sicher erwiesen haben und nicht nur für ihre Gesundheit wichtig sind, sondern auch für die Gesundheit derer, mit denen sie bei ihrer Arbeit zu tun haben.

Unsere Empfehlungen sind nicht voreilig. Mit über drei Millionen Impfungen pro Tag sind die Vereinigten Staaten weltweit führend im Vertrieb von Impfstoffen. Über 35 Prozent der Bevölkerung – über 120 Millionen Menschen – haben mindestens eine Spritze erhalten. Aber wir sehen bereits Anzeichen dafür, dass die Impfkampagnen in einigen Bundesstaaten, darunter Mississippi, New Mexico, Oklahoma und South Dakota, ein Plateau erreichen.

  • Was sagen Sie einem Freund, der den Impfstoff nicht will?
    Unser mit Experten entwickelter Chatbot nimmt sich dieser heiklen Konversation an.
  • Wer lässt sich nicht impfen und warum?
    Sema K. Sgaier, eine Forscherin, die Daten nutzt, um gesundheitliche Probleme anzugehen, untersucht die Beweggründe der Ungeimpften.
  • Was kann ich tun, während meine Kinder noch ungeimpft sind?
    David Leonhardt schreibt über die schwierigen Sicherheitsberechnungen, mit denen Familien konfrontiert werden.
  • Wie können unsere Impfstoffe besser sein?
    Michael V. Callahan und Mark C. Poznansky, Experten für Infektionskrankheiten, über die Grenzen der aktuellen Impfstoffentwicklungsstrategie.

Hinweise aus dem Ausland unterstreichen die Bedeutung einer Erhöhung der Impfraten. In Großbritannien haben etwa 47 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Dosis erhalten. Diese Impfrate in Kombination mit Sperren führte dazu, dass die Neuerkrankungen dort von fast 60.000 pro Tag Anfang Januar auf jetzt weniger als 3.000 pro Tag sanken – ein Rückgang um 96 Prozent. Im gleichen Zeitraum sanken die Todesfälle von etwa 1.200 auf weniger als 40 pro Tag – ein Rückgang um 97 Prozent und ein viel stärkerer Rückgang als in den Vereinigten Staaten.

In Israel haben über 60 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Impfdosis erhalten, und die Zahl der Todesfälle ist gegenüber dem Höchststand im Januar um mehr als 85 Prozent gesunken. Die Zahl der Todesfälle in den USA ging im selben Zeitraum um mehr als 75 Prozent zurück.

Umfragen deuten darauf hin, dass fast 60 Prozent aller Amerikaner bereits geimpft sind oder so schnell wie möglich einen Impfstoff wünschen. Aber jüngere Menschen, weiße Evangelikale und Konservative gehören zu denen, die die Dringlichkeit weniger wahrscheinlich spüren. Um zu unserem Leben vor der Pandemie zurückzukehren, müssen wir eine Herdenimmunität erreichen, bei der 70 bis 85 Prozent der Bevölkerung eine Form von Immunität haben. Das ist ein steiler Anstieg.

Mandate sind der schnellste Weg zur Herdenimmunität. Mitarbeiter an vorderster Front sollten am Anfang der Linie stehen.

März (erstaunlicherweise fehlen uns Echtzeitdaten) hatte laut einer Umfrage der Kaiser Family Foundation und der Washington Post knapp die Hälfte aller Mitarbeiter des Gesundheitswesens an vorderster Front keinen Impfstoff erhalten. Das lag zum Teil daran, dass vielen Arbeitnehmern von ihren Arbeitgebern kein Angebot angeboten wurde. Aber noch bemerkenswerter ist, dass 18 Prozent sagten, dass sie nicht vorhatten, eine Spritze zu bekommen, und 12 Prozent gaben an, unentschlossen zu sein.

Zu denjenigen, die keine Impfung planten, gehörten 24 Prozent der Pflegeheimarbeiter und 23 Prozent der häuslichen Pflegekräfte. Diese Impfunfähigkeit kann Folgen haben. Jüngste Regierungsdaten zeigten, dass 11 Prozent der qualifizierten Pflegeeinrichtungen im ganzen Land mindestens einen Mitarbeiter hatten, der an Covid-19 erkrankte.

Keiner von uns mag es, wenn man ihm sagt, was er tun soll. Aber bei der Impfung geht es nicht nur um unsere persönliche Gesundheit, sondern um die Gesundheit unserer Gemeinden und unseres Landes.

Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind Fachkräfte, deren Hauptaufgabe die Gesundheit und das Wohlergehen ihrer Patienten ist. Außer in Extremfällen sind ihre persönlichen Vorlieben zweitrangig.

Wenn sie eine Impfung ablehnen, stellen sie ihre eigenen Vorlieben über die Gesundheit und Sicherheit ihrer Patienten. Kein Patient sollte sich Sorgen machen, ob sein Arzt, seine Krankenschwester oder sein Blutentnahmetechniker geimpft sind. Gesundheitseinrichtungen sollten verlangen, dass alle ihre Mitarbeiter gegen das Coronavirus geimpft werden, genauso wie viele es gegen die Grippe tun.

Ebenso sollten alle Hochschulen und Schulbezirke vorschreiben, dass Schüler, die berechtigt sind, Covid-19-Impfstoffe zu erhalten, diese erhalten. Alle 50 Staaten verlangen bereits bestimmte Impfstoffe, damit Kinder die Schule besuchen können. Ein Covid-19-Impfstoff sollte nicht anders sein. Infolgedessen würden Dutzende Millionen weitere Amerikaner geimpft und das Land näher an die Herdenimmunität gerückt. Dieser Ansatz würde auch die Impfgerechtigkeit gewährleisten, indem alle Kinder, einschließlich der armen Kinder, geimpft werden. Religiöse oder philosophische Ausnahmen sollten nicht zugelassen werden.

Natürlich sollten jedoch Ausnahmen für Personen mit gesundheitlichen Problemen, Allergien oder Behinderungen gewährt werden, die sie gefährden könnten. Sie sollten jedoch zusätzliches Schutzverhalten anwenden, wie zum Beispiel das Tragen von eng sitzenden N95-Masken zu jeder Zeit.

Weltweit wurden über 806 Millionen Impfdosen verabreicht. Schwere Nebenwirkungen und allergische Reaktionen sind sehr selten. Tatsächlich sind die Impfstoffe sicherer als das Autofahren zur Arbeit.

Mandate sind das letzte Instrument, das wir einsetzen wollen, um die Impfraten zu erhöhen. Aber alle Anzeichen deuten darauf hin, dass die Vereinigten Staaten ein Mandat brauchen werden, um die Übertragung zu reduzieren, eine Herdenimmunität zu erreichen und zur Normalität zurückzukehren.


Empfohlene Lektüre: Apples Jony Ive spricht über Design und die Uhr

Empfohlene Lektüre hebt die besten Langformschreiben über Technologie und mehr in gedruckter Form und im Web hervor. In einigen Wochen finden Sie auch kurze Rezensionen von Büchern, die unserer Meinung nach Ihre Zeit wert sind. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Der Mann hinter einem Großteil von Apples Design öffnet sich nicht oft für Interviews, aber nach der Enthüllung von Cupertinos Watch lag ein Großteil des Fokus auf Modebewussten. Das heißt, Jony Ive hat angeboten Mode ein bisschen mehr über das kommende am Handgelenk getragene Gerät und seine ästhetische Denkweise als Ganzes – bis hin zu Dingen wie dem Geräusch, das ein Uhrenarmband beim Schließen macht.

Wir haben detailliert beschrieben, dass die FCC die langjährige Blackout-Politik der NFL nicht mehr schützt, aber das ist nur eines der Probleme, mit denen Kommissar Roger Goodell derzeit konfrontiert ist. Dieses Stück von Grantland diskutiert die jüngsten Geschwätz der US-Regierung über die Liga.

Außerirdischer: Isolation wird nächste Woche auf Konsolen und PC erscheinen, und die Kreatur, die Sie in Schach halten müssen, um zu überleben, ist erschreckend. Nachdem Sie sich über ihre Ursprünge informiert haben, gehen Sie zu Joystiq für die vollständige Rezension.

Diese mehrteilige Serie beschreibt das 350-Millionen-Dollar-Projekt, das von Zappos-CEO Tony Hsieh unterstützt wird, das die Innenstadt von Las Vegas verändert und eine Anlaufstelle für Startups aufbauen möchte. Wenn Sie das Ganze noch nicht gelesen haben, ist dies ein großartiger Ausgangspunkt.

Inzwischen haben Sie wahrscheinlich ein wenig über die anhaltenden Unruhen in Gaza gelesen, aber eine Gruppe von Unternehmern arbeitet immer noch hart daran, Innovationen in die Region zu bringen. Verdrahtet bietet einen Einblick in das Startup-Leben inmitten der Unordnung.


Ozeanographie im nächsten Jahrzehnt: Aufbau neuer Partnerschaften (1992)

HUMANRESSOURCEN

Öffentliche und private Institutionen haben ein ausgezeichnetes Graduiertenausbildungssystem entwickelt, das Absolventen hervorbringt, die in der akademischen Welt, in der Regierung und im privaten Sektor in den Vereinigten Staaten und im Ausland beschäftigt sind. Die Grenzen der Ozeanographie sind nicht genau definiert, und das Gebiet ist durch viele Einstiegspunkte aus verwandten Gebieten auf verschiedenen Bildungsniveaus gekennzeichnet. Aufgrund der Vielfalt innerhalb des Fachgebiets und seiner relativen Jugend als eigenständige Wissenschaft kann ein Forschungsozeanograph nicht einfach als jemand mit einem Doktortitel in Meereswissenschaften definiert werden. Viele leitende Fakultäten in ozeanographischen Abteilungen und Institutionen haben Abschlüsse in anderen Bereichen als der Ozeanographie erworben, und viele Wissenschaftler kommen weiterhin aus anderen Bereichen in die Meereswissenschaften. Ozeanographen können auch nicht als diejenigen definiert werden, die Grundlagenforschung betreiben, die von der Division of Ocean Sciences der National Science Foundation (NSF) oder vom Office of Naval Research (ONR) finanziert wird. Beide Definitionen verfehlen viele Wissenschaftler, deren Haupttätigkeit in der Lehre liegt, deren Forschung aus anderen Quellen finanziert wird oder die von Bundesbehörden angestellt sind.

Die Meeresforschung wird im kommenden Jahrzehnt von einer Mischung aus großen Multi-Investigator-Programmen und Einzeluntersuchungen geprägt sein. Die Forschung ist nur so gut wie die wissenschaftliche

Talent, das auf die gestellten Fragen angewendet werden kann. In den 1990er Jahren und darüber hinaus hat sich Besorgnis hinsichtlich des potenziellen Mangels an Doktoranden in Natur- und Ingenieurwissenschaften in Bezug auf Anzahl und Qualität entwickelt. Die ozeanographische Community hat diese Behauptung eines Mangels an qualifizierten Promotionen jedoch in Frage gestellt. In diesem Abschnitt wird die Demographie der Ozeanographie erörtert und ihre Merkmale mit dem Forschungsbedarf in Beziehung gesetzt.

Bei der Untersuchung der Meeresforschung stellte das Board acht spezifische Fragen:

Wie viele Ozeanographen mit Doktortitel gibt es und wie schnell hat sich die Zahl der Meereswissenschaftler mit Doktortitel im Laufe der Zeit verändert?

Wie viele Doktortitel in Meereswissenschaften werden jährlich erstellt?

Wie sieht das aktuelle Altersprofil von Ozeanographen in der Wissenschaft und der Bundesregierung aus und hat es sich im Laufe der Zeit verändert?

Ist das Fach zu einer eigenständigen Disziplin gereift?

Wie hat sich der Anteil von Frauen, Minderheiten und Ausländern in diesem Bereich im Laufe der Zeit verändert?

Hat sich das Fachgebiet hinsichtlich der akademischen Schwerpunkte zwischen den großen Teildisziplinen [Physikalische Ozeanographie (PO), Chemische Ozeanographie (CO) und Meereschemie (MC), Marine Geologie und Geophysik (MG und G), Biologische Ozeanographie (BO) und Meeresbiologie)? (MB) und Meerestechnik (OE)]?

Hat sich die Ausgewogenheit des Feldes in Bezug auf die relative Größe und Bedeutung der großen ozeanographischen Institutionen verändert?

Wie werden Forschungsozeanographen unterstützt? Wie ist das Verhältnis von institutioneller zu staatlicher Gehaltsunterstützung für die Ozeanographie-Community als Ganzes?

Datenquellen

Informationen wurden aus verschiedenen Quellen gesammelt. Daten zur Demographie der Ozeanographie wurden aus den zweijährlichen Berichten (1973 bis 1989) der NSF mit der Bezeichnung Merkmale von Doktoranden und Ingenieuren in den Vereinigten Staaten (NSF, 1975 1977 1979 1981 1983 1985 1987 1989 1991). Darüber hinaus befragte das Ocean Studies Board die wichtigsten ozeanwissenschaftlichen Institutionen und Bundesbehörden (Anhänge IV und V). Diese beiden Quellen bilden die Grundlage für viele der dargestellten Informationen. Zusätzliche Informationen zum Alter der Fakultät und zur Anzahl der Absolventen von Doktoranden wurden von Joint Oceanographic Institutions, Inc. eingeholt.

(JOI). Daten zu den Merkmalen der Empfänger von Meereswissenschaften für Stipendien wurden von der NSF erhalten, und der prognostizierte Bedarf an Forschern auf Doktorandenebene wurde von vier großen ozeanographischen Forschungsprogrammen erhalten.

Ergebnisse

Umfragen der National Science Foundation

Seit 1973 sammelt die NSF (über das NRC) Informationen über die Beschäftigung und demografische Merkmale von Wissenschaftlern und Ingenieuren mit Doktorgrad in den Vereinigten Staaten. Die NSF-Umfrage bildete eine Stichprobe der Ph.D. Bevölkerung, aus der die Gesamtbevölkerungswerte geschätzt wurden. Diese Schätzungen sind mit erheblichen Standardfehlern verbunden, so dass auf statistische Vergleiche verzichtet wurde. Die Zahl der Ozeanographen in allen Beschäftigungsbereichen stieg von 1.130 im Jahr 1973 auf 2.460 im Jahr 1989 (Abbildung 4-1). Von 1973 bis 1981 betrug die durchschnittliche jährliche Steigerungsrate der akademischen Ozeanographie 4,7 Prozent, von 1981 bis 1989 4,0 Prozent. Ozeanographen, die das Lehren als

ABBILDUNG 4-1 Veränderung der Zahl der in der Ozeanographie beschäftigten Doktoranden im Zeitverlauf (NSF-Daten).

ABBILDUNG 4-2 Primäre Arbeitstätigkeit für Doktoranden im Bereich Ozeanographie (NSF-Daten).

ihre primäre Arbeitstätigkeit ging von 21 Prozent im Jahr 1973 auf 11 Prozent im Jahr 1989 zurück, der Anteil der Ozeanographen, die Grundlagenforschung als ihre Haupttätigkeit ansehen, schwankte um 40 Prozent (Abbildung 4-2). Die Prozentsätze in allen Beschäftigungssektoren zeigen keine erkennbaren Trends im Zeitverlauf (Abbildung 4-3). Im Jahr 1989 waren die meisten Ozeanographen mit Doktortitel, etwa 60 Prozent, an Bildungseinrichtungen beschäftigt, darunter Sekundarschulen, Junior Colleges und vierjährige Colleges. Die Bundesregierung beschäftigte ca

ABBILDUNG 4-3 Beschäftigungssektoren für in der Ozeanographie beschäftigte Doktoranden (NSF-Daten).

etwa 20 Prozent der Ozeanographen-Industrie des Landes, etwa 10 Prozent gemeinnützige Organisationen, 7 Prozent und Landesregierungen, 4 Prozent. Diese Prozentsätze blieben im Zeitverlauf relativ stabil.

Die "Reife" einer Disziplin ist der Grad, in dem sie sich selbst fortsetzt und von anderen Bereichen getrennt ist. Die Schätzung der absoluten Reife einer Disziplin ist schwierig, aber die Untersuchung der Veränderungen einer Reihe von Indikatoren im Laufe der Zeit kann zeigen, ob ein Bereich aufsteigend oder abnehmend. Zwei solcher Indikatoren sind die Zahl der vergebenen Postdoc-Stipendien und das Verhältnis der Fakultätsstellen in Form von ordentlichen Professuren gegenüber Assistenzprofessoren. Laut NSF-Daten ist die Zahl der Postdoktorandenstellen von geschätzten gestiegen 20 im Jahr 1973 bis 84 im Jahr 1989 (Abbildung 4-4).

Für neue Fachgebiete steigt das Verhältnis von ordentlichen zu Assistenzprofessoren im Laufe der Zeit aufgrund des Zeitbedarfs für die Promotion und der Amtszeit der Fakultäten sowie der Zeit, die Universitäten benötigen, um unbefristete Stellen einzurichten. Für alle natur- und ingenieurwissenschaftlichen Gebiete ist das Verhältnis im Zeitverlauf stetig gestiegen, von 1,6 im Jahr 1973 auf 2,4 im Jahr 1989 (Abbildung 4-5). Das Verhältnis für die Ozeanographie stieg im gleichen Zeitraum von 1,0 auf 3,5 (Abbildung 4-5). Der Anstieg der Quote im Jahr 1989 war auf eine deutliche Zunahme der Zahl der ordentlichen Professoren und eine Abnahme der Zahl der Assistenzprofessoren zurückzuführen. Die volle zu

ABBILDUNG 4-4 Postdoktoranden in Ozeanographie (NSF-Daten).

ABBILDUNG 4-5 Verhältnis von ordentlichen zu Assistenzprofessoren (NSF-Daten).

Die Quote der Assistenzprofessoren ist bei Frauen noch niedriger, was ihren relativ jungen Einstieg in das Fachgebiet widerspiegelt.

Der Frauenanteil stieg von etwa 3 Prozent im Jahr 1973 auf 11 Prozent im Jahr 1989 (Abbildung 4-6A). Minderheiten und ausländische Staatsangehörige, die in den Vereinigten Staaten Ozeanographie praktizierten, zeigten von 1973 bis 1989 keinen signifikanten Trend (Abbildungen 4-6B und C).

NSF-Daten zeigen, dass das Durchschnittsalter der Doktoranden von 1973 bis 1989 Ozeanographen wechselten von der 35- bis 39-jährigen Gruppe zur 40- bis 44-jährigen Gruppe.

Umfrage des Ocean Studies Board

Informationen über das potenzielle Angebot und die Nachfrage nach Ozeanographen sind begrenzt. In den letzten 20 Jahren wurden mehrere Versuche unternommen, das Feld zu charakterisieren (NRC, 1970, 1972, 1981).

ABBILDUNG 4-6 (A) Geschlecht der beschäftigten Ozeanographen (NSF-Daten). (B) Rasse der beschäftigten Ozeanographen (NSF-Daten). (C) Nationalität der beschäftigten Ozeanographen (NSF-Daten).

Für diese Studie schickte das Ocean Studies Board (OSB) Fragebögen an 52 ozeanographische Institutionen, Forschungslabore und akademische Mitglieder des Council on Ocean Affairs sowie an 8 Bundesbehörden, um Angebot und Nachfrage im akademischen und föderalen Sektor zu bewerten. Es gingen Antworten von 40 akademischen Einrichtungen ein, darunter alle großen akademischen Programme und Forschungseinrichtungen, sowie von 7 Bundesbehörden (Anhänge VI und VII). Von den 40 Institutionen, die 1990 Ozeanographen beschäftigten, hatten 1970 nur 29 Ozeanographen beschäftigt.

Die Antworten auf den OSB-Fragebogen zeigten, dass die Zahl der akademischen Ozeanographen von 540 im Jahr 1970 auf 1.674 im Jahr 1990 gestiegen ist (Abbildung 4-7). Darunter sind sowohl Lehrende als auch Forschungspersonal. Es sei darauf hingewiesen, dass ein Teil des Wachstums in den 1980er und 1990er Jahren für akademische Ozeanographen auf die Aufnahme von 378 Fakultätsmitgliedern aus zwei neu geschaffenen Einheiten an der University of Hawaii (UH) und der University of Washington (UW) zurückzuführen war vor 1990 nicht in die Summen eingerechnet. Gleichzeitig wurde die Zahl der Ph.D. Ozeanographen in Bundesbehörden stiegen von 148 auf 516. Die jährlichen Steigerungsraten (Prozent) betrugen

ABBILDUNG 4-7 Bundes- und akademische Ozeanographen auf Doktoratsebene (OSB-Umfrage).

ABBILDUNG 4-8 Altersverteilung von promovierten Ozeanographen in ozeanographischen Einrichtungen und Universitäten (OSB-Umfrage).

Die Abbildungen 4-8 und 4-9 zeigen, dass bei Universitäten bzw. staatlichen Laboratorien die größte Anzahl von Ozeanographen aller Altersgruppen in die Kategorie der 40- bis 50-Jährigen fällt. Der deutliche Spitzenwert in der Altersverteilung der staatlich angestellten Ozeanographen könnte auf den Auf- und Ausbau der bundesstaatlichen Ozeanographieprogramme in den 1970er Jahren zurückzuführen sein.

Das Verhältnis von ordentlichen zu Assistenzprofessoren in den Meereswissenschaften ist in den letzten 20 Jahren von 1,0 auf 1,6 gestiegen (Tabelle 4-1). Im ungefähr gleichen Zeitraum zeigen die NSF-Daten einen Anstieg von 1,0 auf 3,5. Dieser Grund für diese Diskrepanz ist unbekannt, obwohl der große Standardfehler in den NSF-Daten Vergleiche erschwert. Abbildung 4-10 zeigt die Zunahme des Personals auf Doktorandenebene nach Rang. Die Zahl der Postdoktorandenstellen stieg laut OSB-Daten von 11 im Jahr 1970 auf 111 im Jahr 1990, verglichen mit einem Anstieg von 20 im Jahr 1973 auf 84 im Jahr 1989 nach NSF-Daten.

Abbildung 4-11 zeigt die Veränderungen der Zahl der Ozeanographen auf Doktoranden-Niveau nach Disziplinen im Zeitverlauf, wie von der OSB sur ermittelt

ABBILDUNG 4-9 Altersverteilung von Ozeanographen mit Doktortitel, die von Regierungsbehörden beschäftigt sind (OSB-Erhebung).

ve. Zahlenmäßig dominiert weiterhin die Kategorie, die die biologische Ozeanographie und Meeresbiologie umfasst, was die Zahl der relativ kleinen Meereslaboratorien widerspiegelt, die sich auf die biologische Forschung konzentrieren. Abgesehen von einer deutlichen Zunahme der Meerestechnik haben sich die relativen Verhältnisse zwischen den akademischen Teildisziplinen in den letzten 20 Jahren nicht wesentlich verändert (Tabelle 4-2). Zum

TABELLE 4-1 Verhältnis von ordentlichen Professoren zu Assistenzprofessoren in Ozeanographie, 1970&ndash1990 (OSB-Umfrage)

ABBILDUNG 4-10 Rang von Doktoranden in akademischen Einrichtungen (OSB-Umfrage).

ABBILDUNG 4-11 Veränderung der Anzahl der Ozeanographen auf Doktoratsebene im Laufe der Zeit (OSB-Umfrage).

TABELLE 4-2 Anteil der Meeresforscher in Teildisziplinen (OSB-Umfrage)

Biologische Ozeanographie/Meeresbiologie

Chemische Ozeanographie/Meereschemie

Meeresgeologie und Geophysik

staatlich angestellten Ozeanographen ist der Anteil der Biologen deutlich zurückgegangen und der Anteil der Spezialisten für physikalische Ozeanographie und Meeresgeologie und Geophysik gestiegen (Tabelle 4-2). Der Anteil der Biologen in der Bundesregierung ist deutlich höher als in der Wissenschaft.

NSF, ONR und 101 institutionelle Daten

Die JOI-Mitglieder sind 10 der größten ozeanographischen Institutionen des Landes. Im letzten Jahr, für das Daten verfügbar sind (Geschäftsjahr 1991), erhielten die JOI-Schulen 45 Prozent der Mittel der NSF Ocean Science Research Section und 42 Prozent der ONR-Mittel (SE31 und SE32).

Abbildung 4-12 zeigt den prozentualen Anteil der Fakultäten an JOI-Mitgliedseinrichtungen im Verhältnis zur Gesamtzahl der Ozeanographie-Fakultäten, ohne Daten für die University of Washington und die University of Hawaii. Im Allgemeinen hat sich der Anteil der gesamten Ozeanographie-Fakultäten in JOI-Institutionen im Laufe der Zeit nicht verändert, obwohl der Anteil der Meeresingenieure an JOI-Institutionen möglicherweise gestiegen und Biologen und Chemiker zurückgegangen ist (Abbildung 4-12). Die JOI-Institutionen, in denen die großen Schiffe konzentriert sind, dominieren immer noch das Feld in den Disziplinen, die große Schiffe erfordern, wie Meeresgeologie und Geo

ABBILDUNG 4-12 Anteil des Ozeanographen-Personals an JOI-Institutionen (OSB-Erhebung).

ABBILDUNG 4-13 Prozentsatz des Ozeanographen-Personals der Scripps Institution of Oceanography und der Woods Hole Oceanographic Institution (OSB-Erhebung).

Physik und physikalische Ozeanographie. Diese Aussage gilt weniger für die biologischen Wissenschaften. Wenn derselbe Vergleich nur für die Scripps Institution of Oceanography (SIO) und die Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI), die beiden größten ozeanographischen Institutionen, angestellt wird, hat ihre kombinierte Dominanz in Bezug auf den Prozentsatz der Fakultät in den letzten 20 Jahren stetig abgenommen (Abbildung 4 -13), außer in der Schiffstechnik. Obwohl der Anteil der gesamten Ozeanographie-Fakultäten an den beiden größten ozeanographischen Institutionen in den letzten zwei Jahrzehnten abgenommen hat, ist der Anteil der gesamten Ozeanographie-Fakultäten an den zehn größten in etwa gleich geblieben.

JOI informierte über Studierende, Absolventen und Dozenten seiner Einrichtungen. Die Zahl der jährlich an JOI-Institutionen vergebenen Doktortitel in Meereswissenschaften stieg von 90 im Jahr 1970 auf 126 im Jahr 1991 (Abbildung 4-14). Die größte Veränderung ist der starke Anstieg der Zahl der Frauen, die in den Meereswissenschaften promovieren, von 10 Prozent im Jahr 1980 auf fast 30 Prozent im Jahr 1991. Die Zahl der ausländischen Doktoranden beträgt ebenfalls etwa 30 Prozent 2,5 Prozent der JOI-Studenten sind unterrepräsentierten Minderheiten.

Das Durchschnittsalter der Ozeanographen, die NSF-Stipendien erhielten, stieg von 40 im Jahr 1977 auf 45 im Jahr 1990. Das Durchschnittsalter der JOI-Fakultät lag 1990 bei 44 Jahren (Abbildung 4-15).

ABBILDUNG 4-14 Anzahl der jährlich an JOI-Institutionen vergebenen Doktortitel.

ABBILDUNG 4-15 Altersverteilung des Doktorandenpersonals an JOI-Institutionen im Jahr 1990.

Nachfrage aus den Hauptprogrammen

Der zusätzliche Bedarf für die für die 1990er Jahre geplanten großen ozeanwissenschaftlichen Initiativen ist schwer abzuschätzen. Es ist möglich abzuschätzen, wie viele Meereswissenschaftler die großen Programme benötigen werden, wenn die Programme auf dem prognostizierten Niveau finanziert werden, aber die Anzahl der Teilnehmer, die bereits im Feld tätig sind, ist unbekannt. Da die Ozeanographie weiterhin Wissenschaftler aus Physik, Chemie, Biologie und Geologie anzieht, variieren die Einstiegspunkte in das Gebiet vom Bachelor- bis zum Postdoc-Niveau. Somit kann oft Bedarf aus angrenzenden Bereichen gedeckt werden. Dennoch ist es von Interesse, die Auswirkungen von vier großen ozeanographischen Initiativen auf die Humanressourcen abzuschätzen. Der Bedarf der Programme wurde von den einzelnen Programmbüros abgeschätzt und stellt ein Höchstmaß bei einem Szenario der Vollfinanzierung und der Annahme dar, dass die Programme ihren ursprünglichen Umfang und Zeitplan beibehalten.

Das US-Büro für das World Ocean Circulation Experiment (WOCE) hat den Personalbedarf geschätzt, der zur Durchführung der geplanten Experimente für 1990 und 2000 benötigt wird (Tabelle 4-3). Die Zahlen wurden aus NSF-finanzierten Projektanträgen extrapoliert. Die für den US-amerikanischen Teil von WOCE geschätzte Gesamtzahl der Monate für Principal Investigator (PI) und Postdoktoranden beträgt 8.189 von insgesamt 28.507 (30 Prozent). Das US-Büro für die Joint Global Ocean Flux Study (JGOFS) schätzte für alle Kategorien von 1990 bis 2000 einen Bedarf von 14.000 Arbeitsmonaten

TABELLE 4-3 Geschätzte Nachfrage nach Doktoranden für große Forschungsprogramme zur Ozeanforschung (1990&ndash2000)

Alle Ozeanographen mit Doktortitel

a Angenommen 6 Personenmonate pro Jahr für 10 Jahre.

b Geht davon aus, dass JGOFS und RIDGE das gleiche Verhältnis von PI- und Postdoktoranden-Arbeitsmonaten haben: Gesamt-Mannmonate (30 %) wie WOCE.

der gleiche Prozentsatz der gesamten Arbeitsmonate für WOCE-Wissenschaftler und Postdocs für JGOFS gelten sollte, dann wird JGOFS in diesem Jahrzehnt schätzungsweise 4.300 Arbeitsmonate (0,3 x 14.400) benötigen. Das Ridge Inter-Disciplinary Global Experiment (RIDGE-Büro schätzt, dass es in den 1990er und 2000er Jahren 4.000 Arbeitsmonate benötigt, und das Programm Global Ocean Ecosystems Dynamics (GLOBEC) hat 6.600 Arbeitsmonate auf PI- und Postdoc-Ebene geschätzt. Wenn 6 Arbeitsmonate pro Arbeitsjahr, bei gleichem jährlichen Aufwand über das Jahrzehnt und unter Annahme der vollen Programmfinanzierung werden für die Durchführung von WOCE, JGOFS, GLOBEC und RIDGE ca. 300 Doktoranden benötigt, davon 100 als Postdoktorand Wenn nur 50 Prozent der Arbeitsmonate eines durchschnittlichen Ozeanographen für die Forschung zur Verfügung stehen, würden etwa 22 Prozent des Pools akademischer Ozeanographen von 1990 für diese vier Programme benötigt, wenn sie vollständig finanziert werden.

Beantwortung spezifischer Fragen

Wie viele Ozeanographen mit Doktortitel gibt es und wie schnell hat sich die Zahl der Meereswissenschaftler mit Doktortitel im Laufe der Zeit verändert? Laut OSB-Umfrage gab es 1990 1.674 akademische Ozeanographen und 516 bundesstaatliche Ozeanographen. Die NSF-Umfrage (1989) schätzte 1.354 akademische Ozeanographen, 453 auf Bundesebene angestellte Ozeanographen und 653 Ozeanographen mit Doktortitel in anderen Sektoren.

Die Wachstumsrate bei der Zahl der promovierten Ozeanographen verlangsamte sich von den 1970er bis in die 1980er Jahre. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten des Pools akademischer Ozeanographen sanken laut NSF-Umfragen von 4,7 auf 4,0 Prozent und laut OSB-Umfrage von 6,4 auf 2,6 Prozent. Noch deutlicher war die Wachstumsverlangsamung für die Bundesregierung.

Wie viele Doktortitel in Meereswissenschaften werden jährlich erstellt? Die JOI-Daten zeigen, dass 1991 ungefähr 126 Ozeanographie-Ph.D.s von JOI-Institutionen verliehen wurden, was die höchste Zahl in einem Jahr ist, für das Daten verfügbar sind.

Wie sieht das aktuelle Altersprofil von Ozeanographen in der Wissenschaft und der Bundesregierung aus und hat es sich im Laufe der Zeit verändert? Die OSB-Umfrage maß ein Durchschnittsalter in der Altersgruppe der 40- bis 50-Jährigen sowohl für akademisch als auch für staatlich angestellte Ozeanographen. Die Altersverteilung der JOI-Fakultäten zeigt einen Median von etwa 44 Jahren. Laut der NSF-Umfrage ist das Durchschnittsalter des Feldes in den letzten 20 Jahren von der 35- bis 39-jährigen Gruppe auf die 40- bis 44-jährige Gruppe gestiegen. Außerdem ist das Durchschnittsalter

der Stipendiaten der NSF Ocean Sciences Division von 40 Jahren im Jahr 1977 auf 45 Jahre im Jahr 1990 gestiegen.

Ist das Fach zu einer eigenständigen Disziplin gereift? In den letzten 20 Jahren hat sich das Feld nach mehreren Maßnahmen entwickelt. Die Ausweitung der Postdoc-Stellen sowohl in der NSF- als auch in der OSB-Umfrage sowie die Zunahme des Verhältnisses von ordentlichen zu Assistenzprofessoren sind Indikatoren für die Reifung des Fachgebiets. Die Bedeutung der Veränderungen der Fakultätsquote ist jedoch ungewiss, da die Quote auch für die kombinierten natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächer zugenommen hat und der Anstieg der Quoten von 1989 für Ozeanographen schwer zu erklären ist. Der Rückstand der weiblichen Dozenten gegenüber dem Rest des Fachgebiets kann auf den relativ jungen Eintritt von Frauen in das Fachgebiet zurückzuführen sein.

Hat sich die Beteiligung von Frauen, Minderheiten und Ausländern im Laufe der Zeit verändert? Der Frauenanteil im Bereich der Ozeanographie stieg laut NSF-Umfrage von 1973 bis 1989 von 4 auf 11 Prozent. At present, 30 percent of students at JOI institutions are women. The percentage of underrepresented minorities is low in both the population of employed oceanographers (7.7 percent) and the JOI student population (2.5 percent). The percentage of oceanographers working in the United States who are foreign nationals did not change dramatically from 1973 to 1989.

Has the field changed in terms of emphasis among the differing major subdisciplines (physical oceanography, chemical oceanography, marine geology and geophysics, biological oceanography and marine biology, and ocean engineering)? The relative balance of the number of scientists in the academic disciplines has changed little in the past 20 years. For federally employed scientists, fewer are biologists and more are specialists in physical oceanography and marine geology and geophysics now than in 1970.


3.2 Significance effects of all the variables

A multivariate MANOVA analysis revealed the variables that had statistically significant differences in SOC related to land use systems, slopes, and aspects. Table 4 shows the results of the significance analysis for each of the three variables. The highest significance was reported for land use, followed by slope and aspect.

Table 4MANOVA results showing the significance of the impact of land use, slope, and aspect for SOC ( nein=1440 ).

Sig. < 0.05 (statistically significant difference) in bold. Sig. > 0.05 (no statistically significant difference).

The analysis of the significance of the different variables for each land use type is presented in Table 5.

Table 5MANOVA results regarding significance of all the variables under different LUS.

Sig. < 0.05 (statistically significant difference) in bold. Sig. > 0.05 (no statistically significant difference).

For forest land use, no variables were significant, indicating that the variation of the SOC with high contents in those components was not related to slope or aspect. For field crops and permanent crops, only slope had a significant effect on SOC. For grazing lands, both variables (slope and aspect) revealed significant effects on SOC content.


Data Processing and Plotting Using Generic Mapping Tools (GMT) Course

Course Overview
This course is designed to introduce students to different types of spatial data, data processing and interpolation functions and data plotting using GMT (Generic Mapping Tools). GMT is a set of public domain tools that will be used in conjunction with UNIX general processing tools (awk, grep) and basic shell programming. The examples presented in the course will focus on marine geophysical data, however many of the principles are applicable to other scientific data.

The learning outcomes for the course include:

  • An understanding of the differences between vector and raster data
  • Knowledge and critical assessment of map projections and datums
  • An understanding of processing techniques used for vector and raster data, with a particular focus on data interpolation techniques
  • The ability to use basic shell programming, UNIX commands and awk programming
  • The ability to use common GMT commands to plot, process and manipulate both vector and raster data

The course is targeted towards Honours (fourth year) students with a background in geosciences and an interest in developing skills in data processing and data visualisation. The course is designed for new users of GMT. A background in UNIX is useful but not essential. Postgraduate students and staff are welcome. In addition, for the first time, this course is offered to participants of the Basin GENESIS Hub.

Course Structure
The course will run over 4 days (10am-4pm) between Tuesday 29th March-Friday 1st April, 2016. It is arranged in a computer laboratory setting with lectures and hands-on examples.

Day 1: GMT and UNIX introduction, GMT Basics and a review of map projections
Day 2: Vector data plotting and processing and an introduction to shell scripting
Day 3: Raster data plotting and processing with a focus on grid interpolation
Day 4: Independent work on assessment

Assessment
The assessment for this course will include the submission of publication quality maps and associated shell scripts as well as a series of short answers. It will be due by 5pm 8th April, 2016. Please e-mail a PDF no larger than 10 Mb to Sabin – or alternatively send via Dropbox or other large file transfer system (such as CloudStor if you are a student or staff member of the University).

Recommended Reading
We recommend that you download the GMT Technical Reference and Cookbook from the GMT website and follow the links.

You can also complete the online GMT Tutorial which you can also access from the GMT website.

An easier and highly recommended approach to get some background insight is to watch at least some of the “Novice”-level video podcasts made by the creators of GMT, titled ‘GMT – The Generic Mapping Tools‘ which are available via iTunes University.


Moresi, L., Dufour, F., and Muhlhaus, H.B., 2002, Mantle convection modeling with viscoelastic/brittle lithosphere: Numerical methodology and plate tectonic modeling: Pure And Applied Geophysics, v. 159, no. 10, p. 2335–2356, doi: 10.1007/s00024-002-8738-3.

Moresi, L., Dufour, F., and Muhlhaus, H.B., 2003, A Lagrangian integration point finite element method for large deformation modeling of viscoelastic geomaterials: Journal of Computational Physics, v. 184, no. 2, p. 476–497.

Moresi, L., Quenette, S., Lemiale, V., Mériaux, C., Appelbe, W., Mühlhaus, 2007, Computational approaches to studying non-linear dynamics of the crust and mantle: Phys. Earth Planet. Inter, v. 163, p. 69–82, doi: 10.1016/j.pepi.2007.06.009.


What Should I Read Next‪?‬ Wondery

What Should I Read Next? is the show for every reader who has ever finished a book and faced the problem of not knowing what to read next. Each week, Anne Bogel, of the blog Modern Mrs Darcy, interviews a reader about the books they love, the books they hate, and the books they're reading now. Then, she makes recommendations about what to read next. The real purpose of the show is to help YOU find your next read.

Ep 289: A ridiculous plan to read more books

Today’s guest created a unique plan to help him tackle the books one “must read before they die,” but now he’s looking for less planning and more bookish serendipity.

Author, blogger, and podcaster Neil Pasricha hosts the show 3 Books, where he talks with avid readers about the three most formative books in their lives. The show originated as a way for Neil to find lesser known titles and backlist books to boost his reading life. Now, he finds himself assigning too much “reading homework,” and he’s looking for ways to spend more time connecting with each book he reads instead of breezing through to the next checkmark on his TBR.

Between two book podcasters we cover a lot of ground today. Be sure to check out the show notes for a full list of the titles. You just might find a formative book for you.

You can find Neil writing on his website or follow him on Twitter and Instagram.

And don't forget to listen to my episode of 3 Books recorded (partially) in the Rare Books Room at the Strand.

Thanks to our sponsors:ThirdLove knows the science behind top-to-bottom comfort without sacrificing style—from perfectly fitted bras and underwear to quality sleepwear. Putting on your essentials feels like indulging yourself every day. You deserve some TLC, ThirdLove Comfort, so right now they are offering WSIRN listeners 20% off your first order at ThirdLove.com/READNEXT!BetterHelp wants you to start living a happier life today! BetterHelp is committed to matching you with the right therapist, so they make it easy and free to change counselors if needed. It’s also more affordable than traditional offline counseling and financial aid is even available. Better Help has a special offer for WSIRN listeners: get 10% off your first month at BetterHelp.com/READNEXT.Are you looking for ways to be happier, healthier, more productive, and more creative? Try Happier with Gretchen Rubin, the podcast from the author of the #1 bestseller The Happiness Project. Each week she shares insights and practical solutions like a “Try This at Home” tip and a “Happiness Hack.” Listen wherever you're listening to this podcast. See our Privacy Policy at https://art19.com/privacy and our California Privacy Notice at https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info.

Ep 288: Looking for that WOW! factor

Are you a book collector? Today's guest has a bookshelf full of vintage beauty guidebooks, and though she considers this a separate part of her bookish life, there were some surprising connections to her taste in crime fiction.

After hearing about her collection, you may not be surprised to find out that Brenda LaBelle is a make-up artist turned librarian. She's looking for more than a pretty cover though, Brenda likes books with stylish prose and memorable characters.

Listen now wherever you get your podcasts—and be sure to visit the show website for today's complete book list–including titles you’ve never heard on the podcast. (You'll also find a photo of Brenda's beauty bookshelf there!)

Thanks to this week's sponsors:Rothy’s shoes are seamless and fully machine washable, making them ultra comfortable and ultra convenient. Every time they need a refresh, you can simply toss them in the washing machine! Check out all the amazing shoes and bags available right now at Rothys.com/READNEXT.Brooklinen is the perfect place to find all the comforts for home, including ultra-soft towels, quality sheets, and loungewear. Refresh your space with Brooklinen! WSIRN listeners can use promo code READNEXT for $20 off, with a minimum purchase of $100 at Brooklinen.com.Betabrand pants look good, feel comfortable, and they’re easy to wear with any outfit. Their customer-favorite Dress Pant Yoga Pants are made of wrinkle-resistant stretch knit fabric, making them perfect for anything you need to do. What Should I Read Next listeners can take 30% off your first order. See our Privacy Policy at https://art19.com/privacy and our California Privacy Notice at https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info.

Ep 287: I want to be where the readers are

Today's guest loves discussing books just as much as she enjoys reading them. She's ready to swap spicy opinions and share book recommendations with her fellow readers, but she hasn't found those fellow readers just yet.

Allison Matz prefers to be Twitter and Instagram-free even though she knows there are vibrant book communities online. Today she comes to us with a question: with no social media, how is an avid reader supposed to connect with her book people? Anne has some advice for Allison, and hopefully you’ll pick up some tips today, too—whether you’re getting ready to meet your book club in person again or are still seeking out your group of readers.

Allison also displays her passion for a genre that doesn't get a lot of love on the podcast.

Visit the podcast website for today's complete book list and to leave a comment for Allison since she's not on social media.

Thanks to today's sponsors:Pride is a time to celebrate all things LGBTQ+. And this year, Bombas is choosing to be Proud In Every Way with their new collection of colorful clothing. To shop the collection and learn more about the organizations your purchase will be supporting, visit bombas.com/readnext and use code readnext to get 20% off your first order.Ritual uses vegan-certified, non-GMO, gluten-free, and allergen-free ingredients. Ritual’s newest member — Essential Postnatal, is designed for a mother’s new nutrient needs, postpartum. A mother doesn’t always put her needs first, but Ritual does. That’s why they’re offering my listeners 10% off your first three months!Prose knows there is more to you than just your hair type. With their algorithm and over 50 billion formula combinations, Prose will determine a unique blend of ingredients to treat your specific hair concerns. Prose is the healthy hair regimen with your name all over it. Take your FREE in-depth hair quiz and get 15% off your first order today! Go to prose.com/readnext. See our Privacy Policy at https://art19.com/privacy and our California Privacy Notice at https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info.

Ep 286: How to find those hidden gems

If you've been listening to podcasts or tearing through a new series on Netflix instead of picking up a book, we're here to cheer you on (really)! Different forms of art and storytelling can be a refreshing change of pace for avid readers, and taking a break from the books might even benefit your reading life in the long run.

But today's guest came to us with a request for books that will hold his attention and get him back to turning the pages instead of pressing play on another podcast episode. In addition to podcast listening, youth services librarian Hamid Printer enjoys recommending adventurous, exciting books to readers of all ages and hosting epic fantasy game nights for friends.

Anne has a whole lot of books to share with Hamid that will hopefully rival even the most immersive game night or absorbing podcast episode.

Head over to the show notes page on our website for all of the books, podcasts, and games mentioned in today's show.

You can follow Hamid on Instagram.

Thanks to our sponsors:Policygenius makes it easy to compare home & auto insurance in one place. They’ve saved customers an average of $1,250 per year over what they were paying for home & auto insurance. Head to policygenius.com to get started now.Away suitcases are thoughtfully designed for a lifetime of use, and if you decide it’s not for you, you can return any non-personalized item for a full refund during their 100 day trial period—no ifs, ands, or asterisks. Start your 100-day trial and shop the entire Away lineup of travel essentials, including their best-selling suitcases, at awaytravel.com/readnext20.ThirdLove knows the science behind top-to-bottom comfort without sacrificing style—from perfectly fitted bras and underwear to quality sleepwear. You deserve some TLC, ThirdLove Comfort, so right now they are offering WSIRN listeners 20% off your first order at ThirdLove.com/READNEXT! See our Privacy Policy at https://art19.com/privacy and our California Privacy Notice at https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info.

Ep 285: Books that leave you speechless

Even though reading is a solitary activity, you’re never truly alone as a reader. You’re never the only reader who prefers dog-eared pages to bookmarks or the only reader who reads the last page first.

Today’s guest used to feel self-conscious about her affection for stories that explore difficult themes. But we know that Rachel Matthews isn’t the only reader who enjoys darker fiction. In fact, I’m willing to bet that some of you have been waiting for an episode with a reader just like Rachel.

Check out the full list of books from today's show at whatshouldireadnextpodcast.com/285

If Rachel's dark side sounds like your book twin be sure to follow her on Instagram.

Thanks to our sponsors:Betabrand pants look good, feel comfortable, and they’re easy to wear with any outfit. Whatever your style, they have the pants to match. What Should I Read Next listeners can take 30% off your first order at Betabrand.com/READNEXT.Rothy’s shoes are seamless and fully machine washable, making them ultra comfortable and ultra convenient. Plus, they just launched men’s shoes, so make sure to check them out for you or the guy in your life. Check out all the amazing shoes and bags available right now at Rothys.com/READNEXT.Brooklinen is the perfect place to find all the comforts for home, including ultra-soft towels — they offer varying levels of plushness, so you can choose the towel experience that feels most spa-like to you! WSIRN listeners can use promo code READNEXT for $20 off with a minimum purchase of $100 at Brooklinen.com. See our Privacy Policy at https://art19.com/privacy and our California Privacy Notice at https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info.

Ep 284: I need an irresistible read this summer

Over the last year, we’ve talked to readers who voraciously devour romance, mystery, and graphic novels to escape real life—and readers who struggle to pick up a single book, even if they know it’s one they’ll love. There’s no right way to respond to stress as a reader, and today’s guest is here to share encouragement and insight for readers experiencing burnout.

Journalist Anne Helen Petersen writes the weekly email newsletter Culture Study and recently published Can’t Even: How Millennials Became the Burnout Generation—today, we discuss how all of us, millennial or otherwise, have experienced the burnout associated with a global pandemic and seen its effects in our reading lives.

No matter how your reading life has changed, or stayed the same, over the last year, you’ll find comfort in today’s episode, as well as insight into your experience this past year.

Visit the show notes page on our website to get the full list of books discuss and to read along with a full-show transcript.


John 19:17-18, 25-39

A reading from the holy Gospel according to John

So they took Jesus, and, carrying the cross himself,
he went out to what is called the Place of the Skull,
in Hebrew, Golgotha.
There they crucified him, and with him two others,
one on either side, with Jesus in the middle.

Standing by the cross of Jesus were his mother
and his mother's sister, Mary the wife of Clopas,
and Mary Magdalene.
When Jesus saw his mother and the disciple whom he loved,
he said to his mother, "Woman, behold, your son."
Then he said to the disciple,
"Behold, your mother."
And from that hour the disciple took her into his home.

After this, aware that everything was now finished,
in order that the Scripture might be fulfilled,
Jesus said, "I thirst."
There was a vessel filled with common wine.
So they put a sponge soaked in wine on a sprig of hyssop
and put it up to his mouth.
When Jesus had taken the wine, he said,
"It is finished."
And bowing his head, he handed over the Spirit.

Now since it was preparation day,
in order that the bodies might not remain on the cross on the sabbath,
for the sabbath day of that week was a solemn one,
the Jews asked Pilate that their legs be broken
and they be taken down.
So the soldiers came and broke the legs of the first
and then of the other one who was crucified with Jesus.
But when they came to Jesus and saw that he was already dead,
they did not break his legs,
but one soldier thrust his lance into his side,
and immediately Blood and water flowed out.
An eyewitness has testified, and his testimony is true
he knows that he is speaking the truth,
so that you also may come to believe.
For this happened so that the Scripture passage might be fulfilled:
Not a bone of it will be broken.
And again another passage says:
They will look upon him whom they have pierced.

After this, Joseph of Arimathea,
secretly a disciple of Jesus for fear of the Jews,
asked Pilate if he could remove the Body of Jesus.
And Pilate permitted it.
So he came and took his Body.
Nicodemus, the one who had first come to him at night,
also came bringing a mixture of myrrh and aloes
weighing about one hundred pounds.

Lectionary for Mass for Use in the Dioceses of the United States, second typical edition, Copyright © 2001, 1998, 1997, 1986, 1970 Confraternity of Christian Doctrine. Neither this work nor any part of it may be reproduced, distributed, performed or displayed in any medium, including electronic or digital, without permission in writing from the copyright owner.