Mehr

Hinzufügen von Punktdaten aus einer Textdatei, wenn die Koordinaten in OSGB36 . sind

Hinzufügen von Punktdaten aus einer Textdatei, wenn die Koordinaten in OSGB36 . sind


Ich habe eine Textdatei, in der Koordinaten im in Großbritannien verwendeten OSGB36 National Grid-Referenzsystem sind, also sind die Koordinaten nicht in Längen- und Breitengraden angegeben (z. B. Koordinaten sehen so aus: SD481731 und sind nur in einer Spalte). Ich möchte diese Punkte in QGIS 2.4.0 anzeigen. Beim Hinzufügen einer Textebene mit Trennzeichen ist es jedoch zwingend erforderlich, die Felder X und Y anzugeben.

Kann ich dies umgehen und OSGB36-Koordinaten anzeigen, die direkt aus einer Spalte in eine Textdatei importiert wurden?


In Ordnung, ich verstehe SD481731 muss in Ost- und Nordwerte unterteilt werden

das ist X=348100&Y=473100

http://www.nearby.org.uk/coord.cgi?p=SD481731&f=full

Für Lat/LNG https://www.google.co.uk/maps/place/54%C2%B009%2703.9%22N+2%C2%B047%2746.1%22W/@54.1636496,-2.7901201,13z/data= !4m2!3m1!1s0x0:0x0

Sie müssen dies für alle Ihre OS Grid-Referenzen tun http://en.wikipedia.org/wiki/Ordnance_Survey_National_Grid


Was Sie haben, sind Ordnance Survey National Grid References. Um diese stapelweise in Ordnance Survey Coordinates umzuwandeln, würde ich vorschlagen, dass Sie sich NG Converter ansehen, siehe: http://digimap.edina.ac.uk/webhelp/os/data_information/os_data_issues/ng_converter.htm


Solidworks API - Lesen von Daten aus einer Textdatei

Ich bin neu bei Solidworks API und VBA. Ich habe eine Textdatei erstellt, die Scheitelkoordinaten vieler (wie 200) Polygone enthält, und möchte aus diesen Daten einfache 3D-Objekte zeichnen. Ich habe dieses Makro in Solidworks für ein Fünfeck aufgezeichnet und versucht, eine for-Schleife hineinzufügen, um meine 200 Fünfeck hintereinander zu zeichnen. Ich weiß, dass ich eine Spalte mit Scheitelpunkten aus meiner Textdatei lesen und in den Befehlen Part.SketchManager.CreateLine(x1, y1, z1, x2, y2, z2) verwenden muss. aber es funktioniert nicht. Viele Fehler treten auf, was bedeutet, dass es viele Dinge gibt, die ich nicht kenne, um diesen Code wie erwartet auszuführen.

Wenn Sie denken, dass ich mehr Details sagen muss, bitte sagen Sie mir, dass ich die Frage vervollständigen soll.

Ich muss so etwas in Solidworks erstellen.


Erstellen von Kartendarstellungen mit Daten im projizierten Koordinatenreferenzsystem

Dieses Beispiel veranschaulicht, wie Sie geografische Daten importieren und anzeigen, die Koordinaten in einem projizierten Koordinatenreferenzsystem enthalten.

Dieses Beispiel veranschaulicht insbesondere, wie Sie

Importieren Sie bestimmte Raster- und Vektordatensätze

Kartendarstellungen zur Visualisierung der Daten erstellen

Mehrere Datensätze in einer Kartendarstellung anzeigen

Zeigen Sie mehrere Datensätze mit Koordinaten in geografischen und projizierten Koordinatenbezugssystemen in einer einzigen Kartenanzeige an

Beispiel 1: Importieren von Rasterdaten in das projizierte Koordinatenreferenzsystem

Geografische Rasterdaten, die Koordinaten in einem projizierten Koordinatenbezugssystem enthalten, können in verschiedenen Formaten gespeichert werden, einschließlich Standarddateiformaten wie GeoTIFF, Spatial Data Transfer Standard (SDTS), NetCDF, HDF4 oder HDF5. Dieses Beispiel veranschaulicht das Importieren von Daten aus einer GeoTIFF-Datei. Die Daten in der Datei enthalten Koordinaten im Koordinatenreferenzsystem der projizierten Karte Koordinatensystem der Festlandzone der Massachusetts State Plane .

Die Koordinaten des Bildes in der GeoTIFF-Datei boston.tif befinden sich in einem projizierten Koordinatenbezugssystem. Sie können dies feststellen, indem Sie die geotiffinfo-Funktion verwenden und die Feldwerte PCS und Projektion untersuchen.

Die Längeneinheit der Koordinaten wird durch das Feld UOMLength in der Infostruktur definiert.

Verwenden Sie readgeoraster , um das Bild und das Raumbezugsobjekt zu importieren.

Beispiel 2: Anzeigen von Rasterdaten im projizierten Koordinatenreferenzsystem

Sie können das Bild auf einer regulären MATLAB-Achse mit mapshow anzeigen, die das Bild anzeigt und die Achsengrenzen auf die durch das Referenzobjekt R definierten Grenzen setzt. Die Koordinaten sind, wie oben erwähnt, in US-Vermessungsfuß und beziehen sich auf einen Ursprung im Südwesten der Karte, weshalb die Zahlen groß sind. Die Koordinaten sind innerhalb der Zone immer positiv.

Beispiel 3: Importieren von Vektordaten in das projizierte Koordinatenreferenzsystem

Geografische Vektordaten, die Koordinaten in einem projizierten Koordinatenbezugssystem enthalten, können in Shapefiles gespeichert werden. Dieses Beispiel veranschaulicht, wie Vektordaten in ein projiziertes Koordinatenreferenzsystem aus dem Shapefile boston_roads.shp importiert werden.

Importieren Sie Vektorliniendaten aus der Datei boston_roads.shp.

Um Informationen über das projizierte Koordinatenreferenzsystem zu erhalten, geben Sie zunächst Informationen über das Shapefile als Struktur zurück. Fragen Sie dann das Feld CoordinateReferenceSystem ab.

Beispiel 4: Anzeigen von Vektor- und Rasterdaten im projizierten Koordinatenreferenzsystem

Die Vektor- und Rasterdaten befinden sich in diesem Beispiel im gleichen projizierten Koordinatenbezugssystem. Die Vektordaten sind jedoch in Längeneinheiten von Metern angegeben, während die Rasterdaten in Längeneinheiten von Vermessungsfuß angegeben sind. Konvertieren Sie die Rasterdaten in Längeneinheiten von Metern und zeigen Sie die Daten auf denselben Achsen an.

Konvertieren Sie die Koordinaten des Rasterbilds von der Einheit US-Vermessungsfuß in Meter.

Zeigen Sie das Rasterbild und die Vektordaten mit mapshow an.

Beispiel 5: Anzeigen von Daten in geographischen und projizierten Koordinatenreferenzsystemen

Möglicherweise verfügen Sie über geografische Daten, deren Koordinaten in Breiten- und Längengraden angegeben sind, und andere Daten, deren Koordinaten in einem projizierten Koordinatenbezugssystem liegen. Sie können diese Datensätze in derselben Kartendarstellung anzeigen. In diesem Beispiel wird veranschaulicht, wie Daten in einem geografischen Koordinatenreferenzsystem (Breiten- und Längengrad) mit Daten in einem projizierten Kartenkoordinatenreferenzsystem (Massachusetts State Plane Mainland Zone-Koordinatensystem) angezeigt werden.

Lesen Sie ein Rasterbild mit einer Weltdatei, deren Koordinaten in Breiten- und Längengrad angegeben sind. Verwenden Sie imread, um das Bild zu lesen, und worldfileread, um die Weltdatei zu lesen und ein räumliches Referenzobjekt zu konstruieren.

Um das Übersichtsbild und das GeoTIFF-Bild in derselben Kartenanzeige anzuzeigen, müssen Sie mit einer Projektionsstruktur der Mapping Toolbox™ eine Kartenanzeige erstellen, die die Projektionsinformationen für die Daten im projizierten Koordinatenbezugssystem enthält. Koordinatensystem der Festlandzone der Massachusetts State Plane . Um eine Kartenanzeige in diesem System zu erstellen, können Sie die in der GeoTIFF-Datei enthaltenen Projektionsinformationen verwenden. Verwenden Sie die Funktion geotiff2mstruct, um aus dem Inhalt der GeoTIFF-Informationsstruktur eine Projektionsstruktur der Mapping Toolbox zu erstellen. Die Funktion geotiff2mstruct gibt eine Projektion in Metern zurück. Verwenden Sie die Projektionsstruktur, um die Projektionsparameter für die Kartenanzeige zu definieren.

Verwenden Sie die Breiten- und Längengrade des Boston-Übersichtsbilds.

Erstellen Sie eine Kartenanzeige, indem Sie die in der Kartenprojektionsstruktur gespeicherten Projektionsinformationen verwenden, und legen Sie die Breiten- und Längengradgrenzen der Karte fest. Zeigen Sie die geografischen Daten in den Kartenachsen an. geoshow projiziert die Breiten- und Längenkoordinaten.

Da sich die Koordinaten des GeoTIFF-Bildes in einem projizierten Koordinatenreferenzsystem befinden, verwenden Sie mapshow, um das detailliertere Boston-Bild auf dem Display zu überlagern. Zeichnen Sie die Grenzen des Boston-Bildes in Rot ein.

Zoomen Sie auf die geografische Region des GeoTIFF-Bildes, indem Sie die Achsenbegrenzungen auf die Grenzen des Boston-Bildes einstellen und einen kleinen Puffer hinzufügen. Beachten Sie, dass die Puffergröße ( Delta ) in Metern ausgedrückt wird.

Sie können die Straßenvektoren über die Kartenanzeige legen. Verwenden Sie eine Symbolspezifikation, um jeder Straßenklasse eine eigene Farbe zu geben.

Sie können auch Daten von einem in einer GPX-Datei gespeicherten GPS überlagern. Importieren Sie geographische Punktvektordaten aus der Datei boston_placenames.gpx, die in der Mapping Toolbox™-Software enthalten ist. Die Datei enthält Breiten- und Längengradkoordinaten von geografischen Punktmerkmalen in einem Teil von Boston, Massachusetts, USA. Verwenden Sie gpxread, um die GPX-Datei zu lesen und einen Geopunktvektor zurückzugeben.

Überlagern Sie die Ortsnamen auf der Karte und erhöhen Sie die Markierungsgröße, ändern Sie die Markierungen in Kreise und setzen Sie ihre Kanten- und Gesichtsfarben auf Gelb.

Datensatzinformationen

Die Dateien boston.tif und boston_ovr.jpg enthalten Materialien, die von GeoEye urheberrechtlich geschützt sind, alle Rechte vorbehalten. GeoEye wurde am 29. Januar 2013 in die DigitalGlobe Corporation eingegliedert. Für weitere Informationen zu den Datensätzen verwenden Sie die Befehle type boston.txt und type boston_ovr.txt .

Die Dateien boston_roads.shp und boston_placenames.gpx stammen vom Bureau of Geographic Information (MassGIS), Commonwealth of Massachusetts, Executive Office of Technology and Security Services. Für weitere Informationen zu den Datensätzen verwenden Sie die Befehle boston_roads.txt und boston_placenames_gpx.txt .


Laden von Punkt- und Flächendaten aus einer KML-Datei

Im Datenmanager und im Dateneditor können Sie Daten aus einer KML-Datei zu Ihrer Karte hinzufügen. Standardmäßig sind im Datenauswahldialog alle Felder ausgewählt, auch wenn sie keine Daten enthalten. Eine KML-Datei könnte beispielsweise Flächendaten, aber keine Punktdaten enthalten. Wenn Sie Qlik Sense Daten aus einer KML-Datei hinzufügen, die ein leeres Punkt- oder Flächenfeld enthält, können Sie das leere Feld ausschließen, ohne Gefahr zu laufen, Kartendimensionen ohne Daten zu erstellen.

Wenn ein Feld aus einem KML-Feld zu einer Kartenebene hinzugefügt wird und das Namensfeld aussagekräftige Namensdaten enthält, sollte es als Dimension der Ebene hinzugefügt werden. Das Flächen- oder Punktfeld sollte dann als Standortfeld hinzugefügt werden. Es gibt keinen Unterschied in der Darstellung der Daten im Layer und der Text im Namensfeld wird als Tooltip angezeigt.


CSV- und TXT-Dateien

CSV- und TXT-Dateien speichern Informationen im Klartext. Die erste Zeile in der Datei definiert die Namen für alle nachfolgenden Felder. In CSV-Dateien werden Felder immer durch Kommas getrennt. In TXT-Dateien können Felder durch Komma, Semikolon oder Tabulator getrennt werden. Andere Trennzeichen werden nicht unterstützt.

Da in der Datei keine Datentypen erzwungen werden, verlässt sich ArcGIS Online auf die Feldnamen und die spezifische Formatierung in den Feldern, um den anzuwendenden Datentyp zu interpretieren.

Standortfelder in CSV- und TXT-Dateien

Um Ihrer Karte eine CSV- oder TXT-Datei von einem lokalen Laufwerk oder eine CSV-Datei im Web als Feature-Layer hinzuzufügen oder eine lokale CSV-Datei als gehosteten Feature-Layer zu veröffentlichen, muss die Datei Standortfelder enthalten. Standortfelder können Koordinaten-, Adress- oder Ortsinformationen enthalten. Die erste Zeile in der Datei muss die Ortsfeldnamen enthalten. Adressen können in einem oder mehreren Feldern gespeichert werden. Koordinaten müssen sich in zwei separaten Feldern befinden.

  • Längengrad Breitengrad*
  • Breitengrad, Längengrad*
  • Militärisches Netzreferenzsystem (MGRS)
  • Nationales Netz der Vereinigten Staaten (USNG)

Wenn Map Viewer Classic die Koordinateninformationen nicht ermitteln kann oder Ihre Datei stattdessen Adress- oder Ortsinformationen enthält, werden Sie aufgefordert, die Positionsfelder zu überprüfen und bei Bedarf zu ändern.

Die folgenden Standortfelder werden unterstützt:

  • Breitengrad, Längengrad
  • Lat, Lang
  • Längengrad83, Breitengrad83
  • Longdecdeg, Latdecdeg
  • Long_dd, Latdd
  • Lng
  • Y, X
  • Y-Zentrum, X-Zentrum
  • Xcenter, Ycenter
  • Punkt-y, Punkt-x
  • Punkt-x, Punkt-y
  • MGRS
  • USNG
  • Adresse
  • Stadt
  • Zustand
  • POSTLEITZAHL

Datum und Uhrzeit in CSV-Dateien

Bei Datumsfeldern in CSV-Dateien wird davon ausgegangen, dass sie Datum und Uhrzeit der koordinierten Weltzeit (UTC) enthalten. Es wird davon ausgegangen, dass die Daten UTC sind, da der physische Standort des Servers, der Ihre Daten hostet, überall auf der Welt sein kann. Die Alternative, Datum und Uhrzeit in einer lokalen Zeitzone zu speichern, führt zu allen möglichen Problemen, insbesondere wenn Sie oder der Server, auf dem Ihre Daten gehostet werden, in eine andere Zeitzone umziehen.

Immer wenn ein Datumsfeld angezeigt wird, wird das Datum von der UTC-Zeit in Ihre Ortszeit umgerechnet. Dies geschieht, indem Sie Ihren Computer abfragen und nach seiner Zeitzoneneinstellung fragen. Angenommen, Ihr Computer ist auf Pazifikzeit (USA und Kanada) eingestellt. Die pazifische Zeit liegt acht Stunden hinter der UTC, außer während der Sommerzeit – wenn die UTC-Zeit 10:00 Uhr ist, ist es 02:00 Uhr pazifische Zeit.

Wenn Sie einen gehosteten Feature-Layer aus einer CSV-Datei veröffentlichen, können Sie die Zeitzone der Daten angeben. Die angegebene Zeitzone wird verwendet, um den Versatz zu verringern, da ArcGIS Online davon ausgeht, dass Datums- und Uhrzeitdaten in UTC vorliegen. Wenn beispielsweise eine CSV-Datei mit Datumsfeldern veröffentlicht wird, in der die Zeitzone Pacific Time ausgewählt ist, werden allen Datums- und Uhrzeitwerten in Ihrer CSV-Datei acht oder sieben Stunden als Teil der Konvertierung in UTC hinzugefügt, je nachdem, ob das Datum Werte fallen in die Sommerzeit.

Wenn die Datumsfelder in Ihrer CSV-Datei ein Datum, aber keinen Zeitwert enthalten, wird beim Veröffentlichen eines gehosteten Feature-Layers der Zeitwert Mitternacht zugewiesen. Wenn Sie beim Veröffentlichen keine Zeitzone angeben, werden Ihre Daten daher mit dem Zeitwert Mitternacht (UTC) gespeichert. Wenn Sie die Daten anzeigen, wird die Uhrzeit in die Ortszeit umgewandelt, wodurch sich möglicherweise das Datum ändert. Beispiel: 28.07.2009 0:00 ist Mitternacht (UTC) am 28. Juli 2009. Wenn Sie die Daten von einem Computer in der pazifischen Zeitzone anzeigen, werden Datum und Uhrzeit als 27.07.2009 17 . angezeigt :00. Durch die Angabe der Zeitzone beim Veröffentlichen wird dieser Versatz bei der Anzeige in der angegebenen Zeitzone eliminiert.

Die folgenden Daten werden unterstützt, wenn Sie einen gehosteten Feature-Layer aus einer CSV-Datei veröffentlichen:


Verfahren

  1. Um sicherzustellen, dass ArcMap die Daten in der Datei korrekt liest, formatieren Sie die Spalten mit den Werten für Längengrad (X oder Rechtswert) und Breitengrad (Y oder Hochwert) mit Excel als NUMBER, mit mindestens 8 Dezimalstellen für Dezimalgraddaten. Bei Koordinaten in Metern oder Fuß genügen 2 oder 3 Nachkommastellen.
  1. Beschreibungen des Inhalts jeder Spalte sind auch in der Ausgabedatei erforderlich. Spalten beschriften ICH WÜRDE, Längengrad, Breite, Elevation (falls enthalten), Beschreibung, etc.
  2. Nachdem Sie die Felder in der Tabelle formatiert haben, wählen Sie alle Zellen in gefüllten Zeilen und Spalten aus und navigieren Sie zu Datei > Druckbereich > Druckbereich einstellen, oder Seitenlayout > Druckbereich > Druckbereich einstellen. Der genaue Speicherort hängt von der verwendeten Excel-Version ab.
  3. Navigieren Sie zu Datei > Speichern unter, und wählen Sie ein unterstütztes Format aus den in Excel verfügbaren Optionen aus. Klicken Jawohl wenn Excel warnt, dass bestimmte Formatierungen in diesem Dateiformat nicht unterstützt werden.
  4. Excel beenden. Klicken Nein wenn Excel zum Speichern der Änderungen auffordert.

Die folgenden Schritte werden in ArcMap ausgeführt.

  1. Um die Daten aus der formatierten Datei zu ArcMap hinzuzufügen, wählen Sie die Daten hinzufügen und navigieren Sie zu dem Ordner, in dem die Tabelle mit den Koordinaten auf dem Computer gespeichert ist, wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf Hinzufügen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Tabellennamen im Inhaltsverzeichnis und wählen Sie XY-Daten anzeigen.
  3. Drücke den Bearbeiten Taste zum Öffnen der Raumbezugseigenschaften Dialogbox. Drücke den Auswählen um ein Koordinatensystem für die Daten auszuwählen. Als Beispiel werden GPS-Daten am häufigsten in Dezimalgrad oder Breitengrad oder Breitengrad, einem geografischen Koordinatensystem, erfasst. Öffnen Sie dieses Verzeichnis. Am häufigsten werden GPS-Daten mit dem Datum WGS 1984 gesammelt, öffnen Sie also die Welt Ordner und wählen Sie WGS_1984.prj.


X,Y-Ereignisebenen und ObjectID-Felder

Wenn die Tabelle, auf der ein XY-Ereignis-Layer basiert, kein ObjectID-Feld enthält, können Sie bestimmte Aufgaben auf dem Layer nicht ausführen. Textdateien mit Trennzeichen oder Tabellen aus OLE DB-Verbindungen sind einige Beispiele für Tabellen ohne ObjectID-Felder.

Ohne ein ObjectID-Feld können Sie Folgendes nicht tun:

  • Wählen Sie Features in der Kartenebene aus.
  • Führen Sie Vorgänge aus, die den Auswahlsatz verwenden, wie z. B. das Navigieren von der Tabelle zur Karte.
  • Layerattribute bearbeiten. Sie können die Tabelle, auf der der Layer basiert, jedoch direkt auf der Festplatte bearbeiten, z. Ihre Änderungen werden beim nächsten Aktualisieren der Ansicht übernommen.

Beachten Sie, dass Sie eine Editiersitzung auf einem XY-Ereignis-Layer starten können, wenn die Tabelle, auf der sie basiert, ein ObjectID-Feld enthält und die Datenquelle bearbeitet werden kann. Dadurch können Sie die Attribute des Layers im Tabellenfenster bearbeiten – einschließlich der manuellen Bearbeitung der x-, y- und z-Koordinatenfelder, um die Position der Punkte im Layer zu ändern.

Wenn Sie diese Aufgaben ausführen möchten, können Sie den XY-Layer mithilfe der folgenden Schritte in eine Feature-Class exportieren oder die obigen Schritte ausführen, um im Fenster Katalog eine Feature-Class aus einer XY-Tabelle zu erstellen. Beide Verfahren erstellen eine voll funktionsfähige Feature-Class mit einem ObjectID-Feld.


1 Antwort 1

Sie können diesen Code direkt aus dem Texteditor von Blender ausführen.

  • importiert x,y,z als Koordinatenliste
  • erstellt ein Kurvenobjekt und bereitet es für die Annahme der Scheitelpunktkoordinaten vor

wandelt die Koordinatenliste in eine flache Liste um, das bedeutet
[x1,y1,z1], [x2,y2,z2], [x3,y3,z3] wird zu [x1,y1,z1,x2,y2,z2,x3,y3,z3]

verwendet 'foreach', um die flache Liste der Koordinatenkomponenten auf die .points.co 's zu übertragen.

  • Verwenden Sie auf jeden Fall Ihre eigenen Dateinamen :) , aber als Konvention, wenn Sie kommagetrennte Werte verwenden, hilft es, die .csv-Datei zu verwenden, damit Sie auch ohne den Inhalt der Datei wissen, dass Daten auf diese Weise gespeichert werden . Außerdem sollte die erste Zeile der Datei beschreiben, was jede Spalte enthält (siehe das Beispiel curves.csv im anderen Beitrag)
  • Mein CSV-Lesecode erwartet, dass die erste Zeile Spalteninformationen enthält, die Zeile 'next(ofile)' kann auskommentiert werden, wenn Ihre Daten direkt in der ersten Zeile beginnen

Wenn Ihre CSV-Datei nicht standardmäßig formatiert ist, können Sie dieses Skript verwenden und es an Ihre Spezifikationen anpassen.

Gemessen an den Koordinaten, die Sie importieren, möchten Sie die Eingabe möglicherweise um das 1000-fache skalieren, damit die resultierende Kurve / das resultierende Objekt nicht zu klein ist, um sie ohne Zoom zu sehen. Wenn es nach mir ginge, würde ich die Linie ändern, in der die value wird in einen Float umgewandelt und eine Skalarmultiplikation hinzugefügt, um von -4.934860e-06 auf -0.493486 zu gehen. Wenn Sie nicht wissen, was das e-06 bedeutet, ist es eine wissenschaftliche Schreibweise, um schnell die Größe einer Zahl anzuzeigen, ohne 6 Nullen zwischen dem Dezimalpunkt und den signifikanten Stellen hinzuzufügen.


So geokodieren Sie mehrere Adressen in QGIS

QGIS ist eine Open-Source-Anwendung für geografische Informationssysteme (GIS), die seit 2004 auf dem Vormarsch ist. Sie läuft auf allen Betriebssystemen (es begann als Linux-Projekt) und Sie können sie kostenlos herunterladen.

Ich benutze es oft, weil ESRI die beliebte ArcGIS-Software für Mac nicht herstellt. Das ist bedauerlich, aber wie ich schon sagte, können Software-, Technologie- und Kartierungsprobleme leicht gelöst werden – wir können QGIS verwenden, um Karten zu erstellen. QGIS fehlt jedoch eine wichtige Funktion für die grundlegende Kartenerstellung: Geokodierung.

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie mehrere Straßenadressen und ihre XY-Koordinaten en masse in Ihre QGIS-Karte einfügen:

  1. Gehen Sie zu Plugins>Plugins verwalten
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben “Getrennte Textebene hinzufügen
  3. Klicken Sie auf OK, um das Plugin zu Ihrem QGIS hinzuzufügen
  1. Erstellen Sie in einer Tabelle die folgenden Spalten in einer Kopfzeile (mindestens): Adresse, Stadt, Bundesland. Andere Felder, die Sie verwenden können: Beschreibung, Name, URL, Zip, Bild-URL
  2. Geben Sie Ihre Daten in die entsprechenden Spalten ein
  3. Speichern Sie das Excel-Dokument als tabulatorgetrennte Textdatei.
  4. Öffnen Sie die neu erstellte tabulatorgetrennte Textdatei in einem Nur-Text-Editor (wie Notepad für Windows, TextEdit für Mac oder vi für Linux). Markieren Sie den gesamten Text (einschließlich der Kopfzeilen) und kopieren Sie ihn in die Zwischenablage
  5. Rufen Sie den Geocoder mit mehreren Adressen von GPS Visualizer auf.
  6. Fügen Sie im ersten Textfeld Ihren Text ein (im Idealfall sollten Sie nur 150 Zeilen gleichzeitig verarbeiten)
  7. Legen Sie Ihre Optionen fest: Wählen Sie aus, ob Ihr Text Tabulatordaten mit einer Kopfzeile oder nur eine Adresse pro Zeile (keine Kopfzeile) ist. Wählen Sie dann Ihren Geocoder, entweder Yahoo! oder Google. Wählen Sie das Trennzeichen aus.
  8. Klicken Sie auf Geokodierung starten.
  9. Kopieren Sie Ihre jetzt geokodierten Daten zurück in Ihren Nur-Text-Editor und speichern Sie sie.*
  1. Wählen Sie in Ihrem QGIS-Dokument Layer>Getrennten Textlayer hinzufügen.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld auf Durchsuchen und suchen Sie Ihre neu erstellte Datei.
  3. Erstellen Sie einen Ebenennamen – der Standardwert ist hässlich, aber Sie können ihn später ändern.
  4. Da Ihre Textdatei tabulatorgetrennt ist, machen Sie “t” als Trennzeichen für diesen Import
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Parse, um Ihre Eingabe zu validieren (Parse versucht auch, Ihre Spalten zu finden, die den Breiten- und Längengrad enthalten).
  6. Stellen Sie sicher, dass die Felder X und Y die entsprechenden Spalten in Ihrem Text ausgewählt haben.
  7. Drücke OK!

Hinterlassen Sie einen Kommentar, wenn dieses Tutorial für Sie funktioniert hat.

*Wenn die Textdatei nicht korrekt gespeichert und die Trennzeichen nicht richtig in den Quellcode der Datei eingefügt werden, importiert QGIS den Text nicht richtig ’ er wird nicht auf Ihrer Karte angezeigt. Auf dem Mac kann Ihnen eine Anwendung namens XTabulator helfen, die Textdatei zu korrigieren. Das QGIS-Plugin “Getrennter Text” bevorzugt Dateien mit Tabs, deren Datensätze durch CR+LF (File>Document Settings) getrennt sind. Sie können das Problem auch mit dem Nur-Text-Editor  sortieren.

Alternative: Verwenden Sie GeoCommons, um Ihre Daten zu geokodieren und die Ergebnisse als CSV-, KML- oder Shapefile an Sie auszugeben.


IMapBC

Zeigen und analysieren Sie Hunderte von Kartendaten-Layern, die aus ganz BC zusammengestellt wurden. Regierung und andere öffentliche Stellen.

V. Chr. Adress-Geocoder

Der Geocoder kann verwendet werden, um die physischen Standorte und die korrekte, standardisierte Form von bürgerlichen und nicht-bürgerlichen Adressen aufzulösen.

Viewer für topografische Karten

Der Topographic Map Viewer ermöglicht es Benutzern, PDF-Karten kostenlos über einen Webbrowser anzuzeigen und herunterzuladen.

Datenverteilungsdienste

v. Chr. Regierungsdaten können für den lokalen Gebrauch heruntergeladen werden.

Webbasiertes Mapping

Visualisieren und analysieren Sie den Reichtum von B.C. geografische Informationen unter Verwendung einer Vielzahl von webbasierten Kartentools und Kartendiensten.

Topografische Daten

Topografische Daten bieten Details zu den Gelände-, Höhen- und Landmerkmalen von British Columbia. Die Topographie von B.C. wird verwendet, um Karten der Provinzlandbasis zu erstellen.

Standortdienste

Eine Suite von Webdiensten, die bürgerliche Adressen und Ortsnamen finden, die gemeinsame Nutzung von Interessengebieten und das Routing von Straßennetzen ermöglichen.

Landnutzung

Die Provinzregierung entwickelt, verwaltet und pflegt die grundlegenden Datensätze zur Bestimmung von Landbesitz, Rechten und Gerichtsbarkeit in British Columbia.

Digitale Bilder

Bilder vermitteln ein Gefühl für den aktuellen Zustand eines Ortes sowie einen Blick in seinen vergangenen Zustand. Visuelle Daten sind entscheidend für die Messung der kumulativen Auswirkungen auf das Land British Columbia.

Georeferenzierung

Das Aufkommen des Global Navigation Satellite System (GNSS) und Global Positioning System (GPS) spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Verwaltung des Georeferenzsystems in British Columbia.


ArcGIS Maps for Power BI

ArcGIS ist die von . entwickelte Software Esri (Environmental System Research Institute) für die Erstellung und Nutzung von Karten, die Durchführung von räumlichen Analysen, den Austausch und die Entdeckung von geografischen Informationen.

Vor kurzem wurde das Visual in die allgemeine Verfügbarkeit aufgenommen, sodass es auch im PowerBI Service (www.powerbi.com) verwendet werden kann.

Das Visual enthält eine Reihe von Kartenwerkzeugen, mit denen Sie leistungsstarke räumliche Funktionen nutzen können, die über die einfache Darstellung hinausgehen. Sie können beispielsweise das Kartendesign ändern, flächenbasierte Auswahlen treffen, Layer mit demografischen Daten hinzufügen usw. Wenn Sie in der Erklärung fortfahren, haben Sie das richtige Gefühl dafür, wie Sie „Ihre Kartenvisualisierungen auf die nächste Stufe bringen“ können “.

Um mit der Demo zu beginnen, benötigen wir wie üblich einige Daten. Laden Sie denselben CSV-Datensatz mit den 50 verkehrsreichsten Flughäfen der Welt herunter, den wir im ersten Artikel verwendet haben. Sie finden am Ende des Artikels.

Starten Sie nach dem Herunterladen Power BI, öffnen Sie einen neuen Bericht und klicken Sie auf Daten empfangen > Text/CSV. Wählen Sie den Speicherort für den Datensatz aus und klicken Sie dann im Dialog auf Belastung um es zu importieren. Für dieses Dataset müssen wir dieselbe Transformation wie im ersten Artikel So erstellen Sie geografische Karten mit Power BI – Gefüllte Karten und Blasenkarten durchführen. ArcGIS kann viele Arten von geografischen Attributen wie Adressen, Städte, Postleitzahlen usw. geokodieren. Es ist jedoch vorzuziehen, Koordinaten abzurufen, wenn verfügbar, um eine perfekte Übereinstimmung mit Standorten zu erzielen.

Wählen Sie das Feld aus Breite dann in der Menüleiste auf klicken Modellierung > Datenkategorie > Breitengrad

Wiederholen Sie die gleichen Schritte für das Feld Längengrad.

Beachten Sie das Globuszeichen neben dem Namen der Felder.

Dies bedeutet, dass Power BI die beiden Felder als geographische Koordinaten enthaltend markiert hat.

Die zweite Datengruppe ist die „Liste der verkehrsreichsten Flughäfen nach Passagieraufkommen“ aus Wikipedia, die wir bereits im ersten Artikel verwendet haben. Sie können entweder auf den Artikel zum Datenhandling verweisen oder den vorgefertigten Datensatz herunterladen “Personenverkehrsstatistik 2016.csv“ am Ende des Artikels.

Nach dem Herunterladen und Importieren des Datensatzes ist ein weiterer Schritt erforderlich, um einige Daten anzuzeigen.

Wechseln Sie von der Berichtsansicht zu Beziehung

Power BI versucht, eine Verbindung zwischen den beiden Datensätzen herzustellen und schlägt den ICAO-Code als gemeinsamen Schlüssel vor.

Dies könnte für uns funktionieren, obwohl ich den standardmäßigen dreibuchstabigen IATA-Code bevorzuge. Doppelklicken Sie also auf die gelbe Linie der Verbindung und im Beziehung bearbeiten Wählen Sie in beiden Datensätzen das IATA-Feld aus und klicken Sie dann auf OK. Vergessen Sie nicht, Ihre Datei zu speichern und zur Berichtsseite zurückzukehren.

Da wir nun einige Daten haben, sehen wir uns das Visual in Aktion an. Klicken Sie auf das ArcGIS-Kartensymbol und ein leeres Objekt erscheint auf der Leinwand.

Ziehen und ablegen Breite und Längengrad aus "Top_world_airports“ in die entsprechenden Kästchen wird eine einfache Weltkarte angezeigt, auf der die Punkte den Standort des Flughafens darstellen.

Wenn Sie die Koordinaten nicht haben, können Sie Ihre Daten in die Ort Feld, da es sich um ein relevantes geografisches Attribut handelt, das ArcGIS geokodieren kann (ein Land, eine Stadt, eine Postleitzahl usw.). Wie bereits erwähnt, empfehle ich, immer das Paar Breitengrad/Längengrad zu verwenden. Wenn sie nicht verfügbar sind, stellen Sie sicher, dass Ihre Werte in Power BI richtig kategorisiert sind.

Denken Sie daran, dass diese Karte von Esri betrieben wird und sich daher völlig von der Karte von Bing unterscheidet. Es bietet viel mehr Funktionen und Fähigkeiten, die wir erkunden werden.

Wenn Sie einen Nachweis über das relative Verkehrsaufkommen für jeden Flughafen haben möchten, lassen Sie die Gesamtzahl der Passagiere Wert in die Größe Kasten. Jede Blase erhält je nach Wert eine andere Größe, wie wir bei den visuellen Blasenkarten gesehen haben. Aber es gibt noch viel mehr. Beispielsweise können Sie die Daten visuell nach Kategorie gruppieren. Zieh den Land Feld und legen Sie es in das Farbe Eimer. Die Farbe der Blasen ändert sich für jedes Land, sodass Sie sie auf einen Blick erkennen können.

Die Standardgrundkarte basiert auf einer hellgrauen Leinwand, es sind jedoch auch andere Hintergründe verfügbar. Wählen Sie das Bild aus, klicken Sie oben rechts auf die Ellipse (…) und wählen Sie Bearbeiten

Dieser Befehl öffnet den Editor der Karte, in dem Sie viele Einstellungen für die Anpassung oder räumliche Analyse vornehmen können.

Klicke auf Basiskarte und Sie können zwischen vier verschiedenen Canvas wählen: Dark Grey, Light Grey, OpenStreetMap, Streets.

Kartenthema Option legt fest, wie die „Blasen“ auf der Karte dargestellt werden:

  • Nur Standort -> Kleine Punkte in gleicher Größe und Farbe
  • Heatmap -> Farbverlauf zeigt die relative Dichte der Punkte auf einer Karte an, von kalten Farben (geringe Dichte) bis heiß (hohe Dichte). Besonders nützlich, wenn die Punkte dicht beieinander liegen oder sich überlappen.
  • Größe -> Punkte gleicher Farbe und unterschiedlicher Größe je nach Maß, in unserem Beispiel Gesamtzahl der Passagiere.
  • Farbe -> Punkte gleicher Größe und unterschiedlicher Farbe je nach Kategorie, in unserem Beispiel Land.
  • Größe und Farbe -> Punkte unterschiedlicher Größe und Farbe nach Maß und Kategorie, wie wir im Beispiel eingerichtet haben
  • Clustering -> einen anderen Visualisierungsmodus, wenn Punkte sehr nahe sind und es schwierig ist, die genaue Position zu unterscheiden. Punkte werden zu einem Kreis gruppiert, der die Anzahl der Vorkommen im Bereich anzeigt.

Das Symbolstil Über das Menü können Sie das Aussehen der Kartenmarkierungen anpassen: Dimension, Form, Transparenz usw. Es lohnt sich, darüber zu sprechen Klassifizierungstyp, d. h. die Art und Weise, wie ArcGIS Cluster aus Ihren Daten erstellt.

Sie können den Klassifizierungstyp, die Anzahl der Klassen, in die jede Kennzahl fällt, und die relative Dimension für Ihre Blasen auswählen, indem Sie die minimale und maximale Größe grafisch festlegen.

Stecknadeln Menü ermöglicht es, unserer Karte eine gewisse Interaktivität hinzuzufügen und eine Art räumliche Analyse durchzuführen.

Nehmen wir an, Sie sind ein Sportbegeisterter und möchten nach London gehen, um einige „Sporttempel“ zu besuchen: Wembley für Fußball, Twickenham für Rugby und Wimbledon für Tennis.

Wie Sie wissen, wird London von vielen Flughäfen angeflogen. Welches ist in Bezug auf Ihre Ziele am besten gelegen? Hier kann ArcGIS Ihnen helfen.

Lassen Sie uns zunächst die Flughäfen auf einer Karte platzieren. Ich habe einen kleinen Datensatz mit Namen und Koordinaten des Londoner Flughafens vorbereitet. Sie können es unten im Artikel herunterladen. Importieren Sie das Dataset wie gewohnt in Power BI Text/CSV. Wählen Sie dann die Breite Feld muss Modellierung > Datenkategorie > Breitengrad. Machen Sie dasselbe für Längengrad.

Zeichnen Sie nun die Punkte auf der Karte ein. Klicken Sie auf das ArcGIS-Visual und ein leeres Rechteck wird auf der Leinwand angezeigt. Ziehen und ablegen Breite und Längengrad vom Datensatz in die entsprechenden Felder und Sie haben die Flughäfen auf der Karte. Hinzufügen Flughafen zu Ort, nur um den Namen des Flughafens zu haben.

Aber die Punkte sind zu klein, wir wollen sie größer machen. Klicken Bearbeiten und im Kartenmenü wählen Sie Symbolstil. setze die Symbolgröße bis 30px. Der nächste Schritt besteht darin, die relevanten Punkte auf der Karte hinzuzufügen, um einen visuellen Vergleich zu haben. Wählen Sie im Menü der Karte Stecknadeln. Mit dieser Funktion können Sie einige POI (Points of Interest) finden und als Markierungen auf der Karte platzieren.

In der Box Nach Standorten suchen Beginnen Sie mit der Eingabe des ersten POI: Wimbledon.

Schreiben Sie Wimbledon und die Kombination schlägt Ihnen einige Ergebnisse vor: Das richtige ist „Wimbledon Park Tennis Court, Home Park Road, London, England, SW19 7, GBR“. Wählen Sie es aus der Dropdown-Liste aus und Sie sehen eine rote Markierung auf der Karte. Führen Sie die gleiche Suche nach durch

  • Twickenham Rugby Ground, Rugby Road, Twickenham Middlesex, England, TW1 1 GBR
  • Wembley-Stadion, Olympic Way, Wembley, Middlesex, England, HA9 0, GBR

Das Endergebnis ist eine Karte mit drei Markierungen, die die Position unserer Ziele im Vergleich zu Flughäfen zeigen. Es stellte sich heraus, dass der nächstgelegene Flughafen zu allen Standorten Heathrow ist, der unsere erste Wahl bei der Planung der Reise sein sollte.

Mit dem Fahrzeit Menüpunkt können Sie einen Suchbereich für Merkmale erstellen, die entweder Fahrzeit- oder Entfernungsbereiche von einem ausgewählten POI sind.

Um mit dem vorherigen Beispiel fortzufahren, sind Sie nach dem Besuch von Sportstätten müde und durstig. Was gibt es Schöneres, als eine Brauerei zu besuchen, um sich auszuruhen und ein gutes Craft Beer zu probieren?

Die Datei LondonBrewery.txt listet einige Brauereien in London und Umgebung auf. Wie viele davon fallen in eine Fahrentfernung von 30 Minuten oder einen Umkreis von 3 km?

Fangen wir an, einige Daten zu sammeln. Importieren Sie die Datei LondonBrewery.txt als Txt/CSV. Beachten Sie, dass die Datei ein benutzerdefiniertes Pipe-Symbol als Trennzeichen hat. Wählen Sie beim Importieren Bearbeiten, wir müssen einige Änderungen vornehmen. Power BI öffnet die Datei im Abfrage-Editor. Im Heim Farbbandauswahl Erste Zeilen als Kopfzeilen verwenden. Die Datei besteht aus vier Spalten: Firmenname, Adresse, Stadt und Land. Um den geografischen Standort an ArcGIS zu übergeben, müssen wir alle Informationen in einer einzigen Spalte zusammenfassen. Klicken Sie auf Spalte hinzufügen > Benutzerdefinierte Spalte. Benennen Sie im Dialog Add Custom Colom die Spalte um in Vollständige Adresse. Im Benutzerdefinierte Spaltenformel Geben Sie in das Feld folgende Formel ein:

Dadurch wird für jede Zeile im Dataset eine neue Spalte mit der vollständigen Adresse erstellt.

Speichern Sie Ihre Änderungen. Dann klick Startseite > Schließen & Übernehmen. Erstellen Sie eine neue Seite in Ihrem Bericht und klicken Sie auf das ArcGIS-Visual. Diesmal haben wir keine Koordinaten, sondern Adressen, die an die Geokodierungs-Engine übergeben werden sollen. Wenn die Adresse richtig formatiert ist, kann ArcGIS sie geokodieren. Ziehen und ablegen Vollständige Adresse hinein Ort. Einige Punkte sind auf der Karte eingezeichnet. Nur um den Brauereinamen zu kennen, ziehen und ablegen Name der Firma hinein Kurzinfos.

Die Punkte sind zu klein. Wir möchten sie vergrößern und die Standardfarbe ändern. Klicken > Symbolstil bearbeiten und stellen Sie die Dimension auf 30px ein. Dann weiter Füllfarbe stellen Sie die gewünschte Farbe ein. Ich habe ein tiefes Blau gewählt, ohne Transparenz.

Jetzt haben wir Ziele, was ist der Ausgangspunkt? Angenommen, Sie wohnen in einem Best Western-Hotel in Lancaster Gate. Auswählen Stecknadeln im Menü der Karte und beginnen Sie mit der Eingabe von Best Western Lancaster Gate. ArcGIS sollte für Sie die folgende Adresse finden: „Best Western, 12 Lancaster Gate, London, England, W2 3, GBR“. Wählen Sie das Hotel aus und eine rote Markierung erscheint auf Ihrer Karte.

Dies im Ausgangspunkt. Wählen Sie den Menüpunkt Fahrzeit und anschließend die Markierung auf der Karte aus. Wenn ein Punkt ausgewählt wird, ändert sich das Menü auf der linken Seite.

Sie können wählen zwischen Fahrzeit oder Radius. Schreiben Sie 30 statt 5 in das weiße Feld und drücken Sie OK. ArcGIS zeigt einen ausgefüllten Bereich an, der alle Straßen innerhalb einer 30-minütigen Fahrtentfernung vom Startpunkt darstellt. Wie Sie sehen können, befinden sich einige Brauereien innerhalb der hervorgehobenen Zone, andere nicht. Dies gibt uns ein klares Verständnis der Erreichbarkeit der Standorte, basierend nicht nur auf ihrer räumlichen Lage, sondern auch auf der Grundlage der Anfahrtsberechnung.

Die andere verfügbare Option betrifft die geografische Entfernung. Klicken Fahrzeitbereiche entfernen um die Karte zurückzusetzen und erneut die rote Markierung auszuwählen.

Wählen Sie diesmal einen Radius von 3 Kilometern (beachten Sie, dass Sie viele Optionen als Maßeinheit haben) und drücken Sie OK. Beachten Sie das unterschiedliche Ergebnis. Dies ist der Umfang um Ihren Startpunkt innerhalb des eingestellten Radius.

Je nach Art der Analyse, die Sie durchführen, können Sie die eine oder andere Visualisierung bevorzugen.

Eine weitere leistungsstarke Funktion von ArcGIS ist Referenzebene , mit dem Sie einer Karte einen Layer hinzufügen können. Dies ist ein wichtiges Merkmal, da Layering eine sehr effektive Möglichkeit ist, Daten zu visualisieren und zu vergleichen. Stellen Sie sich einfach vor, dass Sie gefüllte Bereiche zusammen mit Punkten überlappen können, um zu zeigen, wie kontinuierliche und diskrete Verteilungen korrelieren.

Öffnen Sie einen neuen Power BI Desktop-Bericht, oder fügen Sie einer vorhandenen Seite eine neue Seite hinzu. Klicken Sie auf das ArcGIS-Visual und fügen Sie es dem Canvas hinzu. Ziehen Sie die folgenden Felder per Drag & Drop in die Felder des Visuals:

Datensatz Top_world_airports:
Breite > Breitengrad
Längengrad > Längengrad
Datensatz Personenverkehrsstatistik 2016
Gesamtzahl der Passagiere > Größe
Land > Farbe

Zum besseren Verständnis des Beispiels filtern Sie die Karte nur nach USA. Scrollen Sie nach unten Filter Menü, erweitern Land und überprüfe die Stimme Vereinigte Staaten.

Bearbeiten Sie nun das Visual und klicken Sie auf Referenzebene. Es zeigt einen seitlichen Rahmen mit zwei Optionen: Demographisch und ArcGIS. Demographisch bezieht sich auf eine Reihe von vorgefertigten Layern von Esri mit Daten wie Einkommen, Bevölkerung, Dichte, Bildung usw.

Nehmen wir an, wir möchten die Anzahl der Passagiere mit der Bevölkerungsverteilung vergleichen, um einen Zusammenhang nachzuweisen. Scrollen Sie durch die Ebenen, bis die mit dem Namen „Bevölkerungsdichte der USA 2016“ und klicke Hinzufügen.

Der Karte wird ein neuer Layer hinzugefügt, der die Bevölkerungsdichte für jeden Bezirk in den USA anzeigt. Die Farbe reicht von Gelb (geringere Dichte) bis Dunkelorange (höhere Dichte). Wenn Sie auf einen einzelnen Landkreis klicken, erhalten Sie bevölkerungsbezogene Daten.

Wenn Sie in die Umgebung der Flughäfen (z. B. New York) hineinzoomen, können Sie tatsächlich sehen, dass die Grafschaften dunkler sind, was einen direkten Zusammenhang zwischen Flughafenverkehr und Bevölkerung zeigt.

Mehr oder weniger haben wir das gleiche Ergebnis erhalten, indem wir das „2016 USA Durchschnittliches Haushaltseinkommen“-Schicht, aus der wir erkennen können, dass der Reichtum hauptsächlich in Großstädten verteilt ist.

Beachten Sie, dass Sie jeweils nur einen Layer anzeigen können. Darüber hinaus sind integrierte Daten nur für die USA verfügbar. Wenn Sie einen anderen Layer hinzufügen möchten, können Sie sich an ArcGIS Community und Referenz-Layer wenden.

Um eine Ebene zu löschen, klicken Sie einfach auf Ebene entfernen

Das andere Referenzebenen Möglichkeit ArcGIS ermöglicht Ihnen die Suche nach öffentlich freigegebenen Feature-Layern in ArcGIS Online. Dies sind Layer, die von Benutzern erstellt und der Community durch Veröffentlichung in ArcGIS Online zur Verfügung gestellt werden. Benutzerdefinierte Referenz-Layer können jede Art von geografischen Informationen in einem beliebigen Format enthalten (Shape-Datei, GeoJson usw.). Wenn Sie Ihrer Visualisierung mehr als zwei Ebenen hinzufügen möchten, ist dies die einzige Möglichkeit. Aber natürlich müssen Sie in der Lage sein, Dateien mit GIS-Tools (ArcGIS Desktop, QGIS….) zu bearbeiten.

Nachdem Sie den Layer erstellt haben, können Sie ihn in ArcGIS Online importieren und freigeben. Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie ein ArcGIS-Konto benötigen und dafür bezahlen müssen.

Wenn Sie es ausprobieren möchten, können Sie sich für eine kostenlose 60-Tage-Demo anmelden. Nach Ablauf des Zeitraums ist das Konto nicht mehr verfügbar, es sei denn, es wird in ein kostenpflichtiges Abonnement umgewandelt.

Um Ihnen eine kurze Zusammenfassung zu geben, sind dies die Schritte zum Erstellen eines benutzerdefinierten Referenz-Layers.

Für die Demo des benutzerdefinierten Referenz-Layers gehen wir nach Europa. Erstellen Sie einen neuen Bericht mit denselben Einstellungen wie unten:

Datensatz Top_world_airports:
Breite > Breitengrad
Längengrad > Längengrad
Datensatz Personenverkehrsstatistik 2016
Gesamtzahl der Passagiere > Größe
Land > Farbe

Und filtern Sie nach europäischen Ländern: Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Niederlande, Türkei, Großbritannien.

Bearbeiten Sie die Karte, klicken Sie Referenz-Layer > ArcGIS. Sie werden zu einem Suchfenster aufgefordert.

Wenn Sie einige Wörter schreiben und auf die Linse klicken, erhalten Sie die Ebenen, die Ihrer Suche entsprechen, als Ausgabe. Geben Sie beispielsweise Fluss, Zug, Vulkane ein.

Für diese Demo möchten wir die Bevölkerung zusammen mit den Passagieren von Flughäfen vergleichen, also suchen Sie nach der folgenden Schicht: Demografie_von_Europa_1

Fügen Sie die Ebene zur Karte hinzu, wie im vorherigen Beispiel. Sie können demografische Informationen abrufen, indem Sie auf jedes Land klicken. Auch in diesem Fall lässt sich ein direkter Zusammenhang zwischen Bevölkerung und Passagieren feststellen.

Das letzte Element in der Menüleiste von ArcGIS Visual ist Infografiken. Im Grunde besteht es aus „Karten“, die auf einer Karte platziert werden, um eine Art von Informationen anzuzeigen. Wenn Sie auf die Stimme klicken, können Sie alle verfügbaren Daten sehen.

So testen Sie die Funktion von Infografik, filtern Sie im Bericht erneut USA als Land. Versuchen Sie dann, eine Infografik hinzuzufügen.Gesamtbevölkerung" zum Beispiel. In der oberen rechten Ecke werden weiße Fenster mit der Gesamtbevölkerungszahl angezeigt.

Beachten Sie, dass Infografiken responsiv sind und mit der Karte selbst interagieren. Die auf der Karte angezeigte Nummer ändert sich entsprechend Ihrer Auswahl. Versuchen Sie, in die Karten hinein- oder herauszuzoomen und sehen Sie, wie die Gesamtbevölkerung variiert, um nur Daten für den markierten Bereich anzuzeigen.

Sie können Ihrer Karte sogar weitere Infografiken hinzufügen, indem Sie einfach jede einzelne auswählen und abwählen.

Leider ist diese Funktion nur mit Daten für die USA verfügbar. Wenn Sie den Fokus der Karte auf einen anderen Bereich ändern, können Sie keine Daten sehen.

Die letzte Funktion, Zeit, führt eine Zeitanalyse der Karte durch und zeigt die Entwicklung eines bestimmten Maßes im Laufe der Zeit an. Laden Sie für diese Demo den Datensatz herunter und importieren Sie ihn airport_passengers_time.csv: Daten abrufen > TXT/CSV > Laden.

Der Datensatz enthält die Passagierzahlen der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt von 2000 bis 2016. Quelle ist wie üblich Wikipedia. Ich habe a . hinzugefügt Datum standardmäßig auf das Ende jedes Jahres (31.12.2000, 31.12.2001, …) eingestellt, da ArcGIS ein Datums-/Zeitformatfeld für die Zeitanalyse benötigt.

Verknüpfen Sie den Code der Flughäfen mit dem Datensatz Top_world_airports um Koordinaten für jeden Flughafen zu bekommen.

Gehe zu Beziehungen und stellen Sie die folgende Beziehung ein:

Erstellen Sie einen neuen Bericht, klicken Sie auf ArcGIS Visual und fügen Sie die folgenden Felder hinzu:

Datensatz Top_world_airports:
Breite > Breitengrad
Längengrad > Längengrad
Datensatz airport_passengers_time
Gesamtzahl der Passagiere > Größe
Datum > Zeit

ArcGIS fügt am unteren Rand der Karte eine Zeitachse mit Intervalldaten an jedem Ende hinzu.

Sie können entweder den gelben Schieberegler über das Steuerelement bewegen oder auf Wiedergabe klicken, um eine kontinuierliche Animation zu erhalten. Die Karte rollt durch die Jahre und zeigt eine deutliche Verlagerung des Verkehrsaufkommens aus den westlichen Ländern (USS, Europa) nach Asien.

Standardmäßig unterteilt ArcGIS den Zeitrahmen in 10 Intervalle. Ziehen Sie die Ziehpunkte am Ende des Schiebereglers, wenn Sie die sichtbaren Intervalle ändern möchten.


Schau das Video: 03 Daten hinzufügen