Mehr

Georeferenzieren eines Polyygons in einer PDF-Datei

Georeferenzieren eines Polyygons in einer PDF-Datei


Ich habe diese PDF-Datei, die einen bestimmten Bezirk meiner Stadt Montreal mit einem Polygon darin enthält. Link zur PDF-Datei: PDF-DATEI

Das JPEG-Bild, das einmal aus der PDF-Datei exportiert wurde, ist das folgende

Ich versuche, das rote Polygon zu extrahieren und zu georeferenzieren.

Ich habe versucht, QGIS zu verwenden, um die Bilddatei zu öffnen und dann manuell Koordinatenpunkte zu einem bestimmten Teil hinzuzufügen, aber es scheint mühsam und lange zu sein, da ich etwa 90 verschiedene PDF-Dateien habe, die ich georeferenzieren möchte.

Gibt es eine einfachere Möglichkeit, z. B. eine aktuelle Karte von Montreal zu nehmen und diese Karte über die vorherige zu legen und sie dann automatisch zu georeferenzieren?

Ich weiß nicht, ob es Ihnen helfen kann, aber die eigentliche PDF-Datei ist ein Vektor. Als ich sie mit Illustrator geöffnet habe, konnte ich den roten Teil aktivieren oder deaktivieren.

Das ultimative Ziel ist es, dieses rote Polygon in eine Geojson-Datei umzuwandeln. Es macht mir nichts aus, es manuell zu tun, wenn es einen effizienten Weg gibt, aber ich wäre noch glücklicher, wenn es eine Möglichkeit gäbe, dies durch ein Skript zu automatisieren.

Ich habe in der letzten Woche im Internet nach Georeferenz-Tutorials gesucht, aber die meisten sind für Rasterbilder und berücksichtigen keine PDF-Datei (vektorisiert), ich meine, theoretisch scheint es meiner Meinung nach möglich zu sein, 2 Vektordateien zu vergleichen , meins und sagen wir die gesamte Vektordatei von Montreal und georeferenzieren sie dann automatisch.


Wenn es sich um Geopdfs handelt, sollten Sie gdal verwenden und in Vektor konvertieren, und Sie wären fertig. Wenn es sich nur um PDF-Dateien handelt, können sie noch Vektordaten enthalten oder nicht. Versuchen Sie, es in Inkscape zu öffnen und als DXF zu speichern. Bringen Sie das dxf in Arc und sehen Sie, ob Sie ein Polygon erhalten. Sieht leider nicht so aus, als ob Sie auf diesen Karten Koordinaten haben, aber sobald Sie die Projektion herausgefunden haben, sollten Sie in der Lage sein, Straßenkreuzungen aus Ihrem Dxf, die Sie erstellt haben, an derselben Kreuzung aus projizierten Daten zu fangen. Verwenden Sie einfach die Georeferenzierungssymbolleiste und 2 Punkte sollten reichen. Ich habe dafür vor ein paar Wochen ein auf Ghostscript basierendes Tool gebaut… Leider besitzt das Unternehmen, für das ich arbeite, das jetzt, aber Inkscape funktioniert problemlos… Besser als Digitalisieren sowieso.


Schau das Video: QGIS: How to Georeference PDF files?