Mehr

Ecw-Datei mit Mapserver

Ecw-Datei mit Mapserver


Ich habe ein Problem mit der ecw-Datei. Ich verwende Mapserver und Openlayer. Ich habe eine ecw-Datei und mache meine Tileindex-Datei mit gdaltindex. Ich möchte meine Map-Datei einfügen, ich habe viele Möglichkeiten ausprobiert, aber keine funktionieren. Wie kann ich meine ecw-Dateien in meiner Karte anzeigen?

PS: Ich habe übrigens Unterstützung für ecw-Dateien.


Es funktioniert ähnlich wie der Tileindex mit Geotiffs. Eigentlich würde ich empfehlen, zuerst mit einem Geotiff-Kachelindex und ein paar Bildern zu testen, damit Sie wissen, dass alles andere trotz ECW richtig konfiguriert ist. Wenn der Wechsel zu ECW zu Problemen führt, wissen Sie, wo Sie mit der Suche nach dem Grund für das Problem beginnen können. Es kann sein, dass die GDAL Ihres Mapservers ECW nicht unterstützt. Wenn Sie jedoch den Tileindex erstellen könnten, ist dies wahrscheinlich nicht der Fall. Zwei Vorschläge:

  • Vielleicht sind die Pfade im Tileindex nicht korrekt? Ich erstelle sie immer mit "-write_absolute_path", aber einige andere ziehen es vor, sie relativ zu SHAPEPATH zu schreiben http://www.mapserver.org/optimization/tileindex.html.
  • Erfahren Sie, wie Sie DEBUG in Ihren Mapfiles verwenden
  • Lernen Sie, mit dem Dienstprogramm shp2img zu testen, es beseitigt den Ärger, der durch die Clients und das Web verursacht wird. Sobald Sie wissen, dass der Mapserver in Ordnung ist, können Sie fortfahren und versuchen, ihn von Ihrem Client aus zu verbinden.
LAYER NAME 'ecw_tileindex_layer' TYPE RASTER #DEBUG 5 #Im Fehlerfall DEBUG auskommentieren und siehe MS_ERRORFILE TILEINDEX 'users/user/data/ecw_tileindex.shp' STATUS ON OFFSITE 0 0 0 METADATA 'wms_title"ecw_tile_G3 :3587' PROJEKTION ENDE 'init=epsg:4326' ENDE ENDE

Bearbeiten

Hier kommt das gesamte Verfahren zum Erstellen einer WMS-Ebene aus einer Reihe von Bildern.

  1. Erwerben Sie einige Bilder. Ich verwende die Demo-Images, die mit der Geoserver-Installation geliefert werden, und Dateien befinden sich im Verzeichnis geoserver-2.5data_dircoveragesmosaic_sample. Es sind PNG-Bilder, aber es ist nicht wichtig, da sich alle Bilder für Mapserver gleich verhalten, wenn er einen Treiber zum Lesen hat.
  2. Überprüfen Sie die native Projektion der Bilder. In diesem Fall kann dies durch Öffnen einer .prj-Datei erfolgen, die "AUTHORITY["EPSG","4326"]]" anzeigt. Gdalinfo ist das Standardwerkzeug zum Überprüfen der Projektion, aber es schlägt bei diesen PNG-Bildern fehl.
  3. Tileindex erstellen als

    C:ms4wappsimage_data>gdaltindex -write_absolute_path png_mosaic.shp *.png">

    Bei ECW-Images läuft alles ähnlich ab, aber es ist besser, zuerst mit einigen Images zu testen, die sicherlich von allen Mapserver- und GDAL-Versionen unterstützt werden.


    Schau das Video: ECW Projection Issues in ArcGIS