Mehr

Pufferprobleme bei der Verwendung von Model Builder

Pufferprobleme bei der Verwendung von Model Builder


Ich habe ein Modell erstellt, das es einem Benutzer ermöglichen soll, einen Straßenbereich auszuwählen und dann die Attribute innerhalb eines benutzerdefinierten Pufferabstands vom ausgewählten Bereich hervorzuheben. Das habe ich gemacht:

Es zeigt jedoch nicht den tatsächlichen Pufferteil davon. Das Endprodukt soll die Fläche der Straße und die Attribute innerhalb der Pufferentfernung anzeigen (was es tut), aber es zeigt nicht den Puffer:

Wie kann ich das beheben?


Ich glaube nicht, dass es angezeigt wird, wenn es vorübergehend ist. Ich gehe davon aus, dass Sie es temporär wollen, damit, wenn eine andere Auswahl getroffen wird und das Tool erneut ausgeführt wird, nur der neue Puffer angezeigt wird. Eine Möglichkeit besteht darin, Ihrem Modell einen Schritt hinzuzufügen, der, wenn ein Puffer vorhanden ist, den vorhandenen Puffer vor der Ausführung löscht.


Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element CSRS_0RN_NER_Buffer und wählen Sie "Zu Anzeige hinzufügen".

Das funktioniert für das Dataset, wenn es auf die Festplatte oder "in_memory" geschrieben wird.


CE-ENGIN 497A/597A – Anwendungen unbemannter Flugsysteme im Maschinenbau

Herbst 2020
David Preis
Do 14:30 – 17:15 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Dieser Kurs soll den Studierenden die Grundlagen der Entwicklung innovativer Technologieanwendungen im Bereich Luftverkehrssysteme vermitteln. Der Schwerpunkt liegt auf dem Flughafen, dem Bodenbetrieb, dem Design und der Einführung des Flugverkehrsmanagementsystems der nächsten Generation (NEXTGEN) und der Integration unbemannter Flugzeugsysteme (UAS) in den nationalen Luftraum (NAS).

Einschreibungsvoraussetzungen: Voraussetzung: CE-ENGIN 310.

CE-ENGIN 497UA/597UA – Wissenschaftliche Techniken der UAS-Fernerkundung

Winter 2021
Ryan Wicks
DiFr 12:00 – 13:3030
Vollständig abgesetzte Klasse

In diesem Kurs werden die grundlegenden Techniken vorgestellt, die UAS-Piloten benötigen, um wissenschaftliche Projekte bei ihrem UAS-Betrieb zu unterstützen und rudimentäre Analysen mit ihren eigenen Rohdatenprodukten unter Verwendung von Software für geografische Informationssysteme (GIS) durchzuführen. Zu den behandelten Themen gehören die Messung und Quantifizierung des räumlichen Fehlers und der Genauigkeit von Datenprodukten, die genaue Messung von Multispektral bei Oberflächenreflexion, die genaue Temperaturmessung mit Wärmebildern und Techniken zur Synthese von Datenprodukten zu einer rudimentären Analyse.

UWW-Klasse $47/Term reg. Gebühr + 482/Kredit. Rückerstattungen unterscheiden sich von Univ. Tageskurse siehe www.umass.edu/uww/resources/refund-policy. GIS-Kenntnisse werden dringend empfohlen.

CE-ENGIN 570ST – Geographische Informationssysteme (GIS) für Ingenieure

Frühjahr 2021
Nick Tooker
Vortrag: Mo 10:10 – 11:00
Laborabschnitte: Di 16:00 – 18:45 Uhr, Fr 13:25 – 16:25 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Einführung in grundlegende Prinzipien und Konzepte, die notwendig sind, um eine sinnvolle und angemessene geografische Analyse mit Geoinformationswissenschaft (GIS) durchzuführen. Stärkung von Schlüsselthemen in GIS wie geografische Koordinatensysteme, Kartenprojektionen, räumliche Analyse, Verwendung von Fernerkundungsdaten und Visualisierung von räumlichen Daten. Laborübungen verwenden Datenbankabfragen, Datenbankmanipulationen und räumliche Analysen, um Probleme in der Hydrologie, Wasseraufbereitung, erneuerbaren Energien und Transport mit einem Schwerpunkt auf dem technischen Design anzugehen. Die Studierenden machen sich mit den führenden kommerziellen und Open-Source-GIS-Plattformen vertraut.

Einschreibungsvoraussetzungen: Offen für Studenten mit einem GPA von 3.0 oder höher und Doktoranden. Voraussetzung: CE-ENGIN 270. UWW-Klasse $47/Term reg. Gebühr + 569 $/Kredit. Rückerstattungen unterscheiden sich von Univ. Tageskurse siehe www.umass.edu/uww/resources/refund-policy. Studenten, die sich für diese Vorlesung einschreiben, müssen zwischen zwei Optionen für einen Laborabschnitt wählen, in dem es zwei Optionen gibt – eine online und die zweite am Mt. Ida.

E&C-ENG 597IP – Bildverarbeitung

Herbst 2020
Mario Parente
Di 11:30 – 12:45 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Visuelle Informationen spielen in vielen Bereichen unseres Lebens eine wichtige Rolle. Viele dieser Informationen werden durch digitale Bilder dargestellt. Bildverarbeitung ist allgegenwärtig, mit Anwendungen wie Fernsehen, Tomographie, Fotografie, Druck, Roboterwahrnehmung und Fernerkundung. Dieser Kurs ist ein Einführungskurs in die Grundlagen der digitalen Bildverarbeitung. Es betont allgemeine Prinzipien der Bildverarbeitung, anstatt spezifische Anwendungen. Wir erwarten, die folgenden Themen abzudecken: 2D- und 3D-Bilderfassung und -anzeige, Farbdarstellungen, Bildabtastung, Punktoperationen, lineare Bildfilterung und -korrelation, Bildtransformationen, Bildverbesserung, Bildwiederherstellung und Rauschunterdrückung sowie Bildanalyse.

Einschreibungsvoraussetzungen: Dieser Kurs ist nur für Bachelor-Senioren in den Ingenieurwissenschaften offen. Es wird empfohlen, dass die Studierenden Erfahrungen mit den Inhalten von ECE 313 (Signals & Systems) und ECE 314 (Intro. to Probability and Random Processes) haben.

ECO 690A – Kartografie

Herbst 2019
Bethany Bradley
Do 13:00 – 14:15

Kartographie ist die Kunst und Wissenschaft, Karten zu erstellen, die ein Hauptergebnis der GIS-Analyse sind. Im besten Fall sind Karten sowohl inhaltsreich als auch intuitiv. Durch das Betrachten von Beispielen für effektive Karten und das Üben des Erstellens und Überarbeitens von Karten zielt dieser Kurs darauf ab, Ihre Fähigkeiten als Kartograph zu entwickeln. Dieses Seminar konzentriert sich auf die Entwicklung Ihrer Kartenerstellungsfähigkeiten und Ihrer Intuition.

Einschreibungsvoraussetzungen: Voraussetzung: NRC 585.

ECO 697DD – Geodatenbanken und Dateninteroperabilität

Herbst 2020
Alexander Stepanov
Do 14:30 – 15:45 Uhr, Fr 14:30 – 15:45 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

In diesem Kurs werden die Studierenden in moderne Ansätze zum Arbeiten, Verwalten und Teilen von Geodaten eingeführt. Der Kurs konzentriert sich darauf, die Studierenden mit den modernsten Praktiken beim Abrufen/Auswählen, Aggregieren, Analysieren und Verarbeiten von Geodaten aus mehreren heterogenen Quellen und Technologien wie relationalen Datenbanken (RDBMS), räumlich aktivierten RDBMS, NoSQL-Datenbanken, Datei -basierte Datenbanken, CAD, BIM, Web-Services, Web-APIs, XML-basierte Geodaten, GeoJSON, KML, Cloud-basierte Repositories und offene Daten-Hubs.

ECO 697DR – Geodatenanalyse in R

Frühjahr 2020
Michael Nelson
Vortrag: MoWe 11:15 – 12:05:
Labor: Mi 12:20 & 8211 14:15 Uhr

Geodaten bieten eine zusätzliche Informationsschicht, die eine Möglichkeit bietet, aussagekräftige Erkenntnisse aus unseren Daten zu gewinnen. Die Analyse von Geodaten birgt auch einzigartige Herausforderungen und Fallstricke. In diesem Kurs lernen die Studierenden eine Reihe von Techniken zur Analyse von Daten mit räumlichen Informationen, sowohl aus theoretischer Sicht als auch aus der Implementierung von Methoden in R. Die im Kurs behandelten Themen umfassen deskriptive und inferenzielle Konzepte, die den Studierenden wahrscheinlich in ihre Forschung umfasst (aber nicht beschränkt auf) räumliche Autokorrelation, Clustering, Interpolation und geografisch gewichtete Regression.

Einschreibungsvoraussetzungen: Voraussetzung: ECO 602 und 635.

ECO 697K – Python für ArcGIS

Frühjahr 2021
Forrest Bowlick
Di 13:00 – 14:15
Vollständig abgesetzte Klasse

Dieser Kurs behandelt eine Reihe von Methoden und Anwendungen in GIS. Zunächst werden grundlegende Automatisierungsmethoden für sich wiederholende oder komplexe Aufgaben mit Model Builder und Python-Skripting behandelt. Anschließend werden diese Methoden auf eine Reihe allgemeiner Probleme im Bereich der natürlichen Ressourcen angewendet, einschließlich der Definition von Lebensraumbeziehungen von Arten, Belegungsmodellen und Bewegungsanalysen.

Einschreibungsvoraussetzungen: Voraussetzung: NRC 585 oder Erlaubnis des Ausbilders.

ENVIRSCI 390J – Landschafts- und Wassereinzugsgebietsbiogeochemie

Herbst 2019
Justin Richardson
Vortrag: MoWeFr 13:25 – 14:15
Labor: Mi 16:00 & 8211 18:45 Uhr

Landschaften und ihre Geologie beeinflussen atmosphärische und hydrologische Funktionen, die die Quellen und den Transport von Elementen bestimmen. Wassereinzugsgebiete-Exporte sind kumulative Integratoren von Böden, Grundgesteinen und Vegetationselementarzyklen, die die Rate der elementaren Emissionen in die Erdatmosphäre und in die Ozeane kontrollieren. In diesem Kurs werden wir die elementare Biogeochemie in Wassereinzugsgebieten und landschaftsübergreifend quantitativ und qualitativ bewerten. Darüber hinaus werden wir untersuchen, wie menschliche Populationen diese Skalenprozesse beeinflussen.

Einschreibungsvoraussetzungen: Voraussetzungen: BIOLOGY 110, 151 oder CHEM 110.

GEOGRAPH 352/592M – Computerkartierung

Frühjahr 2021
Avery Panza
Di 13:00 – 14:15 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Mapping-Projekte durch den Einsatz von Software-Mapping-Paketen. Die Studierenden wählen ihre eigenen Abschlussarbeiten aus.

Einschreibungsvoraussetzungen: Mit diesem Abschnitt sind zusätzliche Gebühren verbunden. GEOGRAPH 352 steht nur Studenten im Grundstudium offen.

GEOGRAPH 426/626 – Fernerkundung und Bildinterpretation

Herbst 2020
Qian Yu
Di 10:00 – 11:15
Vollständig abgesetzte Klasse
Link zur Kurs-Website

Dieser Kurs führt in die Prinzipien der digitalen Bildanalyse zur Interpretation von Fernerkundungsdaten für Umwelt-, Ressourcen- und Stadtstudien ein. Der Schwerpunkt liegt auf der Verarbeitung und Informationsextraktion aus optischen und thermischen Bildern.

Einschreibungsvoraussetzungen: Dieser Kurs ist für Undergrads. Absolventenregister für Geograph 626.

GEOGRAPH 468/668 – GIS und räumliche Analyse

Frühjahr 2021
Qian Yu
Di 11:30 –12:45
Vollständig abgesetzte Klasse

In diesem Kurs werden grundlegende Konzepte und Methoden des Geoinformationssystems vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Fähigkeiten mit GIS zur Lösung typischer räumlicher Probleme in den Geo- und Umweltwissenschaften.

Einschreibungsvoraussetzungen: Voraussetzung: NRC 585 oder GEOGRAPH 593A. Mit diesem Abschnitt sind zusätzliche Gebühren verbunden.

GEOGRAPH 491P/691P – GIS-Programmierung

Sommer 2021
Seda Şalap-Ayça
MoMi 9:45 – 11:00
Vollständig abgesetzte Klasse

In diesem Kurs werden Programmiermethoden und Anwendungen in der Geoinformationswissenschaft untersucht. Grundlegende Automatisierungsmethoden von sich wiederholenden oder komplexen Aufgaben mit Model Builder und Python-Skripting werden durch die Linse des räumlichen Denkens und des computergestützten Denkens untersucht. Darüber hinaus werden die Grundlagen von Python für den Einsatz innerhalb und außerhalb der GIS-Umgebung erforscht.

Einschreibungsvoraussetzungen: UWW-Klasse $47/term reg. Gebühr + 569 $/Kredit.

GEOGRAPH 493A/693A – Kartografie und Geovisualisierung

Frühjahr 2021
Seda Şalap-Ayça
MoMi 9:45 – 11:00
Multimodal

Die Studierenden werden die Prinzipien guten Designs in der Kartographie verstehen und umsetzen sowie das menschliche Sehen und seinen Einfluss auf Wahrnehmung und Kognition verstehen. Der Kurs wird auch den Umfang der zeitgenössischen thematischen Kartografie und des Webmappings abdecken. Die Studierenden sammeln praktische Erfahrungen in der Gestaltung und Verbesserung webbasierter Karten. In diesem Kurs werden die Teilnehmer: die Grundlagen der Kartografie und des Kartendesigns erlernen Mit Open-Source-Tools vertraut werden, um die visuelle Qualität von webbasierten und anderen Karten zu verbessern Karten durch unabhängiges Design und Erkundung erstellen.

Einschreibungsvoraussetzungen: Dies ist ein multimodaler Kurs und erfüllt die folgenden Abschnitte: Universität, UWW und Mt. Ida. Die Universitätsabschnitte werden synchron auf dem Amherst-Campus abgehalten, am Mt. Ida von Angesicht zu Angesicht. Der UWW-Bereich wird vollständig asynchron mit Optionen für synchrone Interaktionen für interessierte Studenten sein. Bitte kontaktieren Sie Ihren Berater für weitere Informationen. UWW-Klasse $47/Term reg. Gebühr + 482/Kredit. Rückerstattungen unterscheiden sich von Univ. Tageskurse siehe www.umass.edu/uww/resources/refund-policy. Diese Klasse ist vollständig asynchron mit Optionen für synchrone Interaktionen.

GEOGRAPH 493S/693S – Räumliche Entscheidungsfindung und Unterstützung

Herbst 2020
Seda Şalap-Ayça
Di 18:00 – 20:30 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Dieser Aufbaustudiengang richtet sich an Studierende, die über grundlegende GIS-Techniken und -Anwendungen verfügen und daran interessiert sind, ihr Wissen in ihrem Bereich der räumlichen Entscheidungsfindung und Visualisierung der Entscheidungskarten zu erweitern. Wir beginnen mit der Verbindung zwischen GIScience, räumlicher Analyse und Entscheidungsunterstützung. Anschließend diskutieren wir verschiedene Entscheidungstechniken und beleuchten den wichtigen Unterschied zwischen konventionellen MCDA-Methoden und räumlich explizit multikriteriellen Ansätzen. Ein Überblick über den Umgang mit räumlicher Unsicherheit sowie Sensitivitätsanalysen wird diskutiert. Der Kurs wird auch Python Scripting für die Geoverarbeitung als flexiblen Ansatz für die Entwicklung von räumlichen Entscheidungsmodellen vorstellen.
In diesem Kurs werden die Studierenden:
– Lernen Sie die Grundlagen der räumlichen Entscheidungsfindung und Unterstützung
– Machen Sie sich mit der Verwendung von Python-Skripten zur Lösung von Entscheidungsproblemen für räumliche Modelle vertraut.
– Entscheidungsanalysekarten zusammen mit Unsicherheits-/Sensitivitätskarten erstellen, um den Entscheidungsprozess zu unterstützen

Einschreibungsvoraussetzungen: UWW-Klasse $47/term reg. Gebühr + 569 $/Kredit. Rückerstattungen unterscheiden sich von Univ. Tageskurse siehe www.umass.edu/online. Dies ist ein multimodaler Kurs und erfüllt die folgenden Abschnitte: Universität, CPE und Mt. Ida. Der Universitätsabschnitt wird synchron auf dem Amherst-Campus abgehalten, am Mt. Ida von Angesicht zu Angesicht und online vollständig asynchron mit Optionen für synchrone Interaktionen für interessierte Studenten. Bitte kontaktieren Sie Ihren Berater für weitere Informationen.

GEOGRAPH 493W/693W – WebGIS

Frühjahr 2021
Forrest Bowlick
Di 8:30 – 21:45
CPE-Kurs mit Moodle

Studenten in WebGIS werden webbasierte Anwendungen in der Geoinformationswissenschaft erkunden. Dieser Kurs konzentriert sich auf die praktische Anwendung und den Aufbau webbasierter Kartierungs- und Analyseplattformen, einschließlich Google Maps, ArcGIS Online, Leaflet und Open Street Map. Neben der konzeptionellen Diskussion der Funktionsweise von Internet, Webservern und Cloud-basierten GIS-Diensten erstellen und hosten die Studierenden Webdienste, die für ihre Studienarbeit, Forschung oder beruflichen Ziele relevant sind.

Einschreibungsvoraussetzungen: UWW-Klasse $47/term reg. Gebühr + 482 $/Kredit. Rückerstattungen unterscheiden sich von Univ. Tageskurse siehe www.umass.edu/uww/resources/refund-policy. Diese Klasse ist vollständig asynchron mit Optionen für synchrone Interaktionen.

GEOGRAPH 497A/697A – Geoberechnung

Frühjahr 2021
Seda Şalap-Ayça
MoMi 14:30 – 15:45 Uhr
Online

Die automatisierte Geographie hilft uns, die komplexen geographischen Phänomene zu verstehen, die mit herkömmlichen Techniken nur schwer zu lösen sind. Diese Klasse konzentriert sich auf Möglichkeiten, einen rechnerischen Ansatz zur Lösung komplexer räumlicher Probleme zu verfolgen, die oft nicht deterministisch sind. Durch einführende Laborpraktiken und grundlegende Vorlesungen behandelt der Kurs verschiedene computerbasierte Modelle und Techniken, die auf die Raumwissenschaft anwendbar sind, darunter Expertensysteme, zelluläre Automaten, agentenbasierte Modellierung, genetische Algorithmen, Visualisierung und Data Mining. Die Ziele dieses Kurses sind die Vermittlung grundlegender Geocomputation-Konzepte durch Theorie und Praxis, um den Studierenden eine bessere Nutzung der umfangreichen Geodaten zu ermöglichen, den Wert dieser Informationsressourcen zu nutzen und die räumlichen Informationen in Richtung Analyse und Modellierung zu erweitern. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie ein Projekt konzipieren und umsetzen, das es ihnen ermöglicht, die während des Studiums erworbenen Fähigkeiten anzuwenden.

Einschreibungsvoraussetzungen: UWW-Klasse $47/term reg. Gebühr + 569 $/Kredit. Rückerstattungen unterscheiden sich von Univ. Tageskurse siehe www.umass.edu/uww/resources/refund-policy. Diese Klasse ist vollständig asynchron mit Optionen für synchrone Interaktionen.

GEOGRAPH 592B – GIS-Seminar

Herbst 2020
Don Sluter
Mi 13:25 – 14:15 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Keine Beschreibung online verfügbar.

GEOGRAPH 593G – Einführung in GIS

Dieser Kurs entspricht NRC 585 – Einführung in GIS

Sommer 2021
UWW-Sommersitzung 1
Seda Şalap-Ayça
Di 9:45 – 11:00
Vollständig abgesetzte Klasse

UWW-Sommersitzung 2
Michael Nelson
noch offen
Vollständig abgesetzte Klasse

Dieser Kurs dient als Einführung in die Geographic Information Science (GIS). GIS ist die Wissenschaft der räumlichen Beziehungen, die Daten mit Standorten verknüpft, um Beziehungen zwischen Objekten zu untersuchen. Basierend auf geografischen Überlegungen und ausgehend von ersten Anwendungen im Management natürlicher Ressourcen hat sich GIS zu einer universell anwendbaren Denkweise und einem Satz von Werkzeugen entwickelt. Durch Laborarbeit und Grundlagenvorlesung behandelt dieser Kurs die Leitprinzipien hinter verschiedenen Facetten von GIS, einschließlich der Natur von Geodaten, Kartenprojektionen, räumliche Analyse und kartografische Produktion. Durch die Bewertung der Beziehung zwischen verschiedenen räumlichen Informationen können Sie den besten Standort für neue Entwicklungen identifizieren, Schadstoffquellen lokalisieren, den einfachsten Weg finden, um von Punkt A nach Punkt B zu gelangen, und ein besseres Verständnis der Art und Weise entwickeln, wie die Welt interagiert. Ziel dieses Kurses ist es, Ihnen grundlegende GIS-Konzepte durch Praxis und Theorie zu vermitteln, damit Sie durch räumliche Analyse nützliche und sinnvolle Beiträge zu verschiedenen Disziplinen leisten können. Während dieses Kurses werden Sie herausgefordert, nicht nur räumlich zu denken, sondern auch räumliche Analysetechniken innerhalb von GIS anzuwenden.

Einschreibungsvoraussetzungen: UWW-Klasse $47/term reg. Gebühr + 569 $/Kredit.

GEOGRAPH 593T – Lehren und Lernen in GIS

Frühjahr 2021
Michael Nelson
Seminar: TBA
Vollständig abgesetzte Klasse

Die Studierenden in diesem Kurs lernen die Pädagogik hinter dem GIS-Curriculum und den Unterricht durch die Praxis als Laborassistenten in einem einführenden GIS-Kurs kennen. Neben Lesungen, die evidenzbasierte Praktiken im GIS-Unterricht etablieren, werden die Schüler daran arbeiten, Hindernisse und Frustrationen für GIS-Lernende zu identifizieren und Wege zu ihrer Überwindung zu finden.

Einschreibungsvoraussetzungen: Einverständnis des Kursleiters erforderlich. Hinweis: Dies ist ein Kurs für GIS-TAs im Grundstudium, um Anrechnungen für das GIS-Zertifikat zu erhalten.

GEOGRAPH 698G – GIS-Praktikum

Frühjahr 2021
Forrest Bowlick
Praktikum: TBA
Vollständig abgesetzte Klasse

Einschreibungsvoraussetzungen: Einverständnis des Kursleiters erforderlich.

ITALIENISCH 397V – Mittelalterliche Mythen und Karten

Herbst 2019
Michael Papio
Di 13:00 – 14:15

Jeder weiß, dass Marco Polo nach China ging, aber nur wenige wissen, dass seine Reisegeschichten vor der Hochrenaissance fast keinen Einfluss auf die italienische Literatur, Kultur oder Geographie hatten. Was wussten die mittelalterlichen Italiener wirklich über die Welt um sie herum, bevor Kolumbus Amerika „entdeckte“? Durch die Literatur, Reiseerzählungen und Karten, die zur Geburt des Humanismus verfügbar waren, werden die Schüler zwei sich überschneidende imaginäre Welten erkunden: die christlichen Landschaften von Orten, die in der Bibel erwähnt werden (oft mit Höhepunkten aus Kreuzfahrer- und Pilgerführern verziert) und die Klassik and Mediterran, allgegenwärtig in Plinius' geographischen Studien, der kürzlich wiederentdeckte Pomponius Mela und natürlich die gesamte Mythologie des antiken Griechenlands und Roms. Die Schüler werden dringende Fragen beantworten (Wo ist Odysseus gesegelt? Gibt es wirklich Orte, an denen Ameisen so groß wie Kühe sind? Was ist ein Sciapod?) und lernen, mit einfachen GIS interaktive Karten zu erstellen. Der Kurs wird für das Haupt- und Nebenfach Italienisch sowie für das Mediävistik-Zertifikat angerechnet. Kurs auf Englisch unterrichtet. Schriftliche Arbeiten in Italienisch für Italienische Hauptfächer.

NATSCI 191CNS96 – Karten und mehr: Räumlich denken

Herbst 2019
Amanda Suzzi
Mi 12:20 – 13:10

Was ist räumliches Denken? Ob es sich um den Ausbruch einer Krankheit, die Entdeckung einer neuen Art, den Weg eines Tornados oder den Standort der nächsten Pizzeria handelt, zu wissen, wo etwas passiert, ist wichtig, um unser lokales Umfeld zu verstehen und mit ihm in Beziehung zu treten die Welt im Großen und Ganzen. Dieser Kurs wird den Schülern helfen, Problemlösungsfähigkeiten zu entwickeln, kritisches Denken zu fördern und Datenkompetenz zu fördern, indem modernste Technologie eingesetzt wird, um reale Probleme anzugehen.

Einschreibungsvoraussetzungen: Offen für Naturwissenschaften Freshman mit einem erklärten Major oder auf dem Natural Sciences Exploratory Track.

NRC 585 – Einführung in GIS

Frühjahr 2021
Michael Nelson
Vortrag: Do 11:30 – 12:45
Laborbereiche: Do 14:30 – 17:30, Fr 10:10 – 13:10, Fr 13:25 – 16:25
Vollständig abgesetzte Klasse

Ziel dieses Kurses ist es, Ihnen grundlegende GIS-Konzepte wie Geodatenquellen und -strukturen, Projektionen und Koordinatensysteme, Geoanalyse, kartografische Modellierung und die Integration von Fernerkundung und GIS zu vermitteln. Am Ende des Kurses werden die Teilnehmer mit der ESRI ArcGIS-Software vertraut sein.

Einschreibungsvoraussetzungen: NRC 585 steht Absolventen in ECO oder SUSTAIN SCIENCE sowie Senioren und Junioren in NRC, BCT oder ENVIRSCI offen. GEOGRAPH 593G ist offen für Geographie-Majors. SPP 697B steht Studierenden der Studiengänge Master of Public Policy & Admin (MPPA) und Public Policy (MPP) offen.

NRC 592B – Messwerte im GIS

Herbst 2019
Forrest Bowlick
Di 18:00 – 21:00

In diesem Kurs werden die Studierenden drei Zeitschriftenartikel über Anwendungen von GIS in natürlichen Ressourcen lesen und diskutieren. Darüber hinaus verfassen die Studierenden eine kommentierte Bibliographie zu einem GIS-Thema ihrer Wahl.

NRC 597B / SPP 597B – Unbemannte Flugsysteme: Anwendungen und Politik

Frühjahr 2021
Charles Schweik
Di 14:30 – 15:45 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Dies ist ein projektbasierter interdisziplinärer Kurs, der den Studierenden Anleitung und Anleitung bietet, während sie praktische Erfahrungen mit UAS in einer Vielzahl von Anwendungen sammeln. Der Unterricht im Klassenzimmer umfasst: Missionsplanung, Datenanalyse, Datenvisualisierung und UAS Public Policy im nationalen und internationalen Kontext. Darüber hinaus erhalten die Studenten einen Laborunterricht, in dem sie Bilder und Daten verarbeiten und analysieren, die von UAS mit Kombinationen verschiedener Photogrammetrie- und GIS-Softwarepakete aufgenommen wurden. Der Kursinhalt ist nicht vollständig, sondern es handelt sich um einen Einführungskurs, der grundlegende Fähigkeiten vermittelt, die Studierende benötigen, um eigene Projekte mit FHs durchzuführen. Beispielprojekte könnten sein: Schadensbewertung und Infrastrukturinspektion, landwirtschaftliche Gesundheitsbewertung, Echtzeitkartierung und Entwicklung von GIS-Layern, Kartierung invasiver Arten species

Einschreibungsvoraussetzungen: Voraussetzung: NRC 585. Voraussetzung: Einführung in geographische Informationssysteme oder Erlaubnis des Ausbilders.

NRC 597GP – GIS-Problemlösung

Frühjahr 2021
Bethany Bradley
Mi 9:00 – 12:00 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Dieser Kurs zielt darauf ab, Ihre GIS-Problemlösungsfähigkeiten durch eine tiefere Untersuchung von Werkzeugen für die räumliche Analyse und Visualisierung zu verbessern. Der Kurs ist projektbasiert. Wenn Ihnen also das Abschlussprojekt in Intro GIS gefallen hat, finden Sie hier eine ähnliche Erfahrung. Sie werden mehr GIS-Kenntnisse erwerben und Ihre Fähigkeiten in der Kartographie verbessern.

Einschreibevoraussetzungen: Voraussetzung: NRC 585 oder GEOGRAPH 593G. Mit diesem Abschnitt sind zusätzliche Gebühren verbunden.

REGIONPL 625 – Einführung in Geoinformationssysteme für die Planung

Frühjahr 2021
Alicia Coleman, Henry Renski
MoMi 14:30 – 15:45 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Dies ist ein einführender Aufbaukurs in die Nutzung von Geographischen Informationssystemen (GIS) in der Stadt- und Regionalplanung.

REGIONPL 673 – Raumanalyse und Regionalentwicklung

Herbst 2020
Henry Renski
MoMi 14:30 – 15:45 Uhr
Vollständig abgesetzte Klasse

Dieser Kurs ist eine praktische Studie in regionalen und lokalen wirtschaftlichen, demografischen und räumlichen Analysemethoden, die häufig von Planern und Analysten der Wirtschaftsentwicklungspolitik verwendet werden.

ARHA-232 / ARCH 232 – Kartographische Kulturen

Herbst 2019
Dwight Carey
MW 12:30-13:50

Dieser Kurs verfolgt die Geschichte der modernen Kartographie von der Integration indigener Kartenerstellungstechniken in koloniale lateinamerikanische Landvermessungen im 16. erstes Jahrhundert. Auf diesem Weg werden wir die politischen und wirtschaftlichen Impulse hinterfragen, die Regierungen, Militärs, Gemeinden und private Einrichtungen dazu veranlasst haben, das Land, auf dem wir leben, wiederzugeben. Wir werden auch die Technologiegeschichte der Kartenerstellung untersuchen, um zu untersuchen, inwieweit Innovationen in der modernen Wissenschaft die Herstellung von Karten beeinflusst haben. Dieser Kurs wird die Annahme in Frage stellen, dass Karten faktische Darstellungen des physischen Raums sind. Es wird auch hinterfragt, wie unterschiedliche Formen kulturell fundierten Wissens sowie ökonomische Zwänge und Unternehmensrivalitäten die Kartenerstellung historisch beeinflusst und unser Verständnis von nahen und fernen Gebieten geprägt haben. Wir werden diese Fragen durchdenken, während wir eine Reihe wichtiger Themen in der Geschichte der modernen Kartographie untersuchen: Kartenerstellung und indigene Expertise in Amerika vor und während der europäischen Intervention koloniale Kartographie in Amerika, Asien und Afrika die Explosion der Karte - die Industrie im 18. und 19. Jahrhundert in England und Frankreich zu machen die Kartierung von Ozeanen und anderen abgelegenen Landschaften während dieser Zeit zum Genre der bildhaften Karten des 20. Jahrhunderts in der Kartographie der Vereinigten Staaten und der modernen Kriegsführung und die Reaktionen der Künstler auf diese Geschichten. Durch schriftliche Aufgaben und ein kreatives Abschlussprojekt bauen die Studierenden ihre Schreib- und Recherchefähigkeiten aus und erwerben gleichzeitig Kenntnisse über die Methoden, die Wissenschaftler beim Lesen einer Vielzahl von Karten anwenden. Darüber hinaus führt dieser Kurs die Studierenden in die Landschaftswissenschaft ein, indem er sich zeitgenössischen Debatten im Bereich der Kartographie nähert.

GEOG 205 – Kartierung und räumliche Analyse

Frühjahr 2021
Thomas Millette
Mo 9:45 – 11:00, Di 9:30 – 11:15, MiFr 10:15 – 11:15

Bietet eine umfassende Einführung in Karten, einschließlich ihrer Gestaltung, Zusammenstellung und Computerproduktion. Führt die Schüler in die Prinzipien der Abstraktion der Erdoberfläche in räumliche Datenbanken mit GIS, Fernerkundung und Global Positioning Satellites ein.

GEOG 210 – GIS für Soc Sci & Humanities

Herbst 2019
Eugenio Marcano
MW 11:00-12:15

Dieser Kurs führt in den Einsatz von Geographischen Informationssystemen (GIS) und anderen Geodatentechnologien in den Sozial- und Geisteswissenschaften ein. Die Studierenden lernen, quantitative Daten im räumlichen (geografischen) Kontext, in dem sie auftreten, zu sammeln, zu verarbeiten und zu analysieren. Studieninhalte können Forschungsthemen der aktuellen Fakultät umfassen.

ENV 150 / GEO 150 – Modellierung unserer Welt: Einführung in GIS

Frühjahr 2021
Reid Bertone-Johnson
MWF 7:45 – 9:00 Uhr

Ein Geographisches Informationssystem (GIS) ermöglicht die Überlagerung, Abfrage und Visualisierung von Daten und Karten, um Probleme in den unterschiedlichsten Bereichen zu lösen. Dieser Kurs bietet eine Einführung in die grundlegenden Elemente von GIS und wendet die Analyse von Geodaten auf Fragen der Geowissenschaften, Umweltwissenschaften und der öffentlichen Politik an. Die Studierenden erwerben Kenntnisse in ArcGIS – der GIS-Software nach Branchenstandard – und Online-Kartierungsplattformen und führen semesterlange Projekte in Zusammenarbeit mit lokalen Naturschutzorganisationen und/oder Campus-Büros durch. Teilnehmerzahl begrenzt auf 20.

GEO 251 – Geomorphologie

Frühjahr 2021
Gregory de Wet
MW 10:55 – 12:10

Das Studium von Landschaftsformen und ihre Bedeutung im Hinblick auf die sie bildenden Prozesse. Ausgewählte Referenzen werden auf Beispiele aus der Region Neuengland und den klassischen Landschaftsformen der Welt verwiesen. Im ersten Teil des Semesters wird in den Labors der Umgang mit Geoinformationssystemen (GIS) zur Analyse von Landschaftsformen erlernt. Während des zweiten Teils des Semesters beinhalten die Labore Exkursionen zur Untersuchung von Landschaftsformen in der Umgebung. Voraussetzung: 101 oder 102 oder 108 oder FYS 103.

Verknüpfter Kurs: Mehrere erforderliche Komponenten–lab und/oder Diskussionsabschnitt. Um sich zu registrieren, stellen Sie gleichzeitig Anfragen für alle Komponenten.

SDB 192 – Einführung in die Datenwissenschaften

Frühjahr 2020
Benjamin Baumer
MWF 10:50-12:05

Eine Einführung in die Datenwissenschaft mit Python, R und SQL. Die Schüler lernen, wie man Daten aus dem Web herauskratzt, verarbeitet und bereinigt Analyse und Abfrage großer relationaler Datenbanken. Keine Voraussetzungen, aber die Bereitschaft Code zu schreiben ist notwendig. Einschreibelimit 30.

SDS 390-01 – Themen in Statistik und Data Science

Herbst 2019
Katherine Halvorsen
Do 10:50-12:05

Kursbeschreibung : Statistische Methoden zur Datenanalyse müssen entsprechend der Art und Struktur der analysierten Daten ausgewählt werden. Die speziellen Methoden und Datentypen, die in diesem Kurs untersucht werden, variieren, aber Themen können sein: kategoriale Datenanalyse, Zeitreihenanalyse, Überlebensanalyse, Modellierung von Strukturgleichungen, Erhebungsmethodik, Bayessche Methoden, Resampling-Methoden, räumliche Statistik, fehlende Datenmethoden fortgeschrittene lineare Modelle, statistisches/maschinelles Lernen, Netzwerkwissenschaft, relationale Datenbanken, Web-Scraping und Text-Mining. Dieser Kurs kann für Credits mit verschiedenen Themen wiederholt werden. Voraussetzungen: MTH/SDS 290 oder MTH/SDS 291 oder MTH/SDS 292.

Abschnittsbeschreibung : Theorie und Anwendungen statistischer Methoden zur Analyse kategorialer Daten. Der Kurs beinhaltet einen Überblick über statistische Methoden zur Analyse diskreter Daten, einschließlich binärer, multinomialer und Zählantwortvariablen. Es werden nominale und ordinale Antworten berücksichtigt. Themen können Kontingenztabellen- und Chi-Quadrat-Analysen, Logistik-, Poisson- und negativ-binomiale Regressionsmodelle sein. R Statistiksoftware verwendet wird. Voraussetzungen: Regressionsanalyse (MTH 291), Research Design (MTH 290) oder Data Science (MTH 292) oder Erlaubnis des Dozenten.

SDS 390-02 – Themen in Statistik und Data Science

Herbst 2019
Benjamin Baumer
MW 10:50-12:05

Kursbeschreibung : Statistische Methoden zur Datenanalyse müssen entsprechend der Art und Struktur der analysierten Daten ausgewählt werden. Die speziellen Methoden und Datentypen, die in diesem Kurs untersucht werden, variieren, aber Themen können sein: kategoriale Datenanalyse, Zeitreihenanalyse, Überlebensanalyse, Strukturgleichungsmodellierung, Erhebungsmethodik, Bayessche Methoden, Resampling-Methoden, räumliche Statistik, Methoden für fehlende Daten, fortgeschrittene lineare Modelle, statistisches/maschinelles Lernen, Netzwerkwissenschaft, relationale Datenbanken, Web-Scraping und Text-Mining. Dieser Kurs kann mit verschiedenen Themen für Credits wiederholt werden. Voraussetzungen: MTH/SDS 290 oder MTH/SDS 291 oder MTH/SDS 292.

Abschnittsbeschreibung: Fortgeschrittene Programmiertechniken für die Datenwissenschaft mit R. In diesem Kurs geht es nicht um Datenanalyse, sondern die Schüler lernen die Programmiersprache R auf einer tiefen Ebene. Themen können Datenstrukturen, Kontrollfluss, reguläre Ausdrücke, Funktionen, Umgebungen, funktionale Programmierung, objektorientierte Programmierung, Debugging, Testen, Versionskontrolle, Dokumentation, Literate-Programmierung, Code-Review und Paketentwicklung sein. Das Hauptziel des Kurses ist es, zu einem tragfähigen, kollaborativen, quelloffenen und veröffentlichbaren R-Paket beizutragen. Voraussetzungen: SDS 192 und CSC 111.


Design und Analyse der geografischen Verteilung von Biomassekraftwerken und Satellitenspeichern in China. Teil 2: Straßenlieferung

Der Standort für ein Biomassekraftwerk gilt als effektiver Weg für eine bequeme und wirtschaftliche Rohstoffversorgung. Der Hauptzweck dieser Studie bestand darin, neue Standortauswahlmethoden zu entwickeln, die die optimalen Standorte für Werks- und Satellitenlager unter den spezifischen Liefermodalitäten Chinas bestimmen können. Diese Methodik wurde gegenüber einer Methodik basierend auf Standortauswahlmodellen für einzelne Biomassearten und geradlinige Lieferung verbessert und kann für Fälle mit mehreren Arten von Biomasse und Straßenlieferungen verwendet werden, was der Realität näher kommt. A GIS (Geographic Information System) model based on ArcGIS 9.3 was developed, which can not only give the optimal number of storage sites, but also the optimal geographic distribution for the power plant and storage sites, as well as their sub-collection network. In the case of a 100 MWe Zhanjiang Biomass Power Plant, the GIS model applied decreased the overall logistics cost by 5% and 18% relative to the power plant logistics design and direct delivery mode, respectively. Optimization results by the GIS model were compared with a mathematical model developed for straight-line delivery. We found that the mathematical model was also applicable to the road delivery mode. The combination of the two models will be efficient for realistic biomass power plant logistics and optimization under specific delivery modes in China.

Höhepunkte

► New site selection methods to optimize the sites of plant and satellite storages. ► This method takes into account various biomass types and modes of road delivery. ► The logistics cost may be minimized by optimizing the number of satellite storages. ► Develop mathematical functions between collection costs and satellite storage numbers.


A new model for determining the traffic accident black spots using GIS-aided spatial statistical methods

Traffic accidents are one of the important problems in our country as it in the world. The World Health Organization case reports published in 2015 stated that approximately 1.25 million people died each year and more than 50 million people injured as a result of traffic accidents in the world. Considering this situation, it is seen that traffic accidents are mostly human originated and one of the major problems that is negatively affecting life. In this context, many investments and many studies have been performed on the determination of traffic accident black spots to reduce traffic accidents.

The current study aimed to get a descriptive model for determining the traffic accident black spots using model-based spatial statistical methods. These methods are Poisson regression, Negative Binomial regression and Empirical Bayesian method. The ultimate goal of this study was to build a model that allowed evaluating all the methods together in Geographic Information Systems (GIS) which is quite widely used nowadays.

In the present study, the data were obtained from 300 thousand traffic accidents occurred on 2408 different state roads during the years from 2005 to 2013 from the General Directorate of Highways. The state roads of Turkey were divided into 32,107 sub-segments with the length of 1 km. Based on the study results, 126 sub-segments were determined as traffic accident black spots depending on the method used. According to comparison of the methods used in the present study, the Empirical Bayesian method provided the best results in terms of accuracy and consistency.


Abstrakt

In the arid and semi-arid areas such as those in southern Europe, the correct management of water is of fundamental importance as well as the estimation of water consumption associated with human activities. Considering a temporary river catchment, the Water Footprint (WF) methodology allows direct and indirect estimation of water consumption required for the production of a given product. Furthermore, the WF estimation often involves the use of Geographic Information Systems (GIS) that allows to process climate, land use and soil type data. With the intent of strengthening existing methodologies applied at basin scale, this study deals with the estimation of WF in a temporary river catchment combining GIS and FAO’s (Food and Agriculture Organization of the United Nations) crop water productivity model. In detail, with reference to each municipality in the Candelaro catchment area (2330 km 2 , Southern Italy), the blue and green component of WF was calculated for the agricultural products. Additionally, the role of treated wastewater, intended as a strategy of water deficit compensation at basin scale, was addressed. Results showed a WF of 686 Mm 3 /year with a greater contribution from the green than the blue component. The wheat was the cultivation that required the largest quantity of rainwater while tomato was the product that contributed to the increased demand for irrigation water, which accounted for about 50% of the blue component. The other agricultural products that contributed to the demand for blue water were grapes and olive trees. Finally, the treated wastewater can substantially contribute to covering the water deficit results showed a contribution of 30%–40% of water savings.


European Statistical Training Programme (ESTP)

The CROS Portal is a content management system based on Drupal and stands for "Portal on Collaboration in Research and Methodology for Öfficial Statistics". The CROS Portal is dedicated to the collaboration between researchers and Official Statisticians in Europe and beyond. It provides a working space and tools for dissemination and information exchange for statistical projects and methodological topics. Services provided include hosting of statistical communities, repositories of useful documents, research results, project deliverables, and discussion fora on different topics like the future research needs in Official Statistics.


Diskussion

Our results suggest that L. nivalis records are significantly related to the distribution of the Agave species and support our research hypothesis that L. nivalis migrates along a geographic corridor characterized by agave availability.

The models show that the agave richness pattern appears to be associated with elevation. This finding would be expected considering that the elevational gradient in the mountainous regions results in more combinations of precipitation and temperature, and offer suitable environments for a higher number of agave species.

The spatial correspondence analysis shows that L. nivalis occur more frequently in areas with more than one Agave species, and this pattern differs from random expectations. Areas with a higher number of Agave species have nectar available through longer periods of time because the flowering season is different for each species (Gentry, 1982 ) thus, L. nivalis would prefer areas where they can find more foraging resources. Agave flowering varies latitudinally within species however, there is no published information available on the precise flowering timing at each location for each species considered in our study, and it is probably variable from year to year. Tracking areas with multiple potential flowering species is likely to provide a greater chance of at least one nectar resource being available during the L. nivalis migration.

An alternative hypothesis to explain the L. nivalis–Agave richness co-occurrence pattern is that bats are efficient pollinators and have played a key role in the speciation of the genus Agave (Good-Avila et al., 2006 ) thus, we would expect to find a higher number of Agave species where L. nivalis ist anwesend. However, there are two other species of nectarivorous bats (L. yerbabuenae und Choeronycteris mexicana) in some areas highlighted by the richness map, and the pollination role of these other bat species should be considered as well.

Some of the known occurrences for L. nivalis did not overlap with any of the species of agaves considered in this study (Fig. 4). These occurrences are located in areas where L. nivalis can find other plant species as foraging resources (Stenocereus spp., Calliandra houstoniana, Bauhinia ungulate, Ceiba aesculifolia, Pseudobombax ellipticum und Ipomoea arborescens). Andere Agave species present in central Mexico are not represented in the agave richness map because we focused on paniculate agave with occurrences in northern Mexico and southern United States, where agaves are possibly the only food source for L. nivalis. Preliminary studies in Nuevo Leon and Coahuila analysed pollen collected from the fur of L. nivalis and identified exclusively agave pollen (TEL and EPGR unpublished data). The distribution of L. nivalis in the aforementioned region is restricted to available foraging areas (agave populations) and roosting sites (caves).

Our models show a potential distribution for each species based on the environmental space information from the available occurrence data, and might not represent the entire niche for the species therefore, it should not be assumed that our presence maps are real distribution maps. In spite of this, the methods we used have proven to be a good tool for identifying areas of species presence when there is a deficiency of field surveys. The large size, complexity of terrain and accessibility of our study area have constrained to date the ability to conduct extensive field surveys to obtain presence and absence data necessary for creating more accurate distribution models. Presence-only modelling tools allowed us to obtain maps of potential presence needed to target areas for conservation actions that ensure the maintenance of this pollination corridor.

Nabhan ( 2004 ) describes the migratory corridors for winged pollinators as a ‘mosaic of stepping-stones within a larger matrix’, with each stone a stopover that migrants use for ‘refuelling’. Dies ist der Fall für L. nivalisAgave pollination corridor, and it is fundamental to identify the geographic location of these ‘stepping-stones’ to target conservation efforts. Our results indicate that monitoring efforts should be targeted along the mountain chains in Nuevo Leon and Coahuila in Mexico, where L. nivalis would potentially find more foraging resources (Agave species) and roosting sites (caves). This is a region where biological surveys have been scarce, particularly for bats and agaves.

In addition, further studies are necessary to confirm which Agave Spezies L. nivalis is foraging on and prioritize the maintenance of those species’ populations. We recommend the implementation of a long-term annual monitoring programme to obtain information on agave phenology. This information would help us understand patterns and trends, such as mismatches in agave flowering and presence of L. nivalis, and would allow creating informed decisions for mitigating negative effects on this endangered pollination corridor.

We have applied species distribution modelling approaches to clarify linkages between a pollinator and its main plant resources to better understand the spatial context of a threatened mutualistic relationship. We point out that the predictive ability of the static modelling approach that we used is limited because it does not incorporate key dynamic ecological processes such as factors affecting the spatio-temporal availability of flowering agave. We did not use a dynamic approach because currently, there are no clear estimates available on the variables that trigger flowering in agaves (amount of precipitation, temperature), and there are no suitable methods to integrate movement ability of L. nivalis in a landscape with such fragmented suitability. Agave blooms do occur earlier in the south than in the north (Gentry, 1982 ) however, the precise dates by region and species of agave are presently not well documented. Although the presence maps represent potential distributions, they provide important insights on areas that merit more effective monitoring of the use of agaves by Leptonycteris, and highlight as well, high elevation regions that likely provide montane caves important for roosting during the migration of L. nivalis.

The Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES) recently released a report on the importance of focused conservation on plant–pollinator complexes (IPBES, 2016 ). Agaves provide economic, cultural and ecosystem service benefits to rural communities, and we need a clear understating of the ecological relationship between L. nivalis and these plants in order to develop long-term conservation plans. Based on our results, we recommend conservationists to focus efforts on the priority regions highlighted above, which will be critical given the documented rapid declines in abundance of L. nivalis.


1 Antwort 1

I solved the issue by using VertexInfo but would still like a answer where I can provide raw floats straight into the MeshPartBuilder . I Also find it strange that in the example code in my question I provide 6 verts per quad and the mesh still gets smoothed, it probably merges the verts under the hood otherwise it could not smooth the mesh afaik.

Anyway, with VerteInfo I can specify all parameters.

And then just provide the MeshPartBuilder with the VertexInfo objects.

For completeness, one does need to specify the part consist of these attributes.

And it is also worth noting that you should not create a new VertexInfo object for each vertex. I just initialized 3 and reused them for each triangle.


European Statistical Training Programme (ESTP)

The CROS Portal is a content management system based on Drupal and stands for "Portal on Collaboration in Research and Methodology for Öfficial Statistics". The CROS Portal is dedicated to the collaboration between researchers and Official Statisticians in Europe and beyond. It provides a working space and tools for dissemination and information exchange for statistical projects and methodological topics. Services provided include hosting of statistical communities, repositories of useful documents, research results, project deliverables, and discussion fora on different topics like the future research needs in Official Statistics.


European Statistical Training Programme (ESTP)

The CROS Portal is a content management system based on Drupal and stands for "Portal on Collaboration in Research and Methodology for Öfficial Statistics". The CROS Portal is dedicated to the collaboration between researchers and Official Statisticians in Europe and beyond. It provides a working space and tools for dissemination and information exchange for statistical projects and methodological topics. Services provided include hosting of statistical communities, repositories of useful documents, research results, project deliverables, and discussion fora on different topics like the future research needs in Official Statistics.