Mehr

Wie importiere ich GPS-Wegpunkte und Trackinformationen in ArcMap 10.2?

Wie importiere ich GPS-Wegpunkte und Trackinformationen in ArcMap 10.2?


Ich habe gehört, dass ArcMap 10.2 Wegpunkt- und Trackinformationen direkt von einem GPS importieren kann, ohne sie von der MapSource- oder BaseCamp-Software zu überbrücken. Kann mir jemand ein Tutorial oder einen Link zu einem Video geben, das ich mir ansehen könnte? Ich benutze ein Garmin 60CSx Gerät.


Sprechen Sie über Live-Daten oder Dinge, die bereits auf dem GPS gespeichert sind? Die Antwort von PolyGeo befasst sich mit dem Echtzeit-/Live-Aspekt der Dinge (beachten Sie, dass die Verbindung über USB schwierig ist und möglicherweise zusätzliche, nicht mehr unterstützte Software von Garmin erfordert), aber wenn Sie einfach Daten importieren möchten, die bereits erfasst wurden, direkt in ArcMap von die GPS-Einheit, ich denke, das ist ohne ein bestimmtes Setup nicht möglich. Esri müsste einen Treiber für das native Speicherschema jedes GPS-Geräts haben und den Zugriff darauf unterstützen, wie es in (oder zusammen mit) MapSource oder BaseCamp für Garmin-Geräte geschrieben ist.

Der 60CSx ist ein älteres Gerät (was ich auch benutze). Auf darauf gespeicherte Daten im Dateiformat können Sie nicht direkt zugreifen. Sie müssen das Gerät im Grunde über das Kommunikationsprotokoll abfragen, nach Tracks / Punkten / was auch immer gespeichert werden fragen, und dann geht es in seinen internen Speicher und ruft die gewünschten Daten ab. Die von Ihnen erwähnte Software von Garmin tut dies, und es gibt andere Anwendungen von Drittanbietern, die dies können, aber mir ist nichts von Esri bekannt.

Davon gibt es eine Ausnahme. Wenn Sie eine SD-Karte im Gerät haben und diese so konfiguriert haben, dass sie Tracks auf diesen schreibt und nicht auf den internen Speicher (Hauptmenü > Tracks > Setup), dann speichert es die aufgenommenen Tracks als GPX-Dateien im Stammverzeichnis der SD-Karte. Da es sich bereits um GPX-Dateien handelt, können Sie sie einfach im USB-Massenspeichermodus kopieren, ohne dass Sie sie mit einem anderen Programm speichern müssen. Beachten Sie jedoch, dass es nur speichert Spuren dort - irgendwelche Wegpunkte (und ich glaube Routen) werden immer noch intern gespeichert und können nur per Software abgerufen werden.


Obwohl es sich nicht um ein Tutorial oder Video handelt, scheint die ArcMap GPS-Unterstützung in ArcGIS 10.2 for Desktop gut dokumentiert zu sein:

Eine Roadmap zur Symbolleiste ArcMap GPS-Support

ArcMap GPS Support nimmt einen Feed von einem GPS-Empfänger auf und zeigt den aktuellen Standort auf dem Bildschirm an. Sie können auch Standorte vom GPS-Empfänger in einem Protokoll speichern, um Archivierungs- oder Echtzeit-Digitalisierungszwecke zu erstellen. Sie können die Frage „Wo bin ich?“ beantworten. indem Sie über die GPS-Symbolleiste in ArcMap auf die ArcMap-GPS-Unterstützung zugreifen oder eine benutzerdefinierte Anwendung mit ArcObjects schreiben.

Der Standort wird als benutzerdefiniertes Markierungssymbol angezeigt. Sie können festlegen, dass der Winkel des Markierungssymbols die Bewegungsrichtung (Peilung), die Größe basierend auf der aktuellen Fahrtgeschwindigkeit und die Farbe basierend auf der Höhe widerspiegelt. Vorherige Standorte können als Markierungsspur oder als Linie angezeigt werden, die Sie auch anpassen können. Die Spur vorheriger Positionen kann Änderungen der Peilung, Geschwindigkeit und Höhe widerspiegeln.

Sie können den Standort auf dem Bildschirm sichtbar halten, indem Sie ihn nach Bedarf schwenken oder die Anzeige automatisch schwenken lassen. Für Anwendungen wie Navigations- und Routingsysteme im Auto können Sie die Position an bestimmten Merkmalen wie einer Straßenmittellinie ausrichten. Sie können GPS-Standorte entweder im Streaming-Modus (mit einer bestimmten Rate oder Entfernung) oder einzeln in ein Protokoll schreiben. Wenn eine Protokolldatei angegeben ist, können Sie auswählen, welche Spalten der Ausgabe-Feature-Class hinzugefügt werden sollen.

Wenn Sie nach dem Durchsuchen der Informationen und Links auf dieser Seite immer noch nicht weiterkommen, sind Sie in einer viel besseren Position, um eine neue und gezieltere Frage zu stellen.


Kostenlose Geographie-Tools

Entdecken Sie die Welt der kostenlosen Tools für GIS, GPS, Google Earth, Neogeographie und mehr.

Importieren von GIS-Daten in ein GPS-Gerät

GPS-Einheiten werden häufig verwendet, um Daten für den Export in und die Verwendung in GIS zu sammeln. Es kann jedoch vorkommen, dass Sie das Gegenteil tun möchten: Nehmen Sie GIS-Daten und exportieren Sie sie in ein GPS. Beispielsweise könnten Sie über ein Flächen-Shapefile verfügen, das Vermessungsgebiete abgrenzt, und es könnte hilfreich sein, die Grenzen dieses Gebiets in Ihr GPS-Gerät zu importieren, damit Sie wissen, wann Sie sich innerhalb (oder außerhalb) des Vermessungsgebiets befinden. Oder Sie haben ein Punkt-Shapefile mit den Positionen von Abtastpunkten. Es wäre praktisch, diese Abtastpunktpositionen als Wegpunkte in ein GPS zu importieren und dann die Wegpunktpositionen zu verwenden, um zu ihnen zu navigieren. Zwei der Programme, über die ich zuvor gepostet habe, können GIS-Daten im Shapefile-Format in ein GPS-Gerät importieren.


Es gibt drei Arten von Shapefiles: Punkt, Linie und Fläche/Polygon. Es gibt jedoch nur zwei Standardarten von Positionsdaten, die von einem GPS importiert werden können, Punkte (Wegpunkte) und Linien (Tracks und Routen) sind kein unterstützter Datentyp. Aber das ist hier kein Problem, denn beide Programme, über die ich sprechen werde, konvertieren Flächen-Shapefiles in eine Linie, die den Umfang der Fläche beschreibt, die in ein GPS-Gerät exportiert werden kann.

GPS Trackmaker – Dieses Programm kann Punkt-, Linien- und Flächen-Shapefiles öffnen und die Daten auf ein GPS hochladen. Obwohl das Programm Gitterkoordinatensysteme wie Transverse Mercator unterstützt, ist es einfacher, mit den Daten zu arbeiten, wenn sie bereits im geografischen Koordinatensystem WGS84 (Länge/Länge), dem Standard für die meisten GPS-Geräte, vorliegen. Wenn Sie ein Shapefile öffnen, fragt GPS Trackmaker Sie, welches der Shapefile-Datenfelder (Attribute) Sie verwenden möchten, um das Shape zu beschriften. Dieses Label wird verwendet, um das hochgeladene Feature im GPS zu identifizieren.

Hier ein Beispiel für ein Linien-Shapefile mit vier unabhängigen Liniensegmenten, das in einem GIS auf einem Topo-Hintergrund gezeichnet wurde:

Dieses Shapefile wurde in den geografischen Koordinaten WGS84 gespeichert und dann in GPS TrackMaker geöffnet. Bei angeschlossenem und eingeschaltetem GPS wurde das Interface-Menü verwendet, um die Art des GPS-Geräts auszuwählen (in diesem Fall Garmin). Die Schaltfläche “Send To GPS” wurde gedrückt, um das Hochladen auf das GPS zu aktivieren, und “Send Tracklogs as Active Log” wurde deaktiviert, damit die Liniendaten im Trackverzeichnis und nicht als aktiver Track gespeichert werden:

Durch Klicken auf die Schaltfläche “Tracklogs” wurden die vier Liniensegmente als vier separate Tracks auf das Garmin GPS-Gerät hochgeladen:

Wenn Sie ein Flächen-Shapefile mit zwei Polygonen in GPS TrackMaker öffnen und einem ähnlichen Verfahren folgen, werden zwei separate Tracks in das GPS hochgeladen, wobei jeder den Umfang eines Flächen-Polygons im ursprünglichen Shapefile darstellt:

Ein Punkt-Shapefile wird auf ähnliche Weise in das GPS importiert, aber Sie klicken auf die Schaltfläche “Waypoints”, um diese anstelle der Schaltfläche “Tracklogs” hochzuladen.

DNRGarmin – Dieses Programm wurde früher für den Export von GPS-Daten in das Shapefile-Format mit Garmin-GPS-Geräten eingeführt. Es kann auch zum Importieren von Shapefile-Daten in Garmins verwendet werden, aber es gibt ein paar Macken, die die Verwendung schwieriger und weniger bequem machen als GPS TrackMaker:

1. DNRGarmin geht davon aus, dass sich das Shapefile, das Sie öffnen, im Projektionsset im Menü File => Set Projection befindet. Dies kann nützlich sein, wenn Sie bereits über ein Shapefile in einem alternativen Koordinatensystem (wie UTM) verfügen und DNRGarmin die Aufgabe übernehmen soll, es auf die geografischen Koordinaten WGS84 neu zu projizieren. Es wird jedoch nicht überprüft, ob sich die Koordinaten in der Projektion befinden, für die es eingestellt ist, wenn Sie die Projektion für UTM eingestellt haben und das Shapefile, das Sie importieren, bereits in geografischen Koordinaten vorliegt. DNRGarmin projiziert die geografischen Koordinaten erneut als wären es UTM-Koordinaten, und der resultierende Satz von Punkten ist Müll. Aus diesem Grund denke ich, dass es am besten ist, die DNRGarmin-Projektion auf den Standardwert von WGS84 einzustellen, keine Projektion zu verwenden, sie nur zu ändern, wenn es unbedingt erforderlich ist, und sicherzustellen, dass das importierte Shapefile WGS84 lat/long ist.

2. Wenn Sie ein Linien- oder Flächen-Shapefile hochladen, werden die Spuren in die aktive Spur, nicht in das Spurverzeichnis, hochgeladen und erhalten keine separaten Namen basierend auf einem Daten- oder Attributfeld. Sie müssen den hochgeladenen aktiven Track manuell im Track-Verzeichnis speichern und ihm manuell einen Namen zuweisen. Und vor dem Hochladen sollten Sie alle aktiven Trackpunkte löschen, die sich derzeit im Speicher befinden, damit Daten nicht mit den hochgeladenen Daten vermischt und mit ihnen gespeichert werden.

3. Manchmal behandelt DNRGarmin Linien-Shapefiles seltsam und verbindet Linien, die in der Originaldatei getrennt waren. Hier ein Beispiel dafür, wobei das gleiche Linien-Shapefile wie oben mit GPS TrackMaker verwendet wird:

Es wurde ein zusätzlicher Track von unten rechts vom “H” zum oberen Rand des “I” hinzugefügt, der in der Originaldatei nicht vorhanden war. Nur um die Dinge zu verwirren, es tut dies nicht immer, aber pass auf es auf.

Wenn Sie DNRGarmin verwenden, ist der Vorgang unkompliziert:

– Shapefile in das Programm laden (auf Projektion achten!)
– Wählen Sie das Optionsfeld “Waypoint”, wenn die einzelnen Shapefile-Scheitelpunkte alle als Wegpunkte importiert werden sollen, wählen Sie “Track”, wenn sie in das aktive Tracklog importiert werden sollen. Wahrscheinlich möchten Sie “Track” entweder für Linien- oder Flächen-Shapefiles auswählen.

Wählen Sie dann “Upload” aus dem Wegpunkt- oder Track-Menü, und die Punkte/Tracks werden in das aktive Track-Log Ihres GPS hochgeladen. Speichern Sie dann das aktive Track-Log im Track-Verzeichnis und weisen Sie ihm zu Identifikationszwecken einen Namen zu. . Nicht allzu kompliziert, aber ich bevorzuge GPS TrackMaker, obwohl ich ein Garmin GPS besitze.

GPS Utility kann auch Shapefiles importieren und die Daten auf ein GPS-Gerät hochladen, aber wie in einem früheren Beitrag erwähnt, gibt es Einschränkungen bei der Software, die sie möglicherweise ungeeignet macht, es sei denn, Sie zahlen die Registrierungsgebühr.

Schließlich, wenn Sie ein Garmin-Mapping-Gerät besitzen und ein Vielfraß auf Bestrafung sind, können Sie Shapefiles immer in .img-Dateien umwandeln, um sie als Garmin-Karten hochzuladen. In gewisser Weise ist dies die beste Lösung, aber es ist auch die komplizierteste – vielleicht ein Thema für einen anderen Tag.




Zusammenhängende Posts:

Suchen Sie etwas anderes? Geben Sie unten einige Schlüsselwörter ein und klicken Sie dann auf "Suchen".    


Wie importiere ich GPS-Wegpunkte und Trackinformationen in ArcMap 10.2? - Geografisches Informationssystem

mv2.jpg/v1/fill/w_321,h_46,al_c,q_80,usm_0.66_1.00_0.01,blur_2/2019-06-15%2520RAAM%2520Team%2520Start%2520Jen%252.jpg" />

Ungefähr einen Monat vor dem Rennen werden wir endgültige GPS-Datendateien haben, die der im Routenbuch veröffentlichten Route entsprechen, an die sich die Rennfahrer halten müssen. Diese Dateien werden als RAW20XX(FINAL) gekennzeichnet, wenn sie hier veröffentlicht werden.ᅠ Da GPS-Einheiten manchmal kompliziert mit Renninformationen zu programmieren sind, wird dringend empfohlen, dass sich jede RAW-Support-Crew mit dem jeweiligen GPS-System vertraut macht, das sie verwenden werden während des Rennens rechtzeitig. Auf diese Weise werden Probleme beim Hochladen der Renndaten und deren Anzeige zur einfachen Nutzung erkannt und rechtzeitig vor Rennbeginn behoben Glauben an ihre GPS-Einheiten, die nicht richtig mit den FINAL-Renndaten hochgeladen wurden.

Im Folgenden finden Sie Links zu verschiedenen Computerdateien, die Sie zur Verwendung in Ihren GPS-Geräten herunterladen können.ᅠ Vorläufige Versionen, die zur Überprüfung und zum Üben mit GPS-Systemen verfügbar sind, sind mit VORLÄUFIG statt FINAL gekennzeichnet und entsprechen nicht unbedingt dem Routenbuch bei Veröffentlichung in Papierform.

Die Dateien liegen im ASCII-Textformat mit Kommas getrennten Werten vor (erkennbar am .CSV-Dateinamen) und können in jedem Texteditor (Notepad usw.), Textverarbeitungsprogramm oder als Tabellenkalkulation mit Excel oder kompatibler Software zum Bearbeiten und Sortieren geöffnet werden . Viele der GPS-Geräte haben herstellereigene Datenformate, die nur ihre Geräte akzeptieren, daher müssen die hier gelieferten Dateien in den meisten Fällen übersetzt werden, bevor sie auf einen GPS-verarbeitenden Hand-/Autoempfänger hochgeladen werden.ᅠ Programme dafür sind normalerweise wird auf einer Installations-CD bereitgestellt, die GPS-Empfängern mit Daten-Upload-Funktion beiliegt.ᅠ Für diejenigen mit etwas Computerkenntnissen oder denen die Installations-CD des Herstellers fehlt, ist GPSBabel ein kostenlos herunterladbares Programm mit Übersetzern in und aus vielen GPS-Datenformaten.

Diese CSV-Dateien haben drei Felder (Spalten) in jedem Datensatz (Zeile in der Datei):ᅠ Breitengrad in Grad, Längengrad in Grad (negative Grade zeigen westliche Länge an) und Name.

Die Datei RAW20XX-Time-Stations(FINAL).CSV enthält den Breiten-/Längengrad der 55 Zeitstationen.ᅠ In dieser Datei enthält das Feld &ldquoname&rdquo die TS-Nummer und den Ort.

Die Datei RAW20XX-Turns(FINAL).CSV enthält den Breiten-/Längengrad von mehr als 300 erforderlichen Routenabbiegungen, die im Routenbuch beschrieben sind.ᅠ In dieser Datei enthält das Feld &ldquoname&rdquo die Referenznummer (ref) wie im Buch aufgeführt.

Sie sollten Ihre GPS-Operationen mit den Anweisungen vergleichen, die im Routenbuch erscheinen, um sicherzustellen, dass Ihr GPS-Gerät die richtigen Informationen richtig anzeigt.

Weitere GPS-Dateiinformationen und Hilfe:


Lassen Sie sich nur ungern von GPS-Geräten oder Kartensoftware Routen erstellen oder, was noch gefährlicher ist, Routen automatisch neu berechnen, wenn Verkehrsprobleme oder Straßenbaustellen vorausgesehen werden.ᅠ RAAM erlaubt es den Rennfahrern nicht, die im Routenbuch vorgeschriebene Route für diese oder andere Überlegungen ohne eine genehmigte Routenänderung des Renndirektors, die von der Rennzentrale übermittelt wird.

Erfahrungen mit gängigen Geräten und Software in der Vergangenheit:

Es gibt ein gängiges GPS-Format, das von Garmin, Microsoft und anderen verwendet wird, um GPS-Wegpunkt- und Pfad-/Route-/Track-Informationen zu importieren und zu exportieren. Dieses Format für RAW ist die Datei RAW20XX Preliminary.GPX. RAW-2021-GPS_EXCHANGE (vorläufig 2021)

Die kostenlose Internetanwendung Google Earth ist für viele Betriebssysteme in vielen Sprachen verfügbar. Es akzeptiert die KMZ-Datei auf der Seite &ldquoRoute&rdquo der RAAM-Website und zeigt alle RAAM 2019-Routendaten an und ermöglicht das Speichern von Routen (in dieser Anwendung als &ldquopaths&rdquo bezeichnet), Zeitstationen und Abbiegungen in separaten KML-Dateien. Google Earth akzeptiert KML-Dateien, die mit GPSbabel aus CSV-Daten erstellt werden können. (KML-Dateien können mit GPSbabel, einer weiteren kostenlosen Anwendung, die von http://www.gpsbabel.org/ heruntergeladen werden kann, in andere GPS-gerätespezifische Formate konvertiert werden.)

Einige Magellan-Geräte akzeptieren CSV-Daten vor dem Hochladen in das Magellan-POI-Editor-Programm zur Konvertierung in das MGLN-Format.

Microsoft Streets and Trips importiert CSV-Dateien und seit der Ausgabe 2011 auch GPX.

DeLorme Street Atlas und Topo importieren CSV-Daten als &ldquoRAW&rdquo-Dateien, sobald die CSV-Dateinamenerweiterung in TXT geändert wurde. besteht darin, eine Kopie der Delorme Map Transfer File (DMT) vom Routendesigner anzufordern.

Die meisten GPS-Anwendungen für mobile Geräte erfordern eine Internetverbindung, um zu funktionieren. Denken Sie daran, dass Service Provider zwar damit werben können, dass sie mehr als 85% der Amerikaner einen mobilen Internetzugang anbieten, dies jedoch tun können, indem sie nur etwa 6% des Landes abdecken und genau die 6%, die RAAM aufgrund von Verkehrsgefahren zu vermeiden versucht . (Daten der US-Volkszählung von 2010.)


Wie importiere ich GPS-Wegpunkte und Trackinformationen in ArcMap 10.2? - Geografisches Informationssystem

GPS Utility Version 5.38 veröffentlicht am 5. April 2021

GPS Utility Version 5.3j Beta veröffentlicht am 4. November 2019

NMEA Utility 1.21 veröffentlicht am 11. Juli 2018
Ein Programm zur Analyse von Marine-NMEA- und AIS-TXT-Dateien.

GPSU Olex File Converter 1.16 veröffentlicht am 13. Oktober 2018
Ein Programm zum Konvertieren in/von Olex *.TXT-Dateien.

GPSU Import File Converter 1.36 veröffentlicht am 26. Januar 2015
Ein Programm zum Konvertieren von TXT-, CSV- und Tab-Dateien in das GPSU-Dateiformat.

GPSU Batch File Converter 1.3 veröffentlicht am 21. Februar 2013
Ein GPSU-Treiberprogramm zum Konvertieren von Dateistapeln von einem Format in ein anderes.

Notiz: Alle Programme wurden aktualisiert, um mit dem MS Vista Betriebssystem. --> Warum nicht versuchen GPS-Dienstprogramm mit Google Earth oder Geländebetrachter (3D-Farbwiedergabe). Finde das Beste Angebote für Auto-GPS-Navigationsgeräte bei Ahappydeal.com.

GPS Utility ist eine benutzerfreundliche Anwendung, mit der Sie Ihre GPS-Informationen verwalten, manipulieren und kartieren können. Weitere Informationen finden Sie unter:

Eine Liste der unterstützten Empfänger finden Sie unter GPS-Empfänger.

Es gibt Versionen, die auf Win3.1, Win95, Win98, Win NT, WinME, Win2000, WinXP, Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10 laufen.

Um einige der Dinge zu sehen, die Sie mit dem GPS-Dienstprogramm tun können, besuchen Sie die Seite Aktivitäten.

Lesen Sie die Kommentare einiger Benutzer zum GPS-Dienstprogramm.

Andere Dinge, die Sie vielleicht über GPS Utility wissen möchten:

Um die aktuelle Version herunterzuladen, gehen Sie auf die Download-Seite.

Auf der Registrierungsseite wird erklärt, wie Sie die Freeware-Version auf die Shareware-Version aktualisieren können.

Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu GPSU haben, versuchen Sie es mit der Benutzergruppe für GPS-Dienstprogramm oder dem Feedback-Formular.

Weitere Informationen zu anderen GPS-Themen finden Sie auf der Seite Links.

GPS Utility ist nur in einer englischen Sprachversion verfügbar.
Auszeichnungen


Maps n Trax - Offline-Karten, GPS-Tracks und Wegpunkte 4+

MAPS n TRAX ist ein VIELSEITIGES und HOCH ANPASSBARE Offline-Kartenanzeige, GPS-Trackaufzeichnung und WAYPOINT-Detailaufzeichnung.

* IMPORTIEREN UND ANSEHEN SIE IHRE EIGENEN KARTEN und GPS-Tracks auf Ihrem Gerät, und zeichnen Sie Tracks und detaillierte WEGPUNKT-Notizen auf. MAPS n TRAX zeichnet sich durch robuste "off-the-grid" professionelle, akademische und Freizeitaktivitäten zu Land, zu Wasser oder in der Luft aus!

* GROSSARTIGE UNTERSTÜTZUNG! MAPS n TRAX wird mit einem detaillierten Online-Benutzerhandbuch (http://rallyto.com/maps-n-trax/maps-n-trax-user-guide/) und einem reaktionsschnellen, persönlichen E-Mail-Support unterstützt.

Mit MAPS n TRAX können Sie:
• Importieren und zeigen Sie Ihre Lieblingskarten an (siehe unten unterstützte Dateiformate*).
• Zeigen Sie Ihren aktuellen GPS-Standort auf Ihrer importierten Karte an.
• GPS-Tracks aufzeichnen.
• Zeichnen Sie Wegpunktdetails auf, einschließlich Fotos und Feldnotizen.
• Zeigen Sie Karten und Tracks an, die auf bekannten Online-Hintergrundkarten überlagert sind.
• Importieren Sie GPS-Tracks aus anderen Quellen oder exportieren Sie Ihre Trackaufzeichnungen.
• Einfaches Speichern, Organisieren und Zugreifen auf mehrere Karten und Trackdateien.

Verwenden Sie MAPS n TRAX, um spezielle Kartendateien, topografische Karten oder digitale Kartenbilddateien und GPS-Tracks auf Ihrem iOS-Gerät anzuzeigen. Sie können sogar gescannte Papierkarten oder Fotos von Karten importieren!

Auch wenn Sie weit außerhalb der Reichweite von Mobilfunkdaten oder WIFI-Netzwerken sind, können Sie mit MAPS n TRAX Ihre eigenen heruntergeladenen Karten anzeigen und die GPS-Navigationsfunktionen Ihres iOS-Geräts verwenden.

MAPS n TRAX hat zahlreiche professionelle Anwendungen. Unsere Kunden verwenden die App, um Waldbrandbekämpfungseinsätze zu unterstützen Umwelt- und biologische Feldforschung Suche und Rettung Erdöl- und Bergbauimmobilien Geo-Truthing Fliegen Segeln und akademische Forschung. Die Off-the-Grid-Funktionalität und Wegpunktaufzeichnungsfunktionen bieten ein leistungsstarkes mobiles Toolset.

MAPS n TRAX ist auch ideal für eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten im Freien, darunter: Buschwanderungen, Wandern, Trekking, Vogelbeobachtung, Schatzsuche, Prospektion, Camping, Fahrradtouren, Jagen, Angeln, Schneemobilfahren, Hundeschlittenfahrten, Geländewagen mit Allradantrieb , Geocaching, Orientierungslauf, Randonneur, Mountainbiken, Skifahren (Abfahrt, Backcountry, Nordic) und Kniebeugen, unter anderem.

Viele öffentlich verfügbare Karten können in MAPS n TRAX importiert werden. Darüber hinaus eignet sich die App gut für Anwendungen, die spezielle Karten mit angepassten oder nicht allgemein verfügbaren Details erfordern, wie z.

Einzelheiten:
• Konvertiert und zeigt eine Vielzahl von Karten- und Bilddateitypen an, einschließlich * PNG, JPEG, TIFF, GIFF, ESRI Shapefiles, ESRI File Geodatabase und Open Street Map (PBF & XML) sowie georeferenzierte Bildformate wie GeoTIFF. (Hinweis: .ozf2- und .ozfx3-Dateien werden NICHT unterstützt). Weitere Informationen zum Arbeiten mit diesen Dateien finden Sie im Benutzerhandbuch.
• Importiert und exportiert Tracks im GPX- und KML-Format.
• Kompatibel mit Raster- und Vektorkartendateitypen und Projektionen, die in kommerziellen und Open-Source-Softwaretools für geografische Informationssysteme (GIS) verwendet werden, einschließlich ARCGIS und OpenStreetMaps.
• Richten Sie georeferenzierte Bilddateien automatisch aus oder kalibrieren Sie nicht georeferenzierte Bilddateien manuell.
• Kann große Karten anzeigen und mehrere aufeinanderfolgende große Karten zu einer einzigen großen Karte zusammenfügen. Die Kartengröße wird nur durch die Speicherkapazität des iPhones oder iPads begrenzt.
• Importierte Karten unterschiedlicher Maßstäbe können gleichzeitig, nebeneinander oder überlappend angezeigt werden.
• Mehrere Tracks können gleichzeitig auf Karten angezeigt werden und Tracks mit benannten Wegpunkten können wie in einem Verzeichnis oder einem Ortsverzeichnis gesucht werden.

Wir empfehlen Ihnen, unsere Website www.rocketsplashgames.com/mapsntrax/support/ und das Online-Benutzerhandbuch zu überprüfen, um sicherzustellen, dass MAPS n TRAX Ihren Anforderungen entspricht. Im Benutzerhandbuch-Abschnitt zum Vorbereiten von Karten wird der Vorgang zum Vorbereiten einer einfachen Bilddatei für die Verwendung als standortkalibriertes und für Mobilgeräte optimiertes Kartenbild beschrieben.

Die fortgesetzte Nutzung des im Hintergrund laufenden GPS kann die Akkulaufzeit auf dem iPhone oder iPad drastisch verkürzen.


BaumThemen

Von Amy Grotta, OSU Forestry & Natural Resources Extension – Columbia, Washington und Yamhill Counties

Dies muss das Ende der Straße sein…

Einer der ersten Aufträge im Matteson Demonstration Forest ist das Kennenlernen des Geländes. 180 Hektar ist viel zu lernen! Wie bei jedem neuen Waldbesitzer brauchen wir eine Karte, um uns auf dem Grundstück zu orientieren und den Überblick zu behalten, wohin verschiedene Straßen und Wege führen.

Schließlich werden die Mitarbeiter des OSU College Forests eine GIS-Karte des Matteson Forest mit verschiedenen räumlichen Ebenen erstellen – Grundstücksgrenzen, Straßen, Waldtypen, Durchlässe und so weiter. In der Zwischenzeit habe ich Google Earth verwendet, um meine eigene Karte zu erstellen und Informationen hinzuzufügen, während ich den Trakt weiter erkunde. Im Wald nutze ich eine GPS-App auf meinem Smartphone, um meinen Standort zu verfolgen und Punkte und Wege aufzuzeichnen. In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich diese beiden Anwendungen verwende, die meiner Meinung nach für die meisten Waldbesitzer nützlich sind, die kein GIS zur Hand haben.

Einige Waldbesitzer kennen Google Earth bereits. Für diejenigen, die es nicht sind, hat Tristan Huff (OSU Extension Forester an der Südküste) ein nützliches Tutorial für Landbesitzer entwickelt. Ich empfehle die Pro-Version von Google Earth, die jetzt kostenlos erhältlich ist (eine kürzliche Änderung). Zusätzlich zu allen Standardfunktionen von Google Earth zeigt die Pro-Version Steuerlotgrenzen an und ermöglicht es Ihnen, die Fläche eines von Ihnen gezeichneten Polygons zu berechnen. Dadurch konnte ich die Grundstücksgrenzen von Matteson mit angemessener Genauigkeit auf meiner Karte zeichnen, indem ich die Taxlot-Linien nachzeichnete.

Das gelbe Polygon nähert sich der Grundstücksgrenze an. Google Earth Pro

Bei einem kürzlichen Besuch im Matteson Forest war es mein Ziel, die Straßen und Wege in der südlichen Hälfte des Grundstücks zu kartieren. Auf dem Luftbild stechen Hauptstraßen hervor, aber auf dem Trakt sind wir auf zahlreiche Nebenstraßen, Pfade und einen kleinen Teich gestoßen, die beim Betrachten des Luftbilds durch die Baumkronen verdeckt werden.

Altholz im südwestlichen Abschnitt verdeckt Straßen und Wege in dieser Luftaufnahme. Mein iPhone GPS erwies sich als mindestens so präzise wie dieser tragbare GPS-Empfänger.

Ein GPS-Empfänger kann verwendet werden, um sie zu kartieren. GPS-Empfänger variieren stark in ihrer Genauigkeit, insbesondere unter Baumkronen sind die genauesten Systeme ziemlich kostspielig. Sogar ein GPS-Empfänger der Verbraucherklasse, der bis zu einer Genauigkeit von etwa 50 Fuß unter der Baumkronen sein kann, kann mehrere hundert Dollar kosten. Aber wenn Sie zu den zwei Dritteln der amerikanischen Erwachsenen gehören, die ein Smartphone besitzen, haben Sie bereits einen eingebauten GPS-Empfänger. Warum nicht ihn verwenden?

Bei meiner Recherche bin ich auf Motion X-GPS gestoßen, eine iPhone-App, die zum Schnäppchenpreis von 99 Cent erhältlich ist. Motion X-GPS verwendet den GPS-Empfänger Ihres Telefons, um Ihren Standort zu verfolgen. Dies funktioniert an Orten, an denen Sie kein Telefonsignal erhalten. Sie können Spuren und Punkte aufzeichnen, während Sie sich bewegen. Sie können sogar Fotos aufnehmen und sie einem Ort oder einer Strecke zuordnen.

Motion X-GPS hat gute Tutorials auf ihrer Website, daher werde ich hier nicht ins Detail gehen, wie man die App im Feld verwendet. Unten sind zwei Screenshots von meinem Telefon, die einen Wegpunkt und einen Track zeigen, den ich aufgenommen habe.

Nachdem ich für den Tag fertig war, bestand der nächste Schritt darin, diese Funktionen von meinem Telefon in Google Earth zu übertragen. In Motion X-GPS können Sie Standorte, Tracks und Wegpunkte an eine E-Mail-Adresse senden. Ich habe mir die Tracks einfach per E-Mail geschickt.

Beim Öffnen des .kmz-Anhangs wird die Funktion automatisch in Google Earth geöffnet. Von dort konnte ich es auf meiner Karte des Grundstücks speichern. Hier ist jetzt meine Google Earth-Karte, mit allen Funktionen, die ich im Feld kartiert habe, importiert und gespeichert.

Zusammenfassend gebe ich Google Earth Pro und Motion X-GPS zwei Daumen hoch. Letztere nutze ich auch zum Radfahren und Laufen. Um die Akkuladung meines Telefons im Feld zu schonen, habe ich den Mobilfunkempfänger ausgeschaltet (es gibt sowieso wenig bis kein Mobilfunksignal auf dem Matteson Forest). Die Nutzung der GPS-App für 90 Minuten hat etwa 40% meines Akkus verbraucht. Motion X-GPS ist leider nicht für Android-Geräte verfügbar, aber es gibt andere GPS-Tracking-Apps, die ähnlich funktionieren und Android-kompatibel sind.


Kostenlose Geographie-Tools

Entdecken Sie die Welt der kostenlosen Tools für GIS, GPS, Google Earth, Neogeographie und mehr.

Eine Überprüfung des Garmin 62s GPS, Teil III und Wegpunkte und Tracks sowie Schlussfolgerungen

Dies ist Teil 3 meiner Überprüfung des Garmin 62s GPS, Teil 1 ist hier und Teil 2 hier. Heute schaue ich mir die schlechteste Funktionalität des Garmin 62s an – die Art und Weise, wie es mit Wegpunkten und Tracks umgeht. Und ich fasse meine letzten Gedanken und Schlussfolgerungen zusammen, sowohl zu den 62ern als auch zu proprietären GPS-Geräten im Allgemeinen.

Wegpunkte

Die Möglichkeit, einen Standort zu markieren und zu speichern oder einen gespeicherten Standort für die Navigation zu verwenden, ist eine wesentliche Funktion für jedes GPS-Handgerät. Mein älterer Garmin 60Cx leistet hier hervorragende Arbeit, und als Modell hätte die 62er vergleichbar, wenn nicht sogar besser werden sollen. Aber Garmin hat mit dem 62s einige bizarre Entscheidungen getroffen, die seine Wegpunktfunktionalität dem 60Cx deutlich unterlegen sind.

Beginnen wir mit der grundlegendsten Funktion: dem Markieren eines Punktes. Sowohl beim 60Cx als auch beim 62s können Sie dies tun, indem Sie einfach auf einem beliebigen Bildschirm die Schaltfläche „Markieren“ drücken. Dies ist eine enorme Verbesserung gegenüber der Oregon-Serie, bei der Sie häufig Ihren aktuellen Bildschirm verlassen und zu einem neuen wechseln müssen, um Ihren Standort zu markieren. Hier sind die Bildschirme zum Erstellen von Wegpunkten für beide Modelle:


Garmin 60Cx

Garmin 62s

So ziemlich das gleiche, außer dass der 60Cx über eine Taste verfügt, mit der Sie die Positionsmessung mitteln können, um die Genauigkeit zu verbessern, während der 62s dies nicht tut. Warum nicht? Es gibt viel Platz und es gibt tatsächlich eine Wegpunkt-Mittelungsfunktion auf dem 62s. Wenn Sie das 62s-Handbuch lesen, wird diese Option nirgendwo auf der Seite erwähnt, die das Erstellen eines Wegpunkts beschreibt. Aber wenn man die „Menu“-Taste auf dem 62s drückt ..

Bang – es gibt die Mittelungsoption, zusammen mit vielen anderen Optionen, von denen keine im Handbuch erwähnt wird. Wie genau soll das ein normaler Benutzer herausfinden? Und warum ist die Mittelungsoption nur von diesem Bildschirm aus zugänglich, anstatt eine separate Schaltfläche zu sein? Grundlegende Funktionen wurden ohne triftigen Grund entfernt, den ich sehen kann.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass das Wegpunktsymbol im 62s-Bildschirm eine seltsame, nicht standardmäßige Form hat. Der 62s unterstützt wie der 60Cx zuvor benutzerdefinierte Wegpunktsymbole, bis zu 56 beim 62s gegenüber 20 beim 60Cx. Dies ist eine wirklich nützliche Funktion für die Kartierung. Möchten Sie diese Funktion nutzen? Viel Glück …

  • Es wird nirgendwo in dem Handbuch besprochen, das ich auf der Oregon-Wiki-Site herausgefunden habe
  • Namenskonventionen für benutzerdefinierte Wegpunkt-Grafikdateien sind für die 62s anders als für die 60Cx
  • Der 62s erfordert BMP-Dateien in 24-Bit-Farbe und akzeptiert nicht die 8-Bit-Farb-BMP-Dateien, die vom 60Cx benötigt werden. Wenn Sie also beide Modelle haben, müssen Sie für jede Einheit unterschiedliche Grafikdateien pflegen. Seltsamerweise funktionieren benutzerdefinierte Garmin-POI-Dateien mit 8-Bit-Grafik auf dem 62er jedoch gut, sodass 8-Bit-Grafiken unterstützt werden. Garmin hat sich einfach dagegen entschieden, vermutlich um allen das Leben zu erschweren.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, Wegpunkte auf einem 60Cx zu erstellen – verwenden Sie das Cursorpad, um einen Cursor zu einer anderen Position auf der Karte zu bewegen, und drücken Sie die Eingabetaste der Karte, oder generieren Sie automatisch einen Navigationsreferenz-Wegpunkt und gehen Sie dorthin. Versuchen Sie etwas Ähnliches auf den 62s, und nur die Option "Go" wird angezeigt:


Garmin 60Cx

Garmin 62s

Hä? Ich kann also keine Wegpunkte auf der Karte erstellen, indem ich einen Kartenstandort auf den 62s auswähle? Nun, das können Sie tatsächlich, obwohl es nicht im Handbuch dokumentiert ist, wenn Sie die Taste „Menü“ am Gerät drücken, um diese Option aufzurufen:

Abgesehen davon, dass Sie beim Drücken dieser Taste im Gegensatz zum 60Cx nicht die Möglichkeit haben, den Wegpunktnamen und das Symbol oder andere Parameter festzulegen, wird automatisch ein Wegpunkt mit einer Nummern-ID erstellt und das Wegpunktsymbol wird auf zuletzt verwendetes Symbol. Wenn Sie den Namen ändern möchten, müssen Sie zum Wegpunkt-Manager gehen, diesen Wegpunkt auswählen und seine Parameter manuell ändern. Und wenn Sie den Cursor beim 60Cx bewegen, werden die geografischen Koordinaten am Cursorpunkt zusammen mit Peilung und Entfernung angezeigt, bei der 62er erhalten Sie keine Koordinaten, nur Peilung und Entfernung, obwohl es mehr als genug Platz dafür gibt sie anzeigen.

Also weiter zum Wegpunktmanagement. Beim 60Cx drücken Sie die Taste „Find“ und wählen dann „Waypoints“, um eine Liste der Wegpunkte auf dem Gerät zu erhalten. Dasselbe kannst du auch bei den 62s machen:


Garmin 60Cx

Garmin 62s

Wählen Sie nun einen Wegpunkt aus dieser Liste aus:


Garmin 60Cx

Garmin 62s

Auf dem 60Cx erhalten Sie einen Standard-Wegpunkt-Info-/Bearbeitungsbildschirm, wenn Sie auf „Karte“ drücken, um den Wegpunkt auf der Karte anzuzeigen. Auf den 62s erhalten Sie jedoch den abgebildeten Wegpunkt und nur die Option, zu diesem Punkt zu „gehen“. WTF? Wenn Sie versuchen, die Taste „Menü“ zu drücken, um weitere Optionen zu erhalten, erhalten Sie einige:

Aber sie sind ziemlich nutzlos. „Review Point“ ruft einen Info-Bildschirm auf, und das ist alles (Ort absichtlich geschwärzt):

Es stellt sich heraus, dass Sie, wenn Sie einen vorhandenen Wegpunkt auf dem 62s bearbeiten oder diesen einzelnen Wegpunkt löschen möchten, zu einem völlig anderen Bildschirm gehen müssen, dem Wegpunkt-Manager, auf den Sie über das Hauptmenü zugreifen. Warum Sie nicht über die Option Find => Waypoints darauf zugreifen können, genauso wie beim 60Cx, habe ich keine Ahnung – macht keinen Sinn.


Garmin 60Cx

Garmin 62s

Wenn Sie in der 60Cx-Wegpunktliste die Menütaste drücken, können Sie Wegpunkte nach Entfernung, Name, der aktuellen Kartenreferenzeinheit oder dem Symbolsymbol anzeigen, wobei letzteres sehr praktisch ist. Und unter der Option "Löschen" können Sie alle Symbole löschen oder nur die mit einem bestimmten Symbolsymbol, was praktisch ist, um temporäre Wegpunkte zu löschen, die Sie nicht mehr benötigen. Bei den 62ern entschied sich Garmin aus irgendeinem bizarren Grund, die meisten dieser Funktionen wegzulassen. Die Standardeinstellung sind die nächstgelegenen Wegpunkte, wobei die Rechtschreibsuche für die Suche nach Namen erforderlich ist. Und die einzige Möglichkeit zum Löschen von Wegpunkten besteht darin, alle zu löschen, keine Filterung nach Wegpunktsymbol. Dies ist ein großer Schmerz.

Ist der Waypoint Manager des 62s also besser als Find => Waypoints für die Handhabung von Wegpunkten? NÖ. Der erste Bildschirm sieht identisch aus:

Select a waypoint, and you’ll finally get the option to edit a waypoint:

But where’s the option to Delete it, which shows up clearly in the 60Cx waypoint info screen? Once again, you have to press the Menu button to bring up that option.

This is actually mentioned in the manual (!), but all the other options listed above aren’t. And you can’t delete all waypoints with a common icon you either have to delete all of them, or delete them one at a time on the unit. Großartig.

One final idiocy. If you select “Go” to navigate to a waypoint, there’s no “Stop Navigation” option available from the menu on the map page, as there is on the 60Cx. You have to press the “Find” button to stop navigation. But if you do that, go back to the map page, and press the menu button, you will see a “Resume Navigation” option. Help me out, Garmin – why can’t you “Stop Navigation” from the map page, but you can “Resume Navigation” from the map page?

Tracks

I was going to go through a similar look at the idiotic way that Garmin has implemented track management on the 62s, but after writing about the idiocies with waypoint management, I don’t really have the heart. But here are some bullet points:

  • There are actually some real improvements with track data storage on the 62s compared to the older 60Cx. The 60Cx had a maximum track point capacity for all tracks of 10,000 points, and a maximum of 20 stored tracks, each with no more than 500 points. The 62s allows up to 200 named stored tracks, each with up to 10,000 points. And it will actively archive the active track, so that you can have every point permanently recorded, up to the free memory available.
  • Unlike the 60Cx, tracks saved on the 62s include the date/timestamp for every point and the altitude.
  • However, turning track recording on and off is a pain on the 62s. On the 60Cx, there was a simple page that let you turn tracking on, save the active track to memory, then turn tracking off and clear the active track. This made recording linear or areal features easy. On the 62s, you can turn tracking on in the Track Manager, but you have to dive back into the Setup menu to turn it back off. And you can clear the current track out, but that’s at the bottom of the options list, and easy to miss.
  • Options for changing track color/name, reversing it, showing/hiding it on the map, displaying track length/area used to be centralized on a single screen on the 60Cx now on the 62s you have to go to multiple screensfor the same options.
  • Sometimes a saved track simply refuses to show up on the regular map display, even if you’ve specified that it show up on the map.

Conclusions and Final Thoughts

I guess I’ll start with a Pros/Cons list for the Garmin 62s.

  • Solid hardware
  • Excellent screen visibility in all conditions
  • Improved interface
  • Improved map styling for better visibility
  • Support for raster imagery (super-awesome)
  • Terrific digital compass
  • Expensive
  • Appallingly bad documentation
  • WAAS performance slightly improved from Oregon 450t, but still pretty bad
  • Limitations on size of Custom Maps raster imagery
  • Incredibly lame waypoint and track management

If the Garmin 62s had come out three years ago as the first model with the new Garmin OS, I probably would have recommended it the hardware is solid, and given my many positive experiences with past Garmin units, I would have anticipated that most of the negatives would quickly be fixed. But Garmin’s been releasing models with this new OS for over three years now, and the fact that these issues still exist gives one pause. If someone told me that I could only take one GPS unit out in the field with me, and I had to choose between my old trusty Garmin 60Cx and my newer 62s, the choice would be very easy. If I absolutely had to have aerial imagery in the field, the 62s would be my choice by default, since the 60Cx doesn’t really do aerial imagery well. But in every other situation, I’d take the 60Cx, hands down. If I’m recording position location, or navigating in the field, I don’t feel like wrestling with my GPS unit’s idiosyncrasies, and that’s what I’d be doing with the 62s.

Looks like there’s a lot of people that apparently feel the same way at Amazon.com, the Garmin 60CSx (same as the 60Cx but with a compass and altimeter) is the top-selling handheld GPS with a color display, five years after it was first introduced. And there are two other older Garmin GPS units (the eTrex Venture HC and eTrex Vista HCx), and the Magellan Explorist GC, on the bestseller list before you get to the top-selling new Garmin model – the Garmin 62s. When five-year-old technology outsells a newer model from the same company, you know it has issues. I think an open OS like Android is the future for portable navigation systems of all kinds, and that proprietary GPS OSes are going to have a tough time competing. If a manufacturer is going to stick with its own proprietary OS on expensive GPS units, it’s going to have to supply a lot of added value with that unit. Frankly, I just don’t see that with the newer Garmin models, including this one. There’s finally been a ruggedized Android phone announced, the Casio Commando, and I expect more models will be along soon if Garmin doesn’t get its act together quickly, it’s not going to be a major force in this market in a few years.

Zusammenhängende Posts:

Suchen Sie etwas anderes? Geben Sie unten einige Schlüsselwörter ein und klicken Sie dann auf "Suchen".    


Your Work Is Your Reputation.

Trimble GIS data collection hardware and software solutions bring field operations and office applications together seamlessly in one streamlined workflow.

Make Your Mark with Trimble.

Whether you’re managing assets, responding to outages or natural disasters, or conducting routine maintenance, Trimble GIS solutions ensure you have current and accurate data for your GIS or asset management system. With the most up-to-date field data, you can be sure you’re making the right decisions when managing your assets and resources.

With leading-edge technology and streamlined workflows, Trimble solutions enhance your productivity by taking all the hassle out of GIS data collection. Trimble is renowned for integrating advanced GNSS technology with rugged field hardware designed to work in all conditions and environments. And it doesn’t stop there: Trimble’s software solutions allow you to work directly with your existing GIS data and schemas, providing efficient workflows for productive data collection in the field.

By offering integrated solutions with leading-edge innovation, Trimble ensures premier productivity and return on investment. For all your GIS data collection, maintenance and asset management needs, you can rely on Trimble for unparalleled accuracy and reliability.

For all your GIS data collection, maintenance and asset management, you can rely on Trimble GIS handhelds for unparalleled accuracy and reliability.

Trimble GIS handhelds and tablets integrate GNSS with hardware that is designed and tested for the demanding field conditions you work in. As well as leading-edge screen technology designed for crisp and clear outdoor viewing, Trimble rugged solutions are built to cope with water, dirt, extreme temperatures, and all the real-world challenges you encounter every day.

Trimble GNSS receivers are a flexible positioning solution for productive and accurate GIS data collection. With the freedom to choose from a range of configurations, Trimble GNSS receivers provide timely and accurate data for decision-making and integrate seamlessly with industry-standard GIS systems and professional GIS data collection workflows.

Trimble field software solutions allow seamless data flow between the field and your GIS or asset management system. With the most up-to-date field data, you can be sure you’re making the right decisions when managing your assets and resources. What’s more, Trimble field software is optimized for fast and efficient data collection, taking all the complexity out of your fieldwork, and ensuring you get accurate and up-to-date data for your GIS.

Trimble software solutions facilitate a continuous data flow between the field and your GIS or asset management system. Trimble Positions™ Desktop offers a seamless integration into the Esri® environment for Esri users who utilize Trimble TerraSync™ as their field software solution, providing streamlined data collection straight into their GIS. Trimble GPS Pathfinder® Office software is a powerful and easy-to-use software package of GNSS field data post-processing tools, designed to develop GIS information that is consistent, reliable, and accurate.

Bring your geospatial data to life with the Trimble SiteVision outdoor augmented reality system. Trimble SiteVision unlocks and simplifies the use of geospatial information by allowing you to see your data in the real world – from property lines to underground services to conceptual designs. It is an ideal tool for public and contractor engagement in planning processes as well as throughout the project lifecycle.

The Trimble MX7 Mobile Mapping Imaging system is a fast and cost effective way to document site conditions with geo-referenced images and manage assets such as bridges, buildings, roads, highways, and power stations.


Software-Downloads

Installers: Installers for ArcGIS Desktop can be found on the ESRI Customer Care Portal under My Organizations > Downloads. You will need to log in using your ESRI account.

Instructions for installing ArcGIS Desktop and activating your single-use license:

  1. Download the installation file named ArcGIS_Desktop_xx.exe from the ESRI Customer Care Portal under My Organizations > Downloads. This file is large (around 800MB) so it may take some time for the download to complete.
  2. Once the download is complete, double click on the install file (named something like ArcGIS_Desktop_xx.exe) and extract it. You’ll then be prompted to choose a folder on your PC into which the installation package will be saved.
  3. Launch the file named setup.exe from the newly created ArcGIS 10.x > Desktop folderif the installer program did not launch automatically. Follow the instructions in the install wizard.
  4. When the install is completed the registration manager should launch automatically. If it does not you can manually launch it by clicking Start Menu > Programs > ArcGIS > ArcGIS Administrator. Upon entering the registration process the wizard will instruct you to select a product, choose ArcGIS for Desktop Basic (ArcView) Single Use, und klicke Authorize Now.
  5. The Software Authorization Wizard guides you through the rest of the authorization process.
  6. Prüfen I have installed my software and need to authorize it for the authorization option and click Nächste.
  7. Check Authorize with Esri using the Internet for the authorization method and click Nächste.
  8. Complete the required fields for the authorization information, clicking Nächste on both pages.
  9. Enter the software authorization number you have been provided by email and clickNächste. (the single-use registration code should begin with the letters ESU
  10. Prüfen I do not wish to authorize any extensions.

You are now authorized for use.

Beschreibung: The LMSS EZ-Plot toolbar is a simple, but powerful plot allocator/cruise plot generator for ArcGIS Desktop. Select the polygons where you need plots and then enter your desired grid parameters. It really is that easy! Grid points can be output to a shapefile or feature class and then converted to SoloForest waypoint format. Click here for a full description and functionality list.

Compatibility: Works with all builds of ArcGIS Desktop from 9.0 – 10.8 and Windows 7, 8, and 10. Not yet compatible with ArcGIS Pro.

Install, registration, and license transfer instructions: LMSS EZ Plot Install Procedures

LMSS EZ Plot Installers: Click the appropriate installer link below.

EZ-Plot updates: If you already have EZ Plot installed and just need the latest updates (free for any paid or educational license):

  1. Save this file to your PC: LandmarkSS.dll
  2. With ArcGIS closed, copy/paste the file to the C: > Program Files (x86) > LMSS_ArcGIS_Tools folder on your PC. (This may require administrator privileges.)

EZ-Plot Tutorials/User Guide: LMSS_EZ Plot Manual.pdf

Beschreibung: SilvAssist is a toolbar developed by F4 Tech for ArcGIS Desktop to streamline the forest inventory process. Tools include:

  • Plot allocator – for creating cruise grids
  • Spatial Overlay – push stand attributes to Plots layer.
  • Waypoint Converter – converts cruise grids to SOLO Forest waypoint format.
  • Plot Loader – loads plot and tree data from TCruise database into your SilvAssist spatial geodatabase.
  • Reporting and Analytics – Complete set of inventory reports, stand and stock tables, and statistics.
  • GnY Utility – prepares/converts inventory data into the tabular format required for import into the Forest Vegetation Simulator (FVS) growth and yield application from the US Forest Service.
  • Event Management – streamlines the process of entering and maintaining events such as harvests, silvicultural treatments, and inventory.

Compatibility: SilvAssist 3.0 has been tested with Windows 7, 8, and 10 and should work with ArcGIS Desktop versions 10.0 -10.2.2 and also with versions 10.6 - 10.7.1. Please be aware that F4 Tech has ended support and development work (including bug fixes) on all versions of SilvAssist for ArcGIS Desktop. If you have purchased a SilvAssist 3.0 license or upgrade, you may continue to use it but be aware that future Windows or ArcGIS updates could break it. LMSS has worked to duplicate most of the reporting functionality of SilvAssist within TCruise Desktop by way of the Excel and Access reporting modules. Plot allocation functionality has also been replicated in our EZ Plot toolbar for ArcGIS. Contact us for more info.

Both TCruise Desktop and the LandMark Export Module will need to be installed to be able to use the SilvAssist Plot Loader and Reporting and Analytics tools.

Installers: Contact us at [email protected] for information and links for SilvAssist installers.

Sample Forestry geodatabases for use with SilvAssist: If you are new to geodatabases, you can download one of the samples below that matches your location (UTM zone). Layers inside include Plots, Tract, Stands, and Roads. Save the geodatabase to your PC in the location where you store your GIS Data.

Tutorials/manuals:

Beschreibung: SOLO Forest from Trimble Forestry is the mobile GIS mapping software designed specifically for forestry applications. Easily collect point, line, and polygon features, load shapefile or aerial base maps, generate cruise grids in the field, and more! GPS data from SOLO can be exported directly from the handheld device in shapefile format and imported into most desktop GIS applications. SOLO can also be integrated with TCruise for a very powerful forest inventory data collection solution. More info on SOLO can be found here.

Kompatibilität: SOLO Forest is compatible with handheld devices running Windows Mobile 5.0 – 6.5 or PocketPC 2003. (See the installer section below for recommended installers for various handheld models.) There is also a version for Windows tablets running Windows 7, 8, or 10.

Install and Update Procedures:

  1. To install SOLO Forest, download the appropriate SOLO Forest CAB file installer to your PC using the links in the next section below.
  2. Copy the .CAB file from your PC over to the Program Files folder on your handheld device.
  3. Open File Explorer on the handheld device and navigate to the Program Files folder.
  4. Double tap on the CAB file to install the program. Follow the onscreen instructions. If you already have an earlier version of SOLO Forest installed, the new installer will automatically uninstall the previous version.
  5. If you have just updated SOLO Forest and you also have RTI installed, be sure that RTI is still available under the Tools > More menu option. If not, you will need to re-install RTI using the link named RTI for SoloForest in the RTI (Real-Time Inventory) Installers section of this webpage.

SOLO Forest Installers: See install instructions above.

    – Latest version for all Windows Mobile 6.0, 6.1, and 6.5 devices with VGA (480 x 640) or better displays including:
    • Trimble Nomad, Juno, Geo, Ranger 3
    • F4 Devices Forge and Flint, (NOT BAP S Series)
    • Handhelds Nautiz X8
    • Juniper Systems Archer 2

    Registration procedures:

    1. If you are updating SOLO Forest on your handheld device and previously had version 4.0 or newer installed, you will not have to re-registration the software.
    2. If you are performing a new install, please open the program when the install is complete and choose Register. Use the Handheld Software Registration Request Form link below to supply the SOLO Software and Hardware S/N’s.

    License transfer instructions:

    Trimble does allow users to transfer SOLO Forest licenses. Each SOLO license purchased allows the owner to use and register the software on one device. Users will need to uninstall SOLO Forest from their old device before the program can be registered on the new device. Please contact LandMark Support at 866-395-5440 x2 so we can assist you and submit the request for license transfer.

    SOLO Forest Feature Files – sample feature files (feature lists) for GPS data collection:

    SOLO Forest Custom Zone files – allows SOLO to work with custom coordinate systems such as Albers and Mississippi Transverse Mercator (MSTM).

    More manuals and instructional materials in the Manuals section.

    Beschreibung: SOLO Office FE (Forestry Edition) is an optional desktop companion for SOLO Forest. This program is primarily designed for project managers who need to create complex projects to deploy to field users with SOLO Forest

    Key Features include:

    • Creating custom Feature Files to use as field data collection templates
    • Creating custom Zone files for custom coordinate systems
    • Preparing basemaps and raster images for field use.
    • Crop raster images and convert to compressed Solo Image File (.SIF) format.
    • Creating Waypoint files for navigation
    • Creating Solo package files for deploying complex projects in a single extracting file
    • Transferring files between your data collector and your desktop PC
    • Viewing and editing collected data, base maps, and raster images
    • Printing your projects
    • Exporting data in several GIS and CAD formats

    SOLO Office must be purchased separately and requires a separate registration.

    Compatibility – SOLO Office FE is compatible with Windows XP, Vista, Windows 7, 8, and 10.

    Installer: SOLO Office FE 4.2.0.9 Install.msi – Download the install file to your PC and double click to install.

    Registration procedures:

    1. If you are updating SOLO Office FE on your PC and previously had version 4.0 or newer installed, you will not have to re-registration the software.
    2. If you are performing a new install, please open the program when the install is complete and choose Register. Use the Desktop Software Registration Request Form link below to supply the SOLO Software and Hardware S/N’s.

    Beschreibung: Trimble SOLO 360™ is a toolbar extension for ArcGIS Desktop that allows users to check data out of ArcMap for field inspections, maintenance, or new data collection using rules and schemas which comply with existing feature definitions. Field data can then be validated upon check-in. There is also a tool to create a geodatabase based on data collection rules and parameters defined in your SOLO Forest feature file and the ability to clip raster base map images and convert them to compressed SIF format.

    Kompatibilität: Compatible with ArcGIS Desktop 10.0-10.4

    Install and Registration instructions: See document – Solo_360_Software_Installation

    Beschreibung: TCruise Desktop Pro is a full-featured forest inventory software solution developed by Worldwide Heuristic Solutions. The program can utilize the most common inventory sampling methods and report in a variety of volume units. TCruise comes with over 400 internal volume functions and can also accommodate user-defined volume tables and equations. There are various reporting modules the program can feed via database export. TCruise can also be customized by the developer to meet individual customer needs for special reporting, exports, or processing.

    Users may update older versions of TCruise Desktop to the latest version at no charge. New registrations and fees will only be required for those who choose to implement the optional modules described below. It is recommended that the mobile (field) version of TCruise be updated at the same time as the Desktop version to prevent compatibility issues. Updating TCruise for Mobile Devices is also free for existing users and will not require re-registration.

    TCruise Pro Optional Modules - $300/module/user.

    1. Pro toolbar with the following functions:
      • Sample size estimator - designed for stratified, multi stand cruises to help users determine samples needed to meet defined allowable error requirements based cruise method, stand size, and standard deviation estimates for each stand/strata.
      • Plot allocator - creates cruise grid based on several allocation types for single stands. Batch allocation is also possible when parameters are defined in the stand/strata shapefile. Sample size for each stand can also be estimated based on CV, cruise method, and stand/strata area.
      • Overlay tool - this tool can apply stand/strata ID's by loading in a projected polygon shapefile that overlays the plots. The polygon shapefile must contain a StandID or StrataID field (text) along with an Acres field. Cruise plots must have a Lat-Long coordinate assigned which is automatically applied when using RTI or the GPS capture button in TCruise for Mobile Devices. This tool can also automate the entry of Stand/Stratum land area in TCruise Desktop Pro.
    2. Excel-based reporting - 20+ Excel worksheets with a variety of standard report types and tables for analysis or for joining to GIS layers. To implement the new reports, users will need to make a few minor updates to their existing templates and TCD files. Detailed instructions for these updates are here.
    3. Growth & Yield utility - COMING SOON. This utility will use models from Mississippi State (MSU), PTAEDA (VA Tech), and USFS and will automate the loading of stand table data, applying parameters, and database output.

    Kompatibilität: Compatible with all Windows operating systems from Windows 7 to Windows 10. All modules that utilize Microsoft Excel require the 32-bit version of MS Excel 2007 or newer to be pre-installed on the PC.

    • TCruise Desktop Pro Right-click on this link and choose Save Link as… or Save Target As… to download the file to your PC. Be mindful of the location to which you save the install file named TCruiseSetup.exe. Choose on Allow Download if any security/firewall apps attempt to stop the installer from being downloaded. You may need admin privileges to install this application. After the download is complete follow the InstallUpdate instructions below. This installer can be used for new installs or program updates. There is no need to uninstall your current version and registration will only be required for new installs or for enabling the optional modules. Siehe die TCruise for Mobile Devices category for installers and info on the field version of TCruise.

    Install/Update Instructions for TCruise Desktop Pro:

    1. Double click on the file named TCruiseSetup.exe.
    2. The install wizard should guide you thru the install process.
      • The first prompt will be to accept the terms and conditions.
      • Choose Next, I accept the license agreement, Next, Next, and then Finish to complete the install.
      • You may get a Windows message afterward stating that the program may not have installed correctly. Choose “The program did install correctly”.
    3. Create a Desktop shortcut for TCruise.
      • For Windows 7 users: Left click on the Windows Start Menu and select All Programs > Heuristic Solutions Applications. Right Click on Timber Cruise (TCruise) and select Send To – Desktop (create shortcut).
      • For Windows 8 and 10 users: open Windows Explorer and navigate to the C: > Program Files > Heuristic Solutions Applications > Timber Cruise folder and right-click on the file named TCruise.exe and choose to Send To – Desktop (create shortcut).

    Registration Instructions For New Installs:

    1. Launch TCruise Desktop by double-clicking on the desktop shortcut.
    2. Accept the license agreement.
    3. Choose Register and look for the TCruise Product ID on the TCruise registration window. This code is unique to each PC and will be needed to register the program.
    4. Use the Desktop Software Request Form to provide the TCruise Product ID and to submit your code request to LandMark Spatial Solutions.

    Registration Instructions For Optional Modules:

    1. In TCruise Desktop, click Help menu > About TCruise and copy the TCruise Product ID shown.
    2. Email [email protected] with the TCruise Product ID and the module(s) you wish to activate. We will also need your contact and billing info. You may also use the Desktop Software Registration Request Form to request registration codes. Note that costs are $300 per module per user.

    User Guides: See the manuals section of our website.

    Sample TCruise Templates: The templates below should be good starting points for creating your own custom template. Note that you will probably need to edit the cruise method, species, products, and merch specs to make them useful for your local area. Save the desired files to your My Documents > TCruisePC folder on your PC. Call for assistance or read through the Templates section of our online manual in the Manuals section of your website.

      – Pine total heights and Hwd merch heights. – merch heights for all species. – merch heights for all species. – Total heights for all species. Follow instructions here for stump cruises (Stump Cruise Instructions) – empty template for starting completely from scratch.

    Sample Cruise Data: The sample data sets below can help users practice processing cruises. Follow the instructions in the document link below.

    Beschreibung: TCruiseMobile is the field version of TCruise.

    Kompatibilität: Compatible with all Windows Mobile operating systems including Windows CE, Pocket PC, and Windows Mobile 5.0 -6.5. Tablet version is compatible with Juniper Systems Mesa2 Tablet running Windows 10. Other Windows tablets may be compatible but have not been tested.

      - New TCruise Pro version installer for all Windows Mobile Devices. Free upgrade for existing users running TCruise Mobile (TCruiseWinCE). - Old version of TCruise Pro Pocket which is no longer supported. - TCruise for Windows Tablet.

    Install instructions:

    1. Connect your handheld device to your PC using Windows Mobile Device Center.
    2. Download the installer (link above) to your PC. Double click on the install file to begin the install.
    3. Follow the instructions in the install wizard. It is recommended that you install the program to the device rather than a storage card. You should be prompted to reboot your handheld when the process is completed.

    Registration instructions:

    1. Launch TCruise on the handheld using the Start Menu.
    2. You should be prompted to register when the program opens.
    3. Note the TCruise Product ID displayed on the registration screen. Enter this ID and other pertinent info in the Handheld Software Registration Request form.

    User Guide: See TCruise manual in the manuals section of our website.

    Sales and support of the LandMark Custom Reports for TCruise have been discontinued due to compatibility issues with newer versions of Microsoft Office and Windows 10 security. The enhanced reporting functionality is now handled in the TCruise Excel Standard Reports which should be used as a replacement.

    Beschreibung: The Haglof Management Systems/Timber Cruise Suite is a data management, licensing, and reporting application based on a Microsoft SQL Server platform. A flash drive with a license file is included with purchase so users can easily install and use the application on multiple PC’s as long as the flash drive is inserted. Most users will benefit from the enhanced Crystal reporting module for TCruise. There is even a map module for users who only need a basic GIS Mapping application.

    Kompatibilität: Compatible with all Windows operating systems from Windows 7 -10.

    Installers: Install HMS/TCruise Suite using the installers below in the order listed.

      or SQL Express 2012 32 bit Download and install the proper version of SQL Express 2012 depending on the type of PC you have (32 or 64 bit). Choose the defaults through the install wizard. – Download and install. This installs and updates TCruise inside of HMS.

    HMS Initial Setup:HMS Install Guide: HMS Timber Cruise Suite Install Procedures.pdf

    RTI for SOLO Forest

    Beschreibung: RTI for SOLO Forest allows interaction and data transfer in the field with TCruise WinCE. These custom scripts push StratumID, PlotID, and location to the TCruise Plot Info screen and also records how the plot was visited for security purposes. Other features allow users to randomly audit visited plots and create new plots to substitute for ones that could not be visited.

    Kompatibilität: Compatible with all Windows Mobile operating systems including Windows CE, Pocket PC, and Windows Mobile 5.0 -6.5.

    Install and registration instructions: Connect your handheld to your PC via Windows Mobile Device Center and run the installer from the link above. You will be prompted to register by entering a Reg and Keycode. Contact LandMark Support by phone, email, or using the Software Code Request form and provide the RTI Product ID displayed on the registration screen.

    RTI for ArcPad

    Beschreibung: RTI for ArcPad allows users to share data with TCruise WinCE in the field. The custom ArcPad RTI toolbar allows users to pick plots to navigate to and transfers location, Stratum ID, PlotID, location, time on plot, and plot status once the plot is visited.

    Kompatibilität: Compatible with Windows Mobile operating systems 5.0 -6.5. Users must have ArcPad 10.0 Build 55 pre-installed on their handheld and on the desktop PC.

    Installers and Setup Instructions: ArcPad_and_RTI Install_Package.zip Save the zipped file to your PC, extract and then open the enclosed file named 1_ArcPad RTI Installation and Registration Guide.pdf for detailed instructions.

    Beschreibung: TimberPilot from Trimble Forestry is a tracking solution for timber harvesting equipment. The package consists of a software platform built off of the powerful and easy to use SOLO Forest and a Yuma2 rugged tablet PC. TimberPilot can display and record the cutter position on top of base maps created with ArcGIS Desktop and SOLO360. The application also provides audible and visual alerts based on proximity to defined sensitive boundaries.

    Kompatibilität: Works with tablet PC’s running Windows 7, 8, or 10.

    Installer and registration instructions: Trimble TimberPilot 4.2.0.9 Install.msi - Download the installer to your Tablet PC and double click to install or update. Please provide the tablet S/N and TimberPilot S/N when you request codes from [email protected] .

    Beschreibung: Terrain Navigator Pro (TNP) is powerful and easy to use desktop and mobile mapping software that contains high-resolution scans of USGS topographic maps, current aerial photographs, street layer, and even private parcel data as an option. These maps and photos can be customized with labels, marks, symbols, lines, routes, tracks, area fills, GIS data sets, and notes. Once you have finished designing your custom maps, use the built-in printing and publishing to create digital and paper prints with text, logos, inset maps, legends, etc. Layers, maps, and photos can be exported for use in SOLO Forest or other mobile GIS applications.

    There is also a TNP mobile app that allows users to collect markers, tracks, and geo-stamped photos in the field, and then sync all the GPS data into the Terrain Navigator Pro office software. Click here for more details or call us at 866-395-5440 for a demo and pricing information.

    Kompatibilität: Windows 7-10 for Desktop application and iOS and Android smartphones for Mobile app.

    Installer: TNP installers and datasets are shipped directly to users.

    Beschreibung: Windows Mobile Device Center is the utility used to connect Windows Handheld devices to PC’s for data transfer. See the user guide below to get you started.

    User guide for connecting handhelds and troubleshooting:
    Connecting Your Windows Mobile Device to Your PC

      (Windows Vista, 7, 8, 10) (Windows Vista, 7, 8, 10) - Fixes Windows Mobile Device Center connection issues on new Windows 10 PC’s and after Windows Updates on existing Windows 10 machines. Right-click on the link and choose “Save link as” or “Save target as”. Right-click on the downloaded file and choose Run as administrator. Restart your PC as instructed. - Utility which will displays handheld screen on PC. - alternative to Windows Mobile Device Center for file transfer. $20 per license per mobile device.

    fGIS – is a simple, free desktop mapping application developed by Wisconsin DNR.

    Tatuk GIS Viewer – is a simple viewer application for viewing GIS data layers, printing simple maps, and cropping imagery.


    Subscribe today so you don’t miss any TidBITS articles!

    Every week you’ll get tech tips, in-depth reviews, and insightful news analysis for discerning Apple users. For 29 years, we’ve published professional, member-supported tech journalism that makes you smarter.

    Registration confirmation will be emailed to you.

    TidBITS is copyright © 2021 TidBITS Publishing Inc. Reuse governed by Creative Commons License.


    Schau das Video: Uploading points, lines and polygons from arcmap to a GPS receiver